Vorstellung

Forenregeln, Anfängerfragen, persönliche Erfahrungen und Ängste, Meinungen, die Foren betreffendes
Antworten
Benutzeravatar
Hyper
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 11:50

Vorstellung

Beitrag von Hyper » Mittwoch 6. Juni 2018, 12:01

Hallo ich beschäftige mich auch beruflich mit dem Thema Sirenen und neue Sirenenlösungen, speziell mit LRAD Systemen, bei denen es nicht nur um Töne sondern auch um Sprache mit extrem hoher Reichweite und Verständlichkeit geht. Sehen z.B. so wie auf den Bildern aus. Ich freue mich hier auf einen tollen Austausch!
Dateianhänge
Clipboard01.jpg
Clipboard02.jpg

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1333
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Vorstellung

Beitrag von hoffendlichS3 » Mittwoch 6. Juni 2018, 16:10

Herzlihch wilkommen^^

Wir sind gespannt, gerade Sprache ist ein Problem, aufgrund der Schallaufzeiten.
Wen man dann zwischen mehreren Sirenen hockt versteht man ja leider nichts mehr^^
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Hyper
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 11:50

Re: Vorstellung

Beitrag von Hyper » Freitag 8. Juni 2018, 10:30

Ja, Reflexktionen und Überlagerungen können auch zu Auslöschungen -sofern genau die Phase getroffen wird- führen. Extrem selten in der freien Natur. Im Tonstudio jedoch sehr gut nachzustellen, wenn man bei einem Stereo Signal eine Phase dreht. Platziert man die Systeme jedoch so, dass die Bereiche sich nur leicht überschneiden (minimaler Echoeffekt durch Laufzeiten), so kann man auch mit der Überlagerung die Sprache, die Systeme sehr gut verstehen. Wichtig ist dabei die Quelle, sie sollte eine hohe Verständlichkeit und Qualität haben, sonst wäre der Sprachmatsch auch ohne Überlagerung nicht zu verstehen......was leider bei sehr vielen Hörnern von ELA Anlagen der Fall ist.
Bei einer Abdeckung der LRAD 360° Systeme von bis zu 3,5km², eher ein sehr geringes Problem. Sei es drum, nicht dem Marketing vertrauen, sondern testen, sonst glaubt man die Reichweite und die Verständlichkeit eh nicht oder? Zumndest ging es mir so. :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast