Vorstellung

Forenregeln, Anfängerfragen, persönliche Erfahrungen und Ängste, Meinungen, die Foren betreffendes
GüldnerG45
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 18:30

Re: Vorstellung

Beitrag von GüldnerG45 » Montag 1. Oktober 2018, 15:46

Hallo zusammen,

hier nun das versprochene Video.
Achtung, geht gleich los:

https://www.youtube.com/watch?v=KmRZb51 ... e=youtu.be

Im Moment hab ich leider nur ein komprimiertes Handyvideo, aber beim nächsten Probealarm mach ich mal eins mit meiner Videokamera...
Wenn ich Zeit hab lad ich noch eins vom handgetakteten Luftalarm hoch. Da konnten wir uns nach dem Umbau nicht beherrschen und haben das auch zur Probe gegeben.

Also wenn ich dran denke, dass ich am 12.Mai meine Videokamera aufgebaut hatte, um den letzten Probealarm "unserer" alten Sirene vor dem Abriss und der Verschrottung der selben zu filmen wird mir ganz anders.

Viele Grüße

Markus

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1703
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorstellung

Beitrag von Niklas » Montag 1. Oktober 2018, 21:49

Echt tolle Arbeit.
Gibt es ggf. mal Fotos von der zugehörigen Elektroinstallation?

Grüße aus Frankfurt.

GüldnerG45
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 18:30

Re: Vorstellung

Beitrag von GüldnerG45 » Montag 1. Oktober 2018, 22:40

Hallo,

Danke für das viele Lob

Ja Bilder von der Elektroinstallation hab ich auch:
20180827_195502.jpg
Hier die Unterverteilung im Dachboden. Diese wird von der Unterverteilung im 1. Stock mit 5x10mm² versorgt. Die oberen Automaten sind für die Beleuchtung und Steckdosen, die Sirene hat in der unteren Reihe einen eigenen FI.

Die Erdung erfolgt direkt am Mast mit 1x16mm². Davon kann ich bei Bedarf auch noch ein Bild machen.
20180825_180531.jpg
Hier die Steuerung mit Ölschütz, FWE und Taktsteuergerät, noch im Testaufbau. Ist jetzt natürlich fest angeschlossen.
Im Moment sind wir am Diskutieren, ob wir einen MS200-MPS 4/C anstatt dem alten Telefunken FWE und dem Taktsteuergerät, damit die Sirene auch "Warnung" wiedergeben kann. Das muss aber die Gemeinde mit dem Landratsamt klären. Hoffentlich bevor die Tetra Alarmierung oder sonst was kommt...

Das Ganze hat natürlich ein Elektriker gemacht und auch die entsprechenden Isolationsmessungen durchgeführt.


Aber so langsam hab ich mich glaub ich bei euch infiziert. Ich kann durch kein Dorf mehr fahren, ohne auf den Dächern zu schauen wo die Sirene steht. Ich hoffe, das gibt sich wieder...

Gruß

Markus

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1388
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Vorstellung

Beitrag von hoffendlichS3 » Montag 1. Oktober 2018, 22:50

Für nur noch Warnung zusätzlich reich ein normaler MPS4, da frag mal den Sirenator, der hat noch passende^^

Müsst Ihn nur eure HF aus eurem bei dem anderem Einlöten, das ist fix gemacht.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

GüldnerG45
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 18:30

Re: Vorstellung

Beitrag von GüldnerG45 » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:58

Ich denke ein normaler MPS4 hat nur 2 Stimmgabeln für Feueralarm. Aber das wäre egal, den 4/C hab ich schon daliegen. Den kann ich halt nicht einbauen, weil da nix mit umlöten ist, das muss ich das Eprom ja brennen lassen.
Aber das Technische ist nicht das Problem.

Erst muss die Gemeinde klären, ob der Landkreis überhaupt Interesse hat, in die Richtung was zu machen. Immerhin soll ja bald (also seit einigen Jahren) die Tetra Alarmierung kommen...

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1685
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung

Beitrag von sirenator » Dienstag 2. Oktober 2018, 22:01

Also den MPS4 gibt es auch mit 4 Stimmgabeln. Der kann dann Feuer, Warnung und Probealarm. Das gute bei dem ist das man wirklich noch die 5-Tonfolge einfach umlöten kann. Nicht wie beim C ;-)

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1488
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Vorstellung

Beitrag von FunkerVogth » Mittwoch 3. Oktober 2018, 16:26

Normalerweise würde man die Sirene nicht so in das Dachbauen schalltechnisch.
Dadurch hasste ne Dämpfing in Richtung Kirche.

Allerdings sieht das auf dem Foto so aus, also ob das Schulhaus oberhalb der Stadt liegt und nach hinten, also Richtung Kirche nicht mehr viel kommt, dann wäre es egal und vernachlässigbar und hätte auch so ne kleine sinnvolle Richtwirkung.


Und noch eine Bitte, kannste mal ein gutes Bild vom Typenschild des S140 Schaltkasten machen?
Will mal sehen welche Jahreszahl und ob dort noch der Abnahmestempel der Wehrmacht (Reichsadler) zu sehen ist.
Beispiel:
Dateianhänge
Bild 041.jpg

GüldnerG45
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 18:30

Re: Vorstellung

Beitrag von GüldnerG45 » Mittwoch 3. Oktober 2018, 16:45

Richtig, das alte Schulhaus liegt ziemlich auf dem höchsten Punkt des Ortes und dahinter kommen außer der Kirche nur noch ca. 4 Häuser in unmittelbarer Nähe.
Die Richtwirkung durch das Dach konnte man gestern bei einem Alarm sehr gut hören, vor allem weil das eigentliche Dorf im Tal liegt und die Schallwirkung vom gegenüberliegenden Wald noch verstärkt wird.

Für die Montage war der große Vorteil, dass sich unter dem Standort ein großer Unterzug im Dachboden befinden, worauf wir den Mast stellen konnten und, dass wir die Sirene dadurch nicht so hoch heben mussten ;-)

Im Vergleich zum alten Standort auf dem Feuerwehrhaus ist die Sirene jetzt im gesamten Dorf und auch in zwei Außenorten viel besser (oder überhaupt erst) zu hören. Von daher passt der Standort sehr gut.

Gerne kann ich dir ein Bild vom Typenschild machen. Aber leider sind auf dem S140 und auf der Sirene keine Jahreszahl und auch kein Abnahmestempel zu sehen. Das Baujahr würde mich nämlich auch brennend interessieren.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1488
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Vorstellung

Beitrag von FunkerVogth » Mittwoch 3. Oktober 2018, 16:49

Ok, aber mach es trotzdem mal, das Foto. Danke

GüldnerG45
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 18:30

Re: Vorstellung

Beitrag von GüldnerG45 » Mittwoch 3. Oktober 2018, 16:54

So, ich hab gleich mal geschaut, ich hab sogar ein Foto auf dem Handy gehabt. Scheinbar hab ich das falsch in Erinnerung, demnach müsste 1940, das Baujahr sein, oder? Und unter dem Farbfleck könnte vermutlich der Adler sein.
20180528_190443.jpg
Dann hab ich mich getäuscht, auf der Sirene selber ist nirgends ein Baujahr zu sehen.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1488
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Vorstellung

Beitrag von FunkerVogth » Mittwoch 3. Oktober 2018, 17:08

Hallo.

Jepp 1940, also einer der ersten Serie.....sieht man auch wenn wir unsere Seriennummern vergleichen, meiner ist 1944.

Der Adler wird wirklich unter dem Farbfleck sein......denn verschwinden lassen kann man ihn nicht so einfach, weil er eingeschlagen ist......mach mal die Farbe ab ;-)

Hab Dir übrigens ne PN geschickt.

Ralph
IG-WaSi Team
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 15:26
Wohnort: Langlingen

Re: Vorstellung

Beitrag von Ralph » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:08

Ich bitte darum HIER nicht weiter ins Thema zu gehen, denn wir sind hier noch immer in der "Vorstellung".
Wir sollten da in die andere Kategorie wechseln.

Ralph
___________________________________________________

Aus aktuellem Anlass IG WaSi Nutzungshinweise

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast