Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Berichte über komplette Restaurationen von Sirenen und Zubehör, bzw. Eigenbauten von Sirenen, Steuerungen und Zubehör
Antworten
Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 517
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Land 4-4 » Montag 11. Juli 2011, 20:41

Hab sie heute ohne Probleme zerlegt. Keine Schrauben sind abgerissen. Das untere Trägerteil hat zwei alte Risse die aber keine Probleme bereiten dürften. Leider sind alle Lagerschalen aus Alu nur noch Brösel.
Hab auch das Typenschild etwas reinigen können. Schauts euch dieses mal unten rechts genau an. Was könnt ihr sehen?? Hab es auch nur auf dem Foto gesehen.
Gruß
Land 4-4
Dateianhänge
P1050283 - Kopie.JPG
Alles auseinander
P1050281 - Kopie.JPG
Alu Lagerschalen
P1050289.JPG
Typenschild LD36?1?/2; 3,7kW; 2800U/min

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1707
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Sachsenwerk (?) in Wildau

Beitrag von Niklas » Montag 11. Juli 2011, 21:12

Wundervoll. Das sieht ja aus wie früher bei mir vor der Garage :-D

Benutzeravatar
HLSBasti
Harter Kern
Beiträge: 466
Registriert: Montag 27. September 2010, 14:08

Re: Sachsenwerk (?) in Wildau

Beitrag von HLSBasti » Montag 11. Juli 2011, 21:53

Sehr schön, vieeeele Sirenenteile^^

@MoD: Kann man das Thema vielleicht in die Restaurations-Ecke verschieben, immerhin wirds zu einer
Dieser Beitrag wurde maschinell erzeugt, und ist auch ohne Unterschrift gültig! :D

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 591
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Teefix » Dienstag 12. Juli 2011, 13:57

So hier das neue Thema, das sich um die Restauration der Sachsenwerk dreht. Hoffe das passt jetzt so.

Wünsche dir Peter viel Spaß und geschick bei der weiteren Arbeit. Ein Probelauf wird ist aber fast schon ein muss!!!

LG Momo

Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 517
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Land 4-4 » Dienstag 12. Juli 2011, 18:25

DANKE!
Will hier in loser Folge ein paar Details zeigen.....
Heute ist der untere Anschlußkasten dran.
Die Leitungen des Motors kommen bei diesem Modell (mir bis dato unbekannt) von hinten auf die Klemmschrauben. Diese sind am Sechskantkopf durchboht und der Draht ist eingelötet. Leider ist es in 4 Teile zerbrochen - die oberen (selbe Ausführung) sind heil.
Auf jeden Fall sieht es "drin" sehr aufgeräumt aus!
Gruß!
Dateianhänge
P1050276 - Kopie.JPG
P1050278 - Kopie.JPG
P1050279 - Kopie.JPG

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 904
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Fahrradklingel » Dienstag 12. Juli 2011, 19:04

Da fällt mir leicht OT ein... hat sich eigentlich jemand ihre Schwester aus Daaden unter den Nagel gerissen?

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1682
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von sirenator » Dienstag 12. Juli 2011, 19:37

Auch von mir ein Herzlichen Glückwunsch zu dem Prachtstück! Wirst sie sicher gut behandeln das weiß ich ;)
Zu dem Anschlussblock: evtl. kann da 2K Kleber was richten. Z.B. Uhu Plus Endfest 300...
MfG siRené^^

Benutzeravatar
HaumeiFranzP
Sirenenexperte
Beiträge: 1080
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 17:46

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von HaumeiFranzP » Samstag 23. Juli 2011, 15:26

Einen leicht verspäteten herzlichen Glückwunsch für das Ergattern dieser Rarität!!! Klasse Doku bis jetzt, bin gespannt auf die Fortsetzungen. Viel noch Spaß beim Restaurieren!
Lord of the 8-port-sirens

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 472
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Totusignotus » Dienstag 25. Oktober 2011, 19:33

Wie geht es der Sachsenwerk?
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 517
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Land 4-4 » Mittwoch 13. Juni 2012, 19:20

Ja Leute lang ists her, ich hab natürlich wenn ich Zeit hatte an der Sachsenwerk rumgebastelt.
Nachdem ich festgestellt hatte das der untere Motor auf einer Phase einen Gehäuse/Erdschluß hat war ich gestern mal in einer Wicklerei und hab nach den Reparaturkosten gefragt.
Stolze etwa 450 Euronen wollen sie!!!
>Werde versuchen eine kostengünstigere Lösung zu finden! Weil einen Geldschei... hab ich leider auch nicht rumstehen!
Soviel mal zur Info
Gruß
Land 4-4

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1682
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von sirenator » Mittwoch 13. Juni 2012, 19:56

Ich weiss nicht was ihr immer wollt? ich hab mir für 450 euro nen gebrauchten Camcorder gekauft! Um genau zu sein ne SD-707 von Panasonic für die, die es interressiert.
Zwar ist das viel viel Geld aber das bekommt man spätestens beim verkauf wieder raus! alleine wenn man bedenkt etwas so altes wieder funktionstüchtig zu machen!
Trootzdem viel Glück bei der Suche.
MfG

Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 517
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Land 4-4 » Mittwoch 13. Juni 2012, 22:31

Ich weiss nicht was ihr immer wollt? ich hab mir für 450 euro
Dein Geld!
Sorry+Grinz

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1682
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von sirenator » Mittwoch 13. Juni 2012, 23:24

Land 4-4 hat geschrieben:
Ich weiss nicht was ihr immer wollt? ich hab mir für 450 euro
Dein Geld!
Sorry+Grinz
Jagut aber mal ganz ehrlich: Wie oft im Leben bekommt man eine Sachsenwerk vor die Füße und hat die Möglichkeit sie wieder instand zu setzen?
Denk drüber nach!
Grinz zurück!

Benutzeravatar
KL7000F
IG-WaSi Team
Beiträge: 994
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 05:38

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von KL7000F » Donnerstag 14. Juni 2012, 12:22

Es ist dennoch ein Unterschied ob man Geld in ein Gerät investiert das nur am Dachboden steht oder ob es geg. irgendwo eingesetzt wird. Ich würde es z.B. auch nicht machen ;)
"Sirenen sind durch nichts zu ersetzen, ausser durch bessere Sirenen..." (Cimolino - 2012)
Elektror L1137/1237 (verkauft!), FWE Sonnenburg MS 200 MPS 4

http://www.ki-tools.de/images/Step5/
Sirenen-Smilies (by Step5)

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 904
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Restauration der Sachsenwerk aus Wildau

Beitrag von Fahrradklingel » Donnerstag 14. Juni 2012, 17:36

Wir könnten doch ne Spendensammlung starten, und jeder Spender über 20 € bekommt eine Wicklung gewidmet ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste