Sirenenkontrollschrank ?

Fragen und Antworten zur Technik von Sirenen, Sirenensteuerungen, Auslösegeräte etc. sowie Grundlagen
Antworten
dc273
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 21:09

Sirenenkontrollschrank ?

Beitrag von dc273 » Sonntag 15. Oktober 2017, 22:07

Hallo,

in Waghäusel-Kirrlach (LK Karlsruhe) gibt es noch 5 E57, ob sie aktiv sind weiß ich nicht. Der letzte Probealarm war 2004, auf FWE wurden sie alle in den 90ern umgerüstet.

Allerdings gibt oder gab es beim Feuerwehrhaus solche einen Sirenenkontrollschrank der laut einem Feuerwehrmann ans Postnetz angeschlossen war und man via Lämpchen sehen konnte welche Sirene aktiv ist.
schrank.jpeg
Dort wurden alle damaligen Sirenenstandorte gelistet 8 Stück in der Zahl wobei davon meines Wissens noch 5 vorhanden sind, wobei eine wohl im laufe der Jahre umgesetzt wurde. Die Sirenen wurden wohl alle anfang - mitte der 60er Jahre aufgebaut. An einem Schaltkasten war ich mal und ich meine 1963 als Baujahr gelesen zu haben. Würde auch zum Design des Kontrollschranks passen.

Kennt jemand solch ein Gerät und wie funktionierte das Technisch ?

Gruß dc273

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1333
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Sirenenkontrollschrank ?

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 15. Oktober 2017, 22:13

Moin!

Auf jeden Fall kein genormtes Teil der Post o.Ä.
Eigenbau oder Auftragsarbeit, die gläser sind einfache Lampenfelder die damals gängig waren.

Wird wsich wohl ehe rm eine FMAS gehandelt haben, deren Kontrolllampen hier angeschlossen wurden,
oder wenn mit Aktiv gemeint ist, einfach zwei FMAS-Relais zusammmen, eins Sirene eins hier die Lampe.

Aufmachen und bitte AUSSAGEKRÄFTIGE Bilder, nicht immer solche wo das drum herum abgesäbelt ist.
Gerade das kann sehr viel verraten.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

dc273
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 21:09

Re: Sirenenkontrollschrank ?

Beitrag von dc273 » Sonntag 15. Oktober 2017, 22:36

hoffendlichS3 hat geschrieben:
Sonntag 15. Oktober 2017, 22:13
Moin!

Auf jeden Fall kein genormtes Teil der Post o.Ä.
Eigenbau oder Auftragsarbeit, die gläser sind einfache Lampenfelder die damals gängig waren.

Wird wsich wohl ehe rm eine FMAS gehandelt haben, deren Kontrolllampen hier angeschlossen wurden,
oder wenn mit Aktiv gemeint ist, einfach zwei FMAS-Relais zusammmen, eins Sirene eins hier die Lampe.

Aufmachen und bitte AUSSAGEKRÄFTIGE Bilder, nicht immer solche wo das drum herum abgesäbelt ist.
Gerade das kann sehr viel verraten.
Habe das Bild auch nur von einem Freund erhalten der bei der Feuerwehr ist und habe selbst kein Zugang zu dem Kasten. Mich würde nur interessieren wie sowas technisch funktioniert. Ob da eine Steuerleitung von dem Warngestell in der Vermittlungstelle zur dem Kasten ging ?

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1333
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Sirenenkontrollschrank ?

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 15. Oktober 2017, 22:59

Dann wärs nicht so ein "Bastelteil". Die Post hätte auch mit Schauzeichen gearbeitet.
Die Wahrscheinlichkeit das dort wirklich die Warnanschlüsse waren ist sehr gering.

Aber es gab gemeinden da waren die Sirenen für Feuerwehr und ZB streng getrennt.
Daher gab es teils zwei Sirenen auf den Dächern, eine für den ZB, eine für die Feuerwehr.
Ich würde daher eher ein eigenes Sirenennetz mit Sirenen nur für die Feuerwehr vermuten.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

dc273
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 21:09

Re: Sirenenkontrollschrank ?

Beitrag von dc273 » Sonntag 15. Oktober 2017, 23:18

hoffendlichS3 hat geschrieben:
Sonntag 15. Oktober 2017, 22:59
Dann wärs nicht so ein "Bastelteil". Die Post hätte auch mit Schauzeichen gearbeitet.
Die Wahrscheinlichkeit das dort wirklich die Warnanschlüsse waren ist sehr gering.

Aber es gab gemeinden da waren die Sirenen für Feuerwehr und ZB streng getrennt.
Daher gab es teils zwei Sirenen auf den Dächern, eine für den ZB, eine für die Feuerwehr.
Ich würde daher eher ein eigenes Sirenennetz mit Sirenen nur für die Feuerwehr vermuten.
Also bei uns wurde die Sirenen definitiv vom Warnamt und Feuerwehr angesteuert. Aber habe mich gerade mal in das FMAS Thema eingelesen, das dürfte schon passen da an dem einen Sirenenstandort noch ein Handmelder vor Ort ist und an einem anderen Sirenenstandort war vor ca 10 Jahren auch defintiv noch einer. Dann könnte es sein dass der Kasten nicht die ausgelösten Sirenen anzeigt sonder die ausgelösten Handmelder.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste