Sirenen Schaltkasten und 230V???

Fragen und Antworten zur Technik von Sirenen, Sirenensteuerungen, Auslösegeräte etc. sowie Grundlagen
Antworten
Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Teefix » Freitag 24. Dezember 2010, 12:59

Hallo,

wie es der Titel vielleicht schon verrät, würde ich gerne eine S0 mit einem Schaltkasten verbinden. Da aber der SK normalerweise für 400V ausgelegt ist, wollte ich mal fragen, ob sich da schon mal einer Gedanken zu gemacht hat oder ob das überhaupt geht.

Gruß Momo

Benutzeravatar
KL7000F
IG-WaSi Team
Beiträge: 994
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 05:38

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von KL7000F » Freitag 24. Dezember 2010, 13:06

Schlagt mich nicht, aber wenn nur eine Phase verwendet wird dann müsste es doch klappen oder?
"Sirenen sind durch nichts zu ersetzen, ausser durch bessere Sirenen..." (Cimolino - 2012)
Elektror L1137/1237 (verkauft!), FWE Sonnenburg MS 200 MPS 4

http://www.ki-tools.de/images/Step5/
Sirenen-Smilies (by Step5)

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Laatze » Freitag 24. Dezember 2010, 13:17

Bin zwar kein Experte auf dem Gebiet aber mein Kumpel, der Elektriker ist hat meine S2a mit 220V auch an den Standart-Schaltkasten angeschlossen.
Wie das geht, weiß ich nicht, aber es geht. :)

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Teefix » Freitag 24. Dezember 2010, 13:23

Ok, wenn es geht ist das ja schonmal wunderbar. Wenn jetzt noch einer sagen kann wie genau bin ich glücklich...

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Fox 1 » Freitag 24. Dezember 2010, 13:46

Ein Elektroherd mit 400 V kann man auch an 230 V anschließen, sofern es eine Brücke hat.

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1683
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von sirenator » Freitag 24. Dezember 2010, 13:53

Das ist recht simpel. An den drei Außenleitern wird im innern des Kastens an einer Phase die Steuerspannung für das Schütz und den ganzen Rest abgegriffen. Man muss nur anhand des Schaltbildes schauen welcher Leiter es ist und man schließt diesen halt an und greift am anderen ende auch da wieder den Strom ab für die Sirene...
Auf gutes Gelingen! VORSICHT MIT ARBEITEN AN STROM! Ich übernehme keine Garantie!

Ralph
IG-WaSi Team
Beiträge: 1067
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 15:26
Wohnort: Langlingen

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Ralph » Freitag 24. Dezember 2010, 13:59

Also:
Als Zuleitung benötigst du schonmal "nur" eine 3-adrige Leitung für 230 Volt (braun oder schwarz, blau, grün/gelb)
Fester Anschluss oder SCHUKOstecker dran??
Dann klemmst du einfach N (blau) auf die Klemme "MP" und die Phase (braun oder schwarz) auf L1(R).
Den grün/gelben kannst du bei schutzisoliertem Gehäuse weglassen. Ansonsten ans Gehäuse oder eine dafür vorgesehene Klemme. (Achtung! Wenn du den grün/gelben mit auf MP kelmmst fliegt der FI oder wenn die Zuleitung einen SCHUKOstecker hat gibts nen Kurzschluss/Erdschluss!)

Im normalfall wird die Ansteuerug für das Schütz (der Steuerstromkreis) von L1(R) abgenommen. Wenn dies nicht der Fall ist probierst du als nächstes L3(T) und wenn dann immernoch das Schütz nicht anzieht L2(S).
Frohes gelingen! :-)

Edit: sirenator war schneller... :-)
___________________________________________________

Aus aktuellem Anlass IG WaSi Nutzungshinweise

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Teefix » Freitag 24. Dezember 2010, 14:15

@Sirenator: vielen Dank für die schnelle Antwort.

@Ralph: Vielen Danke, für deine ausführliche Beschreibung.

Zum Verständnis, das ganze soll ein "kleines" Anschauungsmodel sein, ob da ein Stecker oder ein fester Stromanschluß dran kommt, klärt sich noch.

LG Momo

braun
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 13:31

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von braun » Samstag 25. Dezember 2010, 11:59

Ich habe meine S2a auch an einen normalen Schaltkasten angeschlossen. Vom Funkerwirkempfänger auf das Schaltrelais und dann eben nur L1 und MP sowie 0 zur Sirene Weitergeleitet.
L2 und L3 werden sodann nicht benötigt.

Gruß Klaus

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Teefix » Samstag 25. Dezember 2010, 12:41

Hallo Klaus,

magst du von dem Klemmleisten im SK mal ein paar Bilder machen??? Habe es zwar in der Theorie jetzt verstanden, aber Bilder helfen immer besser.

Danke und LG

Momo

Ralph
IG-WaSi Team
Beiträge: 1067
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 15:26
Wohnort: Langlingen

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Ralph » Samstag 25. Dezember 2010, 20:32

Ich hab auch ein Bild. Ist wirklich was ganz einfaches:

R, S, T => L1, L2, L3 (Einspeisung) 1 ist gleich R (Drahtbrücke oben), also wird auch von dort die Steuerspannung abgenommen

3 ist auch gleich Mp (ebenfalls kleine Drahtbrücke oben)

Ausgang zur Sirene ist dann nur Mp und U.

Die Klemmen S, T, V und W bleiben einfach frei und werden für dein Vorhaben nicht benötigt.

Einspeisung: Phase auf R klemmen und N auf Mp.
Abgang Sirene: Phase auf U und N auf Mp.
Schutzleiter am besten direkt mit einer Lüsterklemme oder Wagoklemme zusammenlegen.
Dateianhänge
Schuetz2.JPG
___________________________________________________

Aus aktuellem Anlass IG WaSi Nutzungshinweise

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Sirenen Schaltkasten und 230V???

Beitrag von Teefix » Sonntag 26. Dezember 2010, 10:21

Perfekt!!!

Danke...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste