Restaurierung meiner alten Elektror

Bitte in diese Foren nichts mehr posten! Sortiert eure Beiträge nun in die neue Forenstruktur
Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Freitag 4. Juni 2004, 20:47

Habe heute angefangen, den Stator der Elektror zu schleifen. Konnte leider keinen Mundschutz tragen, da die Brille dann sofort beschlagen hat. *würg* Ich hab das Zeug jetzt überall!!! Und das riecht so eklig giftig-moderig. Wer weiss, was früher in den Farben drin war. Eine Scheiss-Arbeit übrigens. Bin aussen fertig, aber innen komm ich nicht überall dran. Ausserdem ist die Farbe innen in einem besseren Zustand und geht nur schwer ab.
Ich habe bei Conrad Kugellager gefunden. Werde die alten aber erst mit einem Abzieher runtermachen , um die Maße genau aufnehmen zu können. Aber ab 2,50 € bin ich dabei.
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Freitag 4. Juni 2004, 21:10

super, mit dem lager. ich hab auch immer alles voll mit dem staub, bähh das brannt in den augen. aber mittlerweile nehme ich wieder eine abc-vollgesichtsgasmaske. kostet fast nix bei e-bay und ist die rettung in der not.
242

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Freitag 4. Juni 2004, 21:13

Wenn man kein Brillenträger ist... (
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Dienstag 15. Juni 2004, 08:03

steht in diesem buch (was ich leider noch nit hab...) auch was über die umdrehungszahl der elektror?
242

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Dienstag 15. Juni 2004, 16:52

Mag sein, hab aber noch nichts gefunden.
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Dienstag 15. Juni 2004, 21:59

ok. jetzt weiß ich mehr, denn das buch ist da. hätte nicht gedacht, dass diese sirene das alternativ-medell zur e57 war. elektror hat ja nur noch die e57 für großflächen und deine s3b für "gemeinden" produziert.
242

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Dienstag 22. Juni 2004, 23:29

das kann doch gar keine L 241 sein! dann hätte sie 9 statorfenster, wäre also eine luftschutzsirene mit 500Hz. deine hat aber 3 statorfenster, ist also eine FEUERSIRENE und diese kam auch nicht mehr im buch vor, sondern nur die luftschutzversion. ich schätze das deine aus der selben vertigung kommt, jedoch nicht die rlm-lizenz bekommen hat da sie ja für den krieg unnütze war.
242

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Dienstag 22. Juni 2004, 23:47

Das mit den 9 Ports ist mir bisher nicht aufgefallen im Buch. Aber die Klarheit wird wohl erst ein Testlauf bringen... irgendwann
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Sonntag 4. Juli 2004, 19:40

shit. wenn du zeit hast würde ich dann die fehlangaben von deiner seite entfernen, denn die amis sind jetzt verwirrt wegen den hertzzahlen etc.
242

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Sonntag 4. Juli 2004, 21:12

Mein Gott! die verstehen doch eh nicht, was da steht. Ich mach mir da keinen Stress. Denn ich weiss ja nicht wirklich, wie der Ton nachher ist. Wenn es eh nur eine Werkssirene sein sollte, kann der Ton auch irgendeinen Zwischenwert haben.
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Sonntag 4. Juli 2004, 21:30

klar da hast du recht. ich schätze aber, dass die eine beta-version für feueralarm ende des zweiten weltkrieg war, und nur noch nicht im buch erwähnt wurde. ich tippe auf 150Hz denn die umdrehungen liegen normalerweise bei 2800 und die hat 3 ports. was anderes kann eigentlich nicht rauskommen.
242

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Montag 5. Juli 2004, 17:03

Was von Vorteil wäre. Dann kann ich sie ja mal kurz laufen lassen, ohne dass die Feuerwehr sich angesprochen fühlt.
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Donnerstag 5. August 2004, 15:41

Das mit der L - Nummer im Anschlusskasten hat mich darauf gebracht, mal in den Anschlusskasten der Elektror zu schauen. Ich lese "272", also wohl L-272. D.h. also, das die Feueralarm-Version der L-241 auch eine andere Registrierungsnummer bekommen hat. Interessant!
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von HP.D » Sonntag 5. September 2004, 12:45

Heute gibts ein kleines Update auf meiner Homepage.

http://www.luftschutzsirene.de/9947.html

Seht selbst.
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1699
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Restaurierung meiner alten Elektror

Beitrag von Niklas » Sonntag 5. September 2004, 14:26

ach wunderbar, das sieht man gern. nimmst du ne spezielle alu-grundierung?
242

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste