Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Berichte über komplette Restaurationen von Sirenen und Zubehör, bzw. Eigenbauten von Sirenen, Steuerungen und Zubehör
Benutzeravatar
Don Lorenzo
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Montag 27. August 2012, 21:01

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von Don Lorenzo » Montag 25. Mai 2015, 21:26

Die Manschette hatte ich bei Ebay gefunden. Paßte aber erst beim zweiten Versuch. Beim Kauf war da ein Putzlappen mit ein paar Kabelbindern drumgebunden...
Am besten Du mißt bei der Auflaufeinrichtung die beiden Durchmesser (von dem runden Teil an dem die eigentliche Kupplung sitzt und von dem Teil an dem der Hebel für die Rückfahrsperre montiert ist) und suchst dann etwas das im Durchmesser ein paar mm kleiner ist damit es stramm sitzt. Mit Glück gibts auch was im örtlichen Fahrzeug- oder Campingbedarf. Die Manschette läßt sich aber nur bei zerlegter Auflaufeinrichtung montieren.

Ich hätte da übrigens noch eine kleine Bitte... könntest Du bei dem Schutzgitter der DS55 mal die Durchmesser der Drähte ausmessen? Ich soll ja die nächsten Tage endlich eine originale Sirene bekommen und kann dann mein "Replikat" runterbauen, allerdings fehlt beim Original das Gitter und das müßte ich dann mal möglichst genau nachbauen. Bilder und Maße hab ich ja reichlich, nur der genaue Drahtdurchmesser fehlt noch.

Danke schonmal :-)
HSM-7... S2... S4a... allmählich werden sie größer :-)

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1368
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von hoffendlichS3 » Dienstag 26. Mai 2015, 22:38

Okay dann werde ich mal nach einer Manschette ausschau halten.
Meine hat leider ein Loch, sonst hält sie erstmal. Da ich die Auflaufeinrichtung schon komplett zerlegt und gereinigt habe, weis ich ja wie es geht :-P

Klar die Maße kann ich dir die Tage nehmen, schicke ich dir per Mail zu.

Heute habe ich das Schutzgitter wieder an der DS55 angebaut, zu meinem Erfreuen ist es verzinkt, daher ging der Lack super runter und es kann so bleiben.
Gestern hat mein Papa die Gummis wieder um die Scharniere geklebt.
Die Haken am Zugrohr sind erstmal selber enger gebogene Deckenhaken. Sieht nicht so dolle aus, aber irgendwann finde ich was passendes.

Die Aufkleber mit dem ZS habe ich auch bestellt, Rene war so nett und hat mir das als Grafik angefertigt, der kann das einfach gut :-)

Anbei noch ein Bild der DS55 mit dem schönem Gitter :-)
Dateianhänge
20150526_184747 (Klein).jpg
DS55 mit Gitter
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
HaumeiFranzP
Sirenenexperte
Beiträge: 1040
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 17:46

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von HaumeiFranzP » Donnerstag 28. Mai 2015, 07:25

So, Video ist fertig: https://www.youtube.com/watch?v=sl0CXyJS0wI
Hab ne Weile überlegen müssen, wie ich es schneide und hoffe, einen guten Kompromiss gefunden zu haben ;-)
Lord of the 8-port-sirens

Benutzeravatar
Don Lorenzo
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Montag 27. August 2012, 21:01

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von Don Lorenzo » Donnerstag 28. Mai 2015, 12:23

Klasse :-D So wie's aussieht funktioniert ja alles wie es soll.
HSM-7... S2... S4a... allmählich werden sie größer :-)

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1368
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von hoffendlichS3 » Donnerstag 28. Mai 2015, 12:31

Die Startprobleme wegen dem Thema Choke hat Daniel gekonnt rausgeschnitten. Sonst lübbt alles.
Abgesehen davon das der Schalter in der Bedientafel kontaktfehler hat, ich hab scheinbar den Schleifstaub beim Auspusten in die Schalter gepustet.

Ich hatte das Video mal wieder bei ihm gefunden bevor der Link hier war. :-P
Gut gelungen Daniel!
Falls dieses jahr Treffen im Harz ist machen wir mal ein richtiges "Bedienvideo" zum SLEA :-)
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
KL7000F
IG-WaSi Team
Beiträge: 974
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 05:38

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von KL7000F » Donnerstag 28. Mai 2015, 13:12

Sehr schönes Video!
Wenn du noch das i-Tüpfelchen brauchst, dann werte mal die Reifen bissl auf. Gibt ja genügend günstige Sprays um sie schön Schwarz zu bekommen. Hält zwar nicht ewig, aber wirkt auf Bildern/Videos gleich viel schöner.
"Sirenen sind durch nichts zu ersetzen, ausser durch bessere Sirenen..." (Cimolino - 2012)
Elektror L1137/1237 (verkauft!), FWE Sonnenburg MS 200 MPS 4

http://www.ki-tools.de/images/Step5/
Sirenen-Smilies (by Step5)

Benutzeravatar
Don Lorenzo
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Montag 27. August 2012, 21:01

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von Don Lorenzo » Donnerstag 28. Mai 2015, 13:46

Welcher Schalter macht Probleme? Der für die Sirene (für Heul- und Dauerton)? So einen ähnlichen gibts bei "Militärbestände Schult" noch in neu zu kaufen.
Du mußt nur den Knopf in weiß umlackieren ;-)
HSM-7... S2... S4a... allmählich werden sie größer :-)

Benutzeravatar
HaumeiFranzP
Sirenenexperte
Beiträge: 1040
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 17:46

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von HaumeiFranzP » Donnerstag 28. Mai 2015, 18:16

Die Startprobleme habe ich wegen der Länge rausgeschnitten, außerdem sollte es einigermaßen perfekt rüberkommen. Woanders wird noch mehr geschönt ;-)
Das Rohvideo hatte übrigens 6:50min, wenn ich es richtig auf dem Schirm hab...
Lord of the 8-port-sirens

Benutzeravatar
KL7000F
IG-WaSi Team
Beiträge: 974
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 05:38

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von KL7000F » Donnerstag 28. Mai 2015, 18:31

HaumeiFranzP hat geschrieben:Woanders wird noch mehr geschönt ;-)
Absolut ;-) Und jetzt haben wir Niveau im Vergleich zu manchem TV-Sender...*räusper*
"Sirenen sind durch nichts zu ersetzen, ausser durch bessere Sirenen..." (Cimolino - 2012)
Elektror L1137/1237 (verkauft!), FWE Sonnenburg MS 200 MPS 4

http://www.ki-tools.de/images/Step5/
Sirenen-Smilies (by Step5)

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1368
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von hoffendlichS3 » Donnerstag 28. Mai 2015, 20:55

Don Lorenzo hat geschrieben:Welcher Schalter macht Probleme? Der für die Sirene (für Heul- und Dauerton)? So einen ähnlichen gibts bei "Militärbestände Schult" noch in neu zu kaufen.
Du mußt nur den Knopf in weiß umlackieren ;-)
Der Schalter für die Ladung. Hab ich aber selber noch massig da die Dinger :-)
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von Niklas » Donnerstag 28. Mai 2015, 20:59

Eigentlich schon der Hammer, was man damals noch für einen Aufwand für eine doch sehr kleine, mobile Sirenenanlage betrieben hat. Wenn man bedenkt, wie groß in etwa ein elektronisches Pendant selbiger Leistungsklasse heute wäre... Hoch lebe Igor!

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1368
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von hoffendlichS3 » Donnerstag 28. Mai 2015, 21:17

Zumindest kann man fast behaupten das es EMP-Sicher ist.
Die Lautsprecher nicht, aber Aggregat und Sirenensteuerung sind ja so Metall-gekapselt, da dürfte nix passieren :P

Mir gefällt die alte Technik viel besser :-)
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von Niklas » Donnerstag 28. Mai 2015, 21:25

hoffendlichS3 hat geschrieben:Zumindest kann man fast behaupten das es EMP-Sicher ist.
Die Lautsprecher nicht, aber Aggregat und Sirenensteuerung sind ja so Metall-gekapselt, da dürfte nix passieren :P
Naja, alles was keine Halbleiter hat, ist sicher. Höchstens die Kondensatoren könnten beim EMP kaputt gehen, aber Du weißt ja, dass man die nicht sooo wirklich braucht ;)
hoffendlichS3 hat geschrieben:Mir gefällt die alte Technik viel besser :-)
Gute Einstellung ;)

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von Hendi » Freitag 29. Mai 2015, 21:31

Niklas hat geschrieben: Naja, alles was keine Halbleiter hat, ist sicher. Höchstens die Kondensatoren könnten beim EMP kaputt gehen, aber Du weißt ja, dass man die nicht sooo wirklich braucht ;)
)
Wenn man sich anstrengt, kriegt man was auch mit Halbleitern EMP-sicher, und da man ja bei handelsüblichen Nuklearwaffen Zeit von den ersten eintrudelnden Partikeln bis zum großen Sturm hat, hilft auch sowas:

http://www.maxwell.com/images/documents ... 0_rev3.pdf


Respekt, tolle Restauration!
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1368
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Der irre Mechatroniker hat nun auch einen - Der SLEA 62

Beitrag von hoffendlichS3 » Samstag 6. Juni 2015, 23:12

Da könnte man sich mal was bauen :-P

So die Tage war viel Kleinarbeit angesagt.

Ausser dem habe ich die Schutzhüllen für Lautsprecher und Sirene neu genäht... JA ich habe sie SELBER genäht. :-D
Mitlerweile hab ich mit der Nähmaschine von Julia mehr genäht als sie :-P

Dann habe ich auch die Beschriftung der Steckdosen wieder angebracht, ich habe mir extra Prägeband in braun besorgt,
mein Papa hatte noch so ein Prägegerät... Wie original :-)

Aufkleber habe ich mir auch Drucken lassen, an dieser Stelle noch ein mal Danke an Rene der mir die Grafikdatei erstellt hat.
Zehn von den Aufklebern haben mich nun mit Versand 32 Euro gekostet, UV und Wetterfest.

Für die Auflaufbremse habe ich jetzt erstmal ein paar Faltenbälge bestellt, denn einen mit genau den Maßen gibts nicht, also muss
man sich eventuell etwas anpassen. Dann werde ich den Rest rot lackieren. Denn für den Faltenbalg muss ich sie eh wieder zerlegen,
dann muss ich es nicht noch zwei mal machen :-)

Dann habe ich von einem Kollegen, der sich zwei SLEA gekauft hat, zwei Stützen als Ersatz bekommen.
Dafür habe ich dann heute noch zwei Klemmstücke nachgebaut. Eigendlich fehlte mir nur eins, aber das was ich hatte hab ich verbaselt...
Also zwei neu bauen. Ein verzinktes Rohr aufgesägt um die Schalenform zu haben, einen 10er Bolzen 8mm lang eingeschweißt und fertig.
Somit konnten die hinteren Stützen auch wieder an ihren Platz.

Morgen verfüllt mir mein Papa dann noch die Dachrinne mit Karosseriekleber, und wenn alles klappt melde ich ihn Montag an :-)

Anbei ein Bild der Steckdosenbeschriftung und eine Vorher-Nachher-Collage
Dateianhänge
20150606_202130 (Klein).jpg
Beschriftung
Collagen (Klein).jpg
Collage
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast