Anleitung: E57 als Wohnzimmertisch

Berichte über komplette Restaurationen von Sirenen und Zubehör, bzw. Eigenbauten von Sirenen, Steuerungen und Zubehör
Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1678
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

Beitrag von Niklas » Sonntag 23. April 2006, 19:14

das könnten wir jetzt eigentlich beliebig modifizieren:

mit dreibein ---> bistrotisch
S3 ------------------> nachttisch (mit weckfunktion)
usw...

...und mit 2 mastköpfen und einem passendem ständerrohr könnte man die tischhöhe für fast alle lebenslagen per flex optimieren. oder wie wär es mit einem hifi anlagen regal? gebt mir zeit und geld und ich habe was zu tun
wer eine tragfähige decke hat, könnte in den stator doch ne lampe setzen und den rotor verspiegeln. ergebnis: die "discokugel"
242

Ralph
IG-WaSi Team
Beiträge: 1044
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 15:26
Wohnort: Langlingen

Re:

Beitrag von Ralph » Sonntag 23. April 2006, 20:22

Das "Sirenen-Haus"...Das wär doch mal was für das tägliche Fernsehprogramm auf einem x-belibigem Sender
oder zumindest eine Doku bei Stern-TV oder Galileo...
___________________________________________________

Aus aktuellem Anlass IG WaSi Nutzungshinweise

SlideBuster

Re:

Beitrag von SlideBuster » Dienstag 25. April 2006, 21:59

Das is doch echt ma ne geile Idee.
Gefällt mir echt gut.

Gruß Marco

Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 294
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re:

Beitrag von Wolfi » Mittwoch 26. April 2006, 23:41

Hallo Chipollini,

na toll - Congrats auch von mir. Eine echt super Idee ...

Sag mal, wenn sich nach dem Video zu urteilen der Couchtisch-Rotor
schon mit 3 Volt so ordentlich dreht, dann müßte es doch bei 12 V
schon ordentlich brummen, oder ?

Wolfi

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re:

Beitrag von MiThoTyN » Donnerstag 27. April 2006, 02:25

Könnte man über nen Dimmer/Spannungsregler schalten, so dass man die Geschwindigkeit auch mal bischen erhöhen kann. So ein leichtes Brummen würd ich auch gern mal hören.

Gruß Joachim

chipollini

Re:

Beitrag von chipollini » Donnerstag 27. April 2006, 09:58

Also ich war selbst ziemlich überrascht, dass der Rotor schon bei 3 V so schnell dreht, aber die Kugellager waren noch ziemlich gut und somit gibts fast keinen Reibungswiederstand. Außerdem ist der Motor vom Blaulicht erstaunlich stark, hätte ich vorher nicht gedacht. Habs mal ausprobiert, ihr habt Recht bei 12 V brummt sie schon ganz ordentlich und macht auch schon genügend Wind. So als wenn man den Rotor mit der Hand versucht so schnell wie möglich anzudrehen. Kann das leider nicht aufnehmen, hab keine Möglichkeit. Aber fürs Wohnzimmer ist 3 V ausreichend, sonst kann man sich nicht mehr unterhalten

Gruß Chipollini

Rainer
Sirenenexperte
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 18:21

Re:

Beitrag von Rainer » Donnerstag 27. April 2006, 18:17

Das hab ich bei meiner mal mit einem Labornetzgerät von Leybold versucht.

Da musste schon 30 V und mehr drauf,ehe die ein Brummen von sich gibt


Das mit dem Dimmer habe ich auch probiert----ist aber durchgeschlagen.

So ein kräftiger Regeltrafo ist schwer zu kriegen,besser ist es mit einem Frequenzumrichter,doch der ist teuer.

Ein Freund von mir arbeitet in einer Firma,die sowas manchmal in den Schrott wirft und er bringt es mit.wenn was dabei ist.

Dann fahre ich das Schätzchen mal langsam hoch!

Mfg.Rainer

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re:

Beitrag von MiThoTyN » Donnerstag 27. April 2006, 18:49

Neee Rainer ..
Ich mein doch mit dem 12 Volt Blaulichtmotor. Das man zwischen "dreht ein bischen zur Optik" und "brummt schon ordentlich" wählen kann. Mehr nicht.

Gruß Joachim

Benutzeravatar
philipp122
Harter Kern
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 17:09
Wohnort: Butzbach, Nieder-Weisel
Kontaktdaten:

Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von philipp122 » Sonntag 28. Dezember 2014, 21:38

Hallo,

nachdem Gesprächen mit der Stadt hatte sich vor einem halben Jahr herausgestellt das man zwar kein Interesse an einer neuen Sirene im historischen Rathaus Butzbach habe,
aber auf mich zurück kommen werde falls eine der ca. 15 E57 in einem der 13 Stadtteile ausfällt und Ersatz benötigt wird.

Da jetzt eine E57 hier auf unbestimmte Zeit so rummsteht und ich nicht von ausgehe das in naher Zukunft diese benötigt wird, dachte ich ich stelle sie bis dahin als Wohnzimmertisch mit einer Glasplatte drauf in mein Wohnzimmer.

Nur finde ich hier in der Umgebung keinen der eine runde Glasplatte anfertigen kann, im Internet hab ich bis jetzt nur einen Anbieter gefunden, der sitzt aber in Berlin, hat vielleicht hier einer einen Tipp wo im Raum Wetterau/FFM eine solche Firma ist?

An alle einen guten Rutsch!
Dateianhänge
Präsentation1.png
Glasplatte

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1678
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von Niklas » Sonntag 28. Dezember 2014, 21:49

Hm, also 'ne Runde Glasplatte konnte mir selbst unser "Dorfglaser" machen. Freilich mit verschliffenen Kanten. Von den Bohrungen hingegen würde ich absehen und die Glasplatte auf Saugnäpfe setzen, welche über Gewindebolzen in den Schutzdachhalterungen befestigt sind ;)

Benutzeravatar
philipp122
Harter Kern
Beiträge: 283
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 17:09
Wohnort: Butzbach, Nieder-Weisel
Kontaktdaten:

Re: Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von philipp122 » Sonntag 28. Dezember 2014, 22:41

Das mit dem Saugnäpfen hört sich gut an, wobei man schauen müsste ob das auch ausreichend hält, und wie bekommt man die Saugnäpfe auf einen gewindestab?

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1302
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 28. Dezember 2014, 23:01

Es gibt extra solche Saugnäpfe und Vorrichtungen genau für solche Anwendungen zugeschnitten.
Aber wie genau man die nun nennt hab ich auch keine Ahnung.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1678
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von Niklas » Montag 29. Dezember 2014, 17:20

Google.de -> Saugnapf Gewinde M8 -> Ergebnis: Großer Saugnapf mit M8x16mm Gewindebolzen
Dazu dann noch drei M8er Distanzstücke mit Innengewinde und drei Schrauben M8x40mm und alles ist entspannt ;)

Ralph
IG-WaSi Team
Beiträge: 1044
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 15:26
Wohnort: Langlingen

Re: Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von Ralph » Montag 29. Dezember 2014, 23:49

Wer war denn das im alten Forum, der einen Tisch aus einer defekten E57 gemacht hatte?
Auch mit Glaspaläste und einem 12V Motörchen aus einer RKL damit der Rotor sich dreht...

Wer erinnert sich noch?

Ralph
___________________________________________________

Aus aktuellem Anlass IG WaSi Nutzungshinweise

Benutzeravatar
KL7000F
IG-WaSi Team
Beiträge: 975
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 05:38

Re: Sirene als Wohnzimmertisch

Beitrag von KL7000F » Dienstag 30. Dezember 2014, 08:21

Das war wohl dieser Beitrag: Klick
Leider sind die Bilder verloren bzw. nicht mehr auf dessen Server verfügbar...

Edit: Gerade gesehen dass Niklas die Bilder hochgeladen hatte. Ggf. hat er noch weitere. Ich habe noch eines in meinem "Sirenenbilderarchiv" gefunden. Müsste dieser gewesen sein:
Dateianhänge
e57tisch.jpg
Zuletzt geändert von Ralph am Dienstag 30. Dezember 2014, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link geändert
"Sirenen sind durch nichts zu ersetzen, ausser durch bessere Sirenen..." (Cimolino - 2012)
Elektror L1137/1237, FWE Sonnenburg MS 200 MPS 4

http://www.ki-tools.de/images/Step5/
Sirenen-Smilies (by Step5)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast