HLS Probealarm 05.07.06

Bitte in diese Foren nichts mehr posten! Sortiert eure Beiträge nun in die neue Forenstruktur
Antworten
Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1458
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von MiThoTyN » Mittwoch 12. Juli 2006, 23:41

Hallo zusammen!

Ich habe die ehrenvolle Aufgabe hier 2 Videos von turboquattro aka Mario zu veröffentlichen. Die Videos wurden beim letzten Probealarm in Darmstadt gemacht. Hier hat ja Michel diesmal die ELS gefilmt, während Mario nochmal an der Orangerie war.

Auf meine Bitte hin, hat er dann auch nochmal kurz ne Aufnahme vom laufenden Kompressor gemacht, damit man mal ein Gefühl dafür bekommt wie laut das ist. Und das ist jetzt mit E-Motor. Man stelle sich vor wie laut das ist wenn der 2-Takt Diesel da auf Hochtouren rattert.

Auch wenn das Video analog aufgenommen wurde und nachdigitalisiert wurde finde ich, dass die Tonaufnahme bisher die beste ist. Man hört hier richtig raus, dass die HLS eher in Richtung Trompeten gehen. Also die 16bar Druckluft hört man einfach. Auch kann man einen Bruchteil von Sekunde vor dem Start hören, wie das Druckluftventil öffnet. Es macht gaaaanz kurz Zisch .....

Die Aufnahmen könnt ihr euch hier runterladen :

http://www.gibma.de/sirene/hls_da_orangerie_050706.mpg (15 MByte)
http://www.gibma.de/sirene/kompressor_d ... 050706.mpg (3 MByte)

nochmal an Mario für die tollen Aufnahmen!

Gruß Joachim
Zuletzt geändert von MiThoTyN am Mittwoch 12. Juli 2006, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.

Klauskinski
Harter Kern
Beiträge: 427
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 11:10

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von Klauskinski » Mittwoch 12. Juli 2006, 23:52

Moin!

Klingt es wirklich so "trompetig" oder ist es ein wenig übersteuert?

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1458
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von MiThoTyN » Donnerstag 13. Juli 2006, 00:21

Beides. Sicher kommt dieses ganz schrille Trompeten von ner kleinen Übersteuerung. Aber ich meine dass die Übersteuerung überhaupt in Richtung "Trompeten" geht zeigt doch so ein bischen, dass hinter dem Heulen der HLS richtig Power dahinter steckt.

Was würde denn passieren, wenn man ne übersteuert aufnimmt ? Es würde vermutlich einfach nur derb kratzen. Aber dieses powervolle tröten schafft wohl nur die HLS.

Gruß Joachim

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von turboquattro » Donnerstag 13. Juli 2006, 00:37

*** an Joachim (MiThoTyN) für die Bereitstellung der
Videos hier im Forum !! ***


War sicherlich an der Grenze zum Übersteuern - aber nicht nur
für die Kamera

Witti76
Harter Kern
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 29. April 2004, 23:26

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von Witti76 » Donnerstag 13. Juli 2006, 08:42

Erst mal für das schöne Video.

Die Dieselmotoren die ich bis jetzt gehört habe. ( Von der HLS Köln Mengenich ( F 71 )
und der HLS Köln-Fühlingen ( 273 ) Sind nicht viel lauter als die Aufnahme vom Turboquattro. Ich denke mal,das was man am meisten raushört ist der Kompressor.

Gruß Witti
Zuletzt geändert von Witti76 am Donnerstag 13. Juli 2006, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
florianwesel
Harter Kern
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2005, 20:30
Wohnort: Colonia Ulpia Trajana

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von florianwesel » Donnerstag 13. Juli 2006, 23:08

Geeeeniaaaaal!

Und sie läuft noch richtig aus! Nicht wie in Nußdorf - so kurz vor dem Ende - unmotiviert das Ventil zu schließen. Ist wohl im wahrsten Sinne des Wortes 'ne Einstellungssache...
Carpe diem!

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1458
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von MiThoTyN » Freitag 14. Juli 2006, 01:10

Allerdings. Diese hier ist falsch eingestellt. Das Ventil läuft normal um die 3 Sek nach. Die HLS in Darmstadt Mornewegstraße und Kranichstein machen schneller zu wie man schon gesehen hat.

Gruß Joachim

ReinhardG
Harter Kern
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von ReinhardG » Freitag 14. Juli 2006, 22:24

Allerdings. Diese hier ist falsch eingestellt. Das Ventil läuft normal um die 3 Sek nach.
Kommt drauf an. Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass meine Schule ungefähr 50 Meter von einer F71 entfernt war und da wurden bei diesen Aufnahmen vom Klang her jede Menge alte Erinnerungen wach. Die lief auch so aus, also mit einem sehr langen Nachlauf, der auf jeden Fall über 3 Sekunden betrug. Und das war die ganzen Jahre nie anders - wenns falsch gewesen wäre, hätte der Monteur das bei irgendeiner Wartung sicher mal verändert. Der Zeitschalter bei der Kasseler HLS, der in der technischen Dokumentation zu sehen ist, ist auch auf 7 Sekunden eingestellt, wie man gerade noch erkennen kann.

Mir kam es bei "unserer" F71 immer so vor, als wenn die Lautstärke beim Hochlaufen und beim Auslauf besonders groß sei, so dass besonders der (damals noch verwendete) ABC-Alarm bei den Probealarmen richtig die Wände wackeln ließ. Der Dauerton klang auch so trompetenartig, ganz ähnlich wie hier - ich glaube, das ist ganz charakteristisch für eine pneumatische HLS. Er kam aber irgendwie nicht so "nervig" an, von der Lautstärke natürlich mal abgesehen, wie das Hoch- oder Runterlaufen. Wenn man draußen stand (10 Uhr war zeitweise mal Pausenzeit), spürte man allerdings so eine Art Kribbeln im Gesicht, wenn man sich der Sirene zuwandte. Die tiefen Töne beim Hoch- und Runterlaufen spürte man dagegen überall und auch dann noch, wenn man sich in einem Raum befand.

Gruß - Reinhard.

sirenboy

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von sirenboy » Samstag 15. Juli 2006, 14:22

Reinhard, wo stand diese besagte F71?

Sirenboy

ReinhardG
Harter Kern
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: HLS Probealarm 05.07.06

Beitrag von ReinhardG » Samstag 15. Juli 2006, 15:03

Das ist die F71 in Hannover-Linden, steht in der Datenbank. Bilder gibts leider keine, aber der Standort ist hier: http://www.goyellow.de/map?lat=52.35821 ... &z=17&mt=1

Die F71 war an der Stelle montiert, wo das Kreuz für den Kartenmittelpunkt steht, also ungefähr mittig auf der südlichen Dachseite. Unterhalb ist meine Schule, rechts davon, noch etwas näher, eine andere und zwischen der und dem Bunker steht auch noch ein Kindergarten (die kleine graue Fläche mit dem Flachdachgebäude daneben), also keine 20 Meter weg. Die anderen Gebäude da sind vier- bis fünfstöckige Altbauten, alles Wohnhäuser. Die obersten Stockwerke waren sozusagen Auge in Auge mit der HLS. Man sieht, dass sowas bei der Aufstellung keine Rolle gespielt hat.

Gruß - Reinhard.
Zuletzt geändert von ReinhardG am Samstag 15. Juli 2006, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste