Kosten einer Sirene

Fragen und Antworten zur Technik von Sirenen, Sirenensteuerungen, Auslösegeräte etc. sowie Grundlagen
E57Benedikt
Sirenenexperte
Beiträge: 558
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 18:17
Wohnort: Altweilnau, Weilrod
Kontaktdaten:

Kosten einer Sirene

Beitrag von E57Benedikt » Freitag 18. Juni 2010, 14:21

Hallo,
Ich würde gerne wissen wie viel die Sirenen kosten.Eine hab ich schonmal: Pintsch Bamag: SES 250-M05 3184,50€/SES 250-M10 4319,60€/SES 500-M05 4226,10€/SES 500-M10 5213,30€/SES 1000-M05 7557,20€/ SES 1000-M10 8807,90€

Mich würde interessieren was eine E57 oder eine HLS237/Pintsch Bamag kosten würde
Gruß Benedikt
Eine E57 bleibt immer gleich , auch wenn sie ausgeheult hat .
BahnPedia - Aktuelle Infos über den Bahnbetrieb
Berufsfeuerwehr Prag

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Fox 1 » Freitag 18. Juni 2010, 14:34

Denk dran, dass die Sirene vom Typ E 57 generalüberholt sind.

Der Preis inkl. Mehrwertsteuer beträgt ca 1.500 - 2.000 €. Dann musst du noch den Zubehör dazurechnen dann bist du schon bald bei 5.000 bis 6.000 €.

Leider finde ich die Seite nicht mehr, indem angegeben wurde, wie hoch der Preis ist.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 901
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Fahrradklingel » Freitag 18. Juni 2010, 15:10

Pintsch Bamag stellt die übrigens gar nicht selbst her, sondern vertreibt die nur. Bin mir nicht sicher wer die tatsächlich herstellt, SES ist jedenfalls normalerweise Sonnenburg.

Was eine HLS damals mal gekostet hat (dass die heute nicht mehr verkauft werde, solltest du ja wissen...) findest du an verschiedenen Stellen im Forum oder auf der bekannten HLS-Seite.

Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 514
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Land 4-4 » Freitag 18. Juni 2010, 17:34

Hallo, habe das Angebot von einem renomierten Fachbetrieb... vom Dezember letzten Jahres:

Pos. 3:

Eine Motor- Sirene nach DIN E57 für das Feuerwehrhaus der Abteilung XXX bieten wir Ihnen wie folgt an:

Sonnenburg Motor Sirene – generalüberholt - , bestehend aus:

- Sirenenmotor mit Montageflansch Ständerkopf und Schutzdach
- Schutz Zwischenisolierung
- 3m Sirenenmast nach DIN 3546 mit Montageflansch
- Befestigungsmaterial
- Universal Dachdurchführung
- Erdungsschelle
- Schaltschrank für Kraftstromanschluss und Sicherungen


Setpreis komplett pro Stück 2740,00 Euro
natürlich + Mwst.!
Gruß Land 4-4

E57Benedikt
Sirenenexperte
Beiträge: 558
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 18:17
Wohnort: Altweilnau, Weilrod
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von E57Benedikt » Samstag 19. Juni 2010, 07:51

Wow,dann weiß ich jetzt bescheid Danke!

Gruß Benedikt
Eine E57 bleibt immer gleich , auch wenn sie ausgeheult hat .
BahnPedia - Aktuelle Infos über den Bahnbetrieb
Berufsfeuerwehr Prag

Benutzeravatar
ThorKonnat
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 17:41

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von ThorKonnat » Sonntag 20. Juni 2010, 18:25


E57Benedikt
Sirenenexperte
Beiträge: 558
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 18:17
Wohnort: Altweilnau, Weilrod
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von E57Benedikt » Sonntag 20. Juni 2010, 18:30

WOW!! Wirklich super! Vielen Dank.

Gruß Benedikt
Eine E57 bleibt immer gleich , auch wenn sie ausgeheult hat .
BahnPedia - Aktuelle Infos über den Bahnbetrieb
Berufsfeuerwehr Prag

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Laatze » Sonntag 20. Juni 2010, 18:40

Da kann man echt vom Hocker fallen....

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Sirenen-Steff » Sonntag 11. Juli 2010, 12:00

Da spricht die E57 auch wieder für sich!
Fast 3.000€ kostet die "nur".

Jetzt würde ich gerne wissen, ob man sich eine Sirene kaufen darf mit seinem eigenen Geld und dann bei der Feuerwehr/Gemeinde nachfragen, ob man diese auf seinem Dach aufstellen lassen darf und ins Alarmierungssystem miteinbeziehen kann.

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Fox 1 » Sonntag 11. Juli 2010, 12:15

Wenn du den Unterhalt bezahlst, würden die sich freuen. Der Stromlieferer ebenfalls. Aber eine generalüberholte E57 an einem Privatmann? Dann könnte auch ein Privatmann ein BOS-Funkgerät kaufen.

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 584
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig/Bietigheim-Bissingen
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Teefix » Sonntag 11. Juli 2010, 13:18

Warum dürftest du dir als Privatmann keine E57 kaufen dürfen??? Solange du sie nur besitzt und keinen Unfug damit machst, ist das kein Problem. Gleiches gilt übrigens auch für BOS-Funkgeräte. Der Besitz ist möglich und straffrei, wenn du es benutzt und dich erwischen lässt bist du dran.

Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 514
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Land 4-4 » Sonntag 11. Juli 2010, 13:22

Genau!
www.e...y.de!
Interessiert niemanden ob du darfst!
Gruß
Land 4-4

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Fox 1 » Sonntag 11. Juli 2010, 21:25

Teefix hat geschrieben:Warum dürftest du dir als Privatmann keine E57 kaufen dürfen??? Solange du sie nur besitzt und keinen Unfug damit machst, ist das kein Problem. Gleiches gilt übrigens auch für BOS-Funkgeräte. Der Besitz ist möglich und straffrei, wenn du es benutzt und dich erwischen lässt bist du dran.
Das leuchtet ein. Siehe hier. Kopfschütteln bei einem Richter aus Bayern.

Troubadix
Harter Kern
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 18:42

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Troubadix » Dienstag 20. Juli 2010, 19:33

Sirenen-Steff hat geschrieben:Da spricht die E57 auch wieder für sich!
Fast 3.000€ kostet die "nur".
Ich finde die Preise in Ordnung! Man muss bedenken, dass solche Geräte sicher nur in sehr geringen Stückzahlen hergestellt bzw. generalüberholt werden. Man lasse nur mal einen einfachen Motor neu wickeln, das kostet auch richtig Geld. Und bei einer Sirene werden sicherlich die einzelnen Komponenten von Hand gereinigt, gesandstrahlt und lackiert, diverse Kleinteile erneuert, das Schutzdach ist wahrscheinlich komplett neu... Ich find den Preis fair. Und mal ehrlich: Was bekommt man denn sonst schon an Technik für solches Geld, was dann 40 Jahre und länger hält?

Und für Privat: Ich könnte mir schon vorstellen, dass es Freaks gibt, die sich so ein Teil als Deko in die Wohnung stellen. Man muss nur genug Freak sein oder viel Geld haben (oder am besten beides *grins*).


Thomas

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Kosten einer Sirene

Beitrag von Fox 1 » Dienstag 20. Juli 2010, 21:34

das Schutzdach ist wahrscheinlich komplett neu...
Muss es ja. Kann mal passieren, dass sich das Schutzdach "unfreiwillig" verabschiedet.
Und für Privat: Ich könnte mir schon vorstellen, dass es Freaks gibt, die sich so ein Teil als Deko in die Wohnung stellen. Man muss nur genug Freak sein oder viel Geld haben (oder am besten beides *grins*).
Hatten wir auch schon: E57 mit Schutzdach auf einem Bücherregal und E57 als Wohnzimmertisch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast