Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Berichte über komplette Restaurationen von Sirenen und Zubehör, bzw. Eigenbauten von Sirenen, Steuerungen und Zubehör
Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Samstag 18. Oktober 2014, 22:15

Hallo Leute.
Tja nun wird es mal wieder Zeit und da ich einiges zum restaurieren habe, fangen wir doch einfach mal mit irgendetwas an. Hier nun mal meine 2. Siemens Schuckert. Ich nehme mir gerade diese Sirene aus einem Grund vor: sie rostet unter dem Fuß sehr stark, deshalb diese.

Zur Geschichte: Ich habe diese Sirene zusammen mit einer Roland Sirenenbau E57 am 12.10.13 aus Waldau in der Gemeinde Vohenstrauß (Bayern) geholt. Beide Sirenen wurden mir als Defekt verkauft da eine auf dem Feuerwehrhaus montiert war und durchbrannte und der Zustand der anderen unklar war. Die Roland E57 war angeblich eingelagerte Reserve die man nun aber nicht mehr benötige, da nach dem abrauchen der E57 eine Sonnenburg SES 600 aufgebaut wurde. Dann als ich beide Sirenen bei mir hatte, habe ich unseren Firefighter3 aus Brühl den Rotor der Siemens gegeben, da er Probleme mit der Beschichtung hatte und der Siemens Rotor noch eloxiert war. Zu dem Zeitpunkt ging ich von einem Defekt der Siemens aus.
Dann später beim auseinanderbauen stellte ich fest, dass es genau andersherum war: Die Siemens war ok und bei der Roland war ein Wicklungsstrang komplett durchgebrannt.

Nun ist es aber so, dass ich glücklicherweise mehrere Rotoren auf "lager" habe und diese Siemens nicht ohne Rotor aus dem Haus gehen wird ;-)

Wie immer unten ein paar Fotos.
Viel Spaß beim zuschauen und Gruß
Rene
Dateianhänge
IMG-20131010-WA0002.jpg
Typenschild
IMG-20131010-WA0006.jpg
Hier die durchgebrannte Roland
IMG-20131010-WA0010.jpg
Hier der Hauptakteur.
IMG-20131010-WA0012.jpg
Nochmal.
IMG-20131010-WA0014.jpg
von oben.
IMG-20131012-WA0006.jpg
Beide nochmal.
Zuletzt geändert von sirenator am Montag 27. Oktober 2014, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Sonntag 19. Oktober 2014, 19:28

Hier nochmal 2 Bilder von ihr im jetzigem Zustand. Der Motordeckel war bei ihr aus Blech und ist leider total weggerostet.
Gruß
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Montag 27. Oktober 2014, 13:32

Auch wenn anscheinend kaum Interesse besteht (falls nicht dann lasse ich es ganz bleiben)
mache ich hier mal weiter und poste Bilder meines Fortschritts.

Als erstes zeige ich den Rotor wo die Polyamid Beschichtung sehr demoliert war. Als ich ihn bekam waren schon ca. 20-25% davon abgetragen. Da schon eine relativ große Menge abgetragen war entschied ich mich dafür, die komplette Polyamidschicht zu entfernen. Dies ist bei diesem Rotor relativ einfach denn an vielen Stellen lässt sich das Polyamid wie Klebeband abziehen. Jedoch braucht man an den meisten Stellen Stechbeitel. Ich habe mir hierfür extra ein Set bei Hornbach gekauft.
Nach einigen Stunden Arbeit kann ich schon 60-70% entfernte Beschichtung verbuchen.
Nachdem der Rotor komplett blank ist wird er gesandstrahlt.
1.jpg
Derzeitiger Zustand von oben
2.jpg
Derzeitiger Zustand von unten
Heute habe ich dann noch die Einzelteile des Klemmbrettes mit meinem "Dremel" und einer Drahtbürste sauber gemacht. Schaut alles schon wesentlich besser aus.
3.jpg
Als Vergleich mal vorher/nachher.
4.jpg
und nochmal.
Gruß
Rene

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 584
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig/Bietigheim-Bissingen
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von Teefix » Montag 27. Oktober 2014, 15:10

Also wenn ich ehrlich bin, finde ich deinen Bericht wie immer sehr interessant und lehrreich. Sollte ich denn bei Zeiten mal wieder eine E57 haben, dann weiß ich wo man Anregungen finden und auch Hilfe bei Fragen bekommt! Also in diesem Sinne bitte weitermachen

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Montag 27. Oktober 2014, 20:25

Hallo Momme. Vielen Dank! Finde es schön wenn es Leute gibt die selbst nach Dutzenden e57 Restaurationen nicht müde werden sich eine weitere anzuschauen.
Gruß

Benutzeravatar
Josef99
Harter Kern
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 14. Juni 2013, 15:19
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von Josef99 » Montag 27. Oktober 2014, 22:49

Mister E57 wieder bei der Arbeit! Daumen hoch! Gefällt mir dein Einsatz! ;)

LG Josef

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Dienstag 28. Oktober 2014, 00:32

:-D na na na, ich werd noch Rot^^
Ich mach halt nochmal diesen Bericht so detailliert aber bei meinen anderen E57ern wird das wohl nicht mehr so sein. Nichts desto trotz könnt ihr mich und andere immer um Rat fragen wenn es um die E57 geht. Bin ja schließlich nicht der einzige der bisher das Vergnügen hatte eine zu restaurieren.
Gruß

Benutzeravatar
HaumeiFranzP
Sirenenexperte
Beiträge: 1040
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 17:46

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von HaumeiFranzP » Dienstag 28. Oktober 2014, 20:30

Auch wenn es eine "Allerweltsheule" ist, jede Sirene ist anders und hält für den Restaurator individuelle Gemeinheiten bereit. Also ist es gut und richtig, über eine Restauration zu berichten und damit auf mögliche Überraschungen hinzuweisen. Als unbedarfter Frischling war ich auch dankbar, hier solche Berichte zu finden. Also weiter so! Ich wünsche viel Spaß + Erfolg!
Lord of the 8-port-sirens

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Mittwoch 29. Oktober 2014, 00:32

Auch dir vielen Dank Daniel. Also gut dann gehts halt normal weiter aber mal sehen wie es nach 15 restaurationen von E57ern und E57 like Sirenen aussieht^^
Danke dir und Spaß habe ich bereits und ob Erfolg vorliegt sehen wir bei der Probe^^
Gruß

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von Laatze » Mittwoch 29. Oktober 2014, 12:14

Ich finde deine Berichte immer interessant und lesenswert, auch wenn ich nicht immer alles kommentiere.
Also nicht direkt denken, es interessiert niemanden, wenn mal kein Kommentar kommt. Weiter so! :)

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Mittwoch 29. Oktober 2014, 13:13

Ist ja gut Laatze ich hab es schon verstanden :-D
Aber auch dir Danke für den Zuspruch ;-)

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Donnerstag 30. Oktober 2014, 10:48

Heute wieder eine Kleinigkeit.
Habe das Klemmbrett mit neuen schrauben und U-Scheiben zusammengebaut.
1.jpg
2.jpg
Und hier noch ein Zusatzfoto wo man bei diesem Klemmbrett die Anschlussbelegung findet.
Da musste ich wirklich nach suchen^^
3.jpg
Die Brücken für dieses Klemmbrett musste ich leider Ersetzen da diese beim auseinanderbauen mir entgegen bröselten was mir bisher bei jeder Siemens mehr oder weniger passiert ist. Dafür habe ich mir im Internet einen passendes Klemmbrett bestellt und davon die Brücken genommen. Brücken alleine konnte ich leider nicht finden.
Allerdings habe ich herausgefunden, dass man dort auch das "Standart" E57 Klemmbrett kaufen kann.
Es ist von der Form und den Maßen her völlig identisch allerdings ist es weiß statt schwarz und (natürlich) nicht mehr aus Bakelit. Auf der Seite kann man auswählen ob man das Klemmbrett mit oder ohne Muttern, U-scheiben und Brücken kaufen will.
Ich werde hierzu noch ein anderes Thema erstellen in dem ich auch Schraubendaten einfügen werde damit ihr es in Zukunft einfacher habt neue Schrauben für eure E57er zu kaufen ;-)

Stay Tuned!
Gruß
Rene

Benutzeravatar
HaumeiFranzP
Sirenenexperte
Beiträge: 1040
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 17:46

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von HaumeiFranzP » Donnerstag 30. Oktober 2014, 17:05

Sieht cool aus. Solltest Du einen Klemmkastendeckel aus Plexiglas machen, damit man das wenigstens sieht ;-)

Jetzt ohne Spaß: Falls jemand ne Siemens loswerden will...
Lord of the 8-port-sirens

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von sirenator » Donnerstag 30. Oktober 2014, 23:28

Theoretisch wäre das Möglich indem man vom Original einen Abdruck nimmt, den etwas verfeinert und das ganze in transparentem Epoxidharz gießen würde. Wäre mir aber zuviel aufwand und naja ist ja auch net original ;-)
Also ich will eine Loswerden. Geplant ist, dass ich alle meine E57 restauriere und diese dann teilweise verkaufe und da werden auch bestimmt 3 Siemens'er bei sein. Evtl auch diese hier^^
Gruß

Benutzeravatar
HaumeiFranzP
Sirenenexperte
Beiträge: 1040
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 17:46

Re: Restauration meiner 2. Siemens Schuckert E57 von 1963

Beitrag von HaumeiFranzP » Samstag 1. November 2014, 16:43

Hmmm, restaurieren würde ich gern selbst. Bleibt auch die Frage, wie man die Heule transportiert bekommt, ohne Nervenzusammenbrüche bei meiner Frau zu provozieren. Aber das nächste Forentreffen kommt bestimmt ;-) Ich kann ja jetzt endlich erstmal mein Stiefkind klar machen.
Lord of the 8-port-sirens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast