Technik/Aufbau HLS

Fragen und Antworten zur Technik von Sirenen, Sirenensteuerungen, Auslösegeräte etc. sowie Grundlagen
Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 504
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Technik/Aufbau HLS

Beitrag von ECN 2400 » Samstag 4. Februar 2017, 14:36

Hallo,

eine Frage an die HLS Experten.

Angenommen ich möchte aus vorhandenen Ersatzteilen eine HLS (Gebäudemontage) aufstellen. Angenommen Druckluftanschluss und Strom ist im Gebäude vorhanden.

Was benötige ich auser dem Schallgeber und dem Motor noch alles? Insbesondere ist es notwendig dieses riesigen alten Schaltschrank zu montieren bzw. darf dieser überhaupt genutzt werden (heutige Strom Vorschriften usw.)

Bitte keine Grundlagendiskusion ob das Sinn machen würde und das ECN's die Zukunft sind usw. es geht einfach um die technischen Vorraussetzungen.

Auch gerne Nachrricht über PN.

Danke für eure Tipps.

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von Niklas » Samstag 4. Februar 2017, 15:11

Eigentlich braucht Du nur eine leistungsstrake 24V Stromversorgung, zwei Schütze und ein abfallverzögertes Hilfsrelais, sofern die Taktansteuerung von außerhalb kommt. Dann noch Sicherungen für den Motor, das Druckluftventil und den Steuerstromkreis und gut is...

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von sirenator » Samstag 4. Februar 2017, 15:44

Niklas hat geschrieben:Eigentlich braucht Du nur eine leistungsstrake 24V Stromversorgung,
Wieso das?
Reicht doch schon wenn zwei dicke 12V Solarakkus genommen und z.B. über Photovoltaik geladen werden. Oder wer es schneller mag kann die Akkus dann über Netz laden.

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 504
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von ECN 2400 » Samstag 4. Februar 2017, 15:59

Niklas hat geschrieben:Eigentlich braucht Du nur eine leistungsstrake 24V Stromversorgung, zwei Schütze und ein abfallverzögertes Hilfsrelais, sofern die Taktansteuerung von außerhalb kommt. Dann noch Sicherungen für den Motor, das Druckluftventil und den Steuerstromkreis und gut is...
Strom käme vom Gebäude.

Was macht dieses Hilfsrelais?

Taktansteuerung über Funk mit FWE.

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von Niklas » Samstag 4. Februar 2017, 17:34

sirenator hat geschrieben:Wieso das?
Reicht doch schon wenn zwei dicke 12V Solarakkus genommen und z.B. über Photovoltaik geladen werden. Oder wer es schneller mag kann die Akkus dann über Netz laden.
Hab doch nicht gesagt, woraus die Stromversorgung bestehen muss ;)
ECN 2400 hat geschrieben:Was macht dieses Hilfsrelais?
Das abfallverzögerte Hilfsrelais sorgt dafür, dass das Druckluftventil beim Auslaufen des Sirenenmotors, also beim abheulen
noch offen ist und der Ton somit nicht im Takt der Ansteuerung abgehackt wird.

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 504
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von ECN 2400 » Samstag 4. Februar 2017, 23:26

@Niklas: Danie für die Erklärung.

Ok ich merke die Elektrik ist nicht ganz so einfach, da muss ich mal nen Elektriker befragen...

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von Fahrradklingel » Sonntag 5. Februar 2017, 04:11

Naja, da gibt es doch fertige Relais für sowas, praktischerweise zur Hutschienenmontage.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1364
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 5. Februar 2017, 20:45

Ja schon ist das Relais fertig abfallverzögert... Aber das muss auch verdrahtet werden.

Wenn ich den original Schrank hätte würde ich den mit montieren.
Ansonsten machst schon Preislich eher sinn eine Logo 12/24RC zu kaufen, die ist billiger als die 3 Relais.
Allerdings brauchst du einen dicken fetten DC-Leistungsschater für den Motor.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von Niklas » Sonntag 5. Februar 2017, 21:44

Man muss die Relais ja nicht neu erwerben.
Wenn man die richtigen Leute hier fragt, gibt's die auch für 'ne Schachtel Kippen ;)

Achja und als 24V Schütz/Leistungsschalter tut es locker ein gebrauchtes
Lastrelais aus 'nem LKW. Das gibt's auch neu für schmales Geld.

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 504
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von ECN 2400 » Sonntag 5. Februar 2017, 22:02

hoffendlichS3 hat geschrieben:Ja schon ist das Relais fertig abfallverzögert... Aber das muss auch verdrahtet werden.

Wenn ich den original Schrank hätte würde ich den mit montieren.
Ansonsten machst schon Preislich eher sinn eine Logo 12/24RC zu kaufen, die ist billiger als die 3 Relais.
Allerdings brauchst du einen dicken fetten DC-Leistungsschater für den Motor.
Ich glaube ein Schrank wäre noch vorhanden.

@Niklas: Hinweis verstanden, Danke: -)

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von Fahrradklingel » Sonntag 5. Februar 2017, 22:25

Wo wir grad über Lastschalter nachdenken... Druckluft ist da, auch ein Magnetventil mit hinreichendem Durchgang?

Ich hoffe, falls das Realität wird, berichtest du uns hier ausgiebig? :-)

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 504
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von ECN 2400 » Sonntag 5. Februar 2017, 23:01

Du meinst das Signalventil? Ich denke ja.

Druckluft gebäudeseitig vorhanden, aber natürlich noch nicht auf dem Dach.

Noch ist alles nur eine Idee, bestehend aus Ersatzteilen....theoretisch möglichem Gebäude.....und einer guten vorzeigbaren Planung (die ist natürlich noch nicht vorhanden).....

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1364
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von hoffendlichS3 » Montag 6. Februar 2017, 22:08

Druckluft in welchem Maße?

Der originale Behälter fasst meines wissens nach 6000L und ist mit 16 bar gefüllt.
Ergibt eine Luftmenge von 96000L.

Der Behälter soll für 10 Signale ohne nachfüllen ausreichen. Gehen wir von einem gefallenem Druck auf 8 Bar aus.
Das Würde bedeuten, das 10 Signale eine Luftmenge von 48000L benötigen.
Dem enstprechend für EIN Signal eine Menge von 4800L bei mindestens 8 Bar...

Viel Glück ! :D
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 504
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von ECN 2400 » Montag 6. Februar 2017, 22:55

Unsere alten (umgebauten) HLS haben max. 9 bar?

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1364
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Technik/Aufbau HLS

Beitrag von hoffendlichS3 » Montag 6. Februar 2017, 23:35

Hm.. naja gut das senkt das Volumen. Soweit ich weis ist Betriebsdruck aber 16 Bar in Serie...???
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast