Wind im kleinen Maßstab

Berichte über komplette Restaurationen von Sirenen und Zubehör, bzw. Eigenbauten von Sirenen, Steuerungen und Zubehör
Antworten
Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Hendi » Samstag 22. April 2017, 20:15

Hi,

na, auch frustiert keine HLS zuhause zu haben? Ich versuche gerade, ein Modell einer HLS zu realisieren, teilweise aus gedruckten Teilen, teilweise aus Zukaufteilen. Dabei mache ich erstens meine ersten Gehversuche mit 3D-Zeichnen und zweitens versuche ich in einen Maßstab zu kommen das es zu den Modellen der lokalen Minitrucker passt. Die haben schließlich einen weitgehend funktionierenden Miniblitzer in VW-Bus von mir :)

Leider habe ich keine genauen Maße gefunden, orientiere mich nur an dem Bild im Wiki.

Konzept:

* Geberdach: Gedruckt. Dort wird die Verkabelung des Signalmotors drunter versteckt, gedruckte Haube. Wird nach Montage des Motors wohl mit dem Geber verklebt.
geberdach.jpg
* Der Geber wird komplett gedruckt, und als Chopper mit Motor kommt ein Handy-Vibrationsmotor aus China hinein. Ein Modell (Eine 6mm Bohrung und im 90° Winkel dazu eine 2mm Bohrung, auf der einen Seite steckt der Motor, die andere Seite bläst man hinein) funktioniert schonmal zufriedenstellen. Enthält die Hörner, den Statorbereich, einen Tunnel für die Verkabelung und die Aufnahme für den Mast. Allerdings trickse ich: Von den 4 Hörnern sind nur 2 aktiv, zwei sind Dummies.
geber.jpg
* Mast: Hier will ich DN20 Installationsrohr verwenden. Wer jetzt schreit: Uh, PVC-Rohr und Luftdruck: Ich verwende weit weniger als 16 bar, mit mehr als etwa 1/4 kann man kaum pusten. In der Größenordnung soll sich der Eingangsdruck auch bewegen.

* Maschinenraum und Maschinenraumdach: Werden verklebt, hier endet das Installationsrohr. Weitgehend offen um Anschluß von Druckleitung und Motorstromleitung zu ermöglichen.
maschinenraumdach.jpg
maschinenraum.jpg
Dateianhänge
Signalmotor.jpg
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1685
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von sirenator » Samstag 22. April 2017, 20:52

Sieht ja interessant aus, bin mal aufs Endergebnis gespannt ;-)

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Hendi » Samstag 22. April 2017, 21:03

Ja, das wird wohl in zwei, drei Jahren vorliegen =)
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 575
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von HP.D » Montag 24. April 2017, 09:31

Cool, cool.
Wirst Du Hoch- und Auslauf mit einer Rampe machen?

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Hendi » Montag 24. April 2017, 22:16

Rampe: Ja, wird bei dem Motörchen (6mm Durchmesser)und der Schwungmasse kaum anders gehen.

Ich bekam gestern aus Richtung des Makerspace das Angebot mir eine maßhaltige Buchse bei einem in der Heimwerkstatt drehen zu lassen aber das wäre Kanonen auf Spatzen, ich wollte Motor-Stator-Aufnahme ganz normal auf der Ständerbohrmaschine in die Nähe der Maßhaltigkeit bohren, mit der Drehmaschine wird das vermutlich noch etwas besser. Zunächst muss ich aber mal von einem der Druckerfahrenen checken lassen ob sich das mit unserem jetztigen Drucker in der Form gut drucken läßt.
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Hendi » Mittwoch 17. Mai 2017, 21:02

...rauspopeln der Stützstruktur... mal sehen ob das geklappt hat :)
Dateianhänge
piba.jpg
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Hendi » Freitag 19. Mai 2017, 23:19

Stützmaterial weitgehend rausgepopelt, aktive Ports ungeduldig aufgebohrt.
Es wäre utopisch gewesen die Passung für den Motor zu drucken, also habe ich den mittleren Kanal mit einem 6mm Bohrer aufgebohrt, dennoch wollte der kleine Vibrationsmotor dann doch nicht reinpassen. Also mit Lötlampe warm gemacht um das PLA plastisch zu kriegen..... Motor flutscht rein, aber an der Außenhaut zog sich eine Delle ein, und der Motor ist hops :-(
Glücklicherweise hatte ich mehrere Motoren bestellt, u.a. um mit den Kindern Wanderbürsten zu bauen. Der 2. hat es dann überlebt in die Fußstapfen des 1. zu treten. Die Delle wurde mit Spachtelmasse - Wandspachtel vom Umzug, 2014 - aufgefüllt.

Probe: Netzgerät - Motor schnurrt, laut und deutlich hörbar, keine Blockade. Reingepustet, Sireneneffekt ist da. :)

Der Kabelkanal ist auch mit einem 3mm Bohrer aufgeweitet, damit kann der Motorstrom zusammen mit der Luft im Mast hochgeführt werden. Der Mastanschluß wurde enger gemacht um auch dünnere Innenrohre und ggf. ein dickereres Außenrohr zu ermöglichen.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2017-05-19 at 22.52.24.jpeg
Momentaner Zustand
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 470
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Totusignotus » Sonntag 28. Mai 2017, 20:07

Das schaut schon sehr vielversprechend aus! Viel Erfolg, ich bin auf das Endergebnis gespannt! Gibt es ein Video?
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Wind im kleinen Maßstab

Beitrag von Hendi » Donnerstag 1. Juni 2017, 21:30

Kurzes Update:
Der Druck hatte 2 offene Löcher, ich habe eine der Bohrungen jetzt zumindest temporär mit Wachs verschlossen, klingt etwas kraftvoller. Der 2. Motor ist bei der Demontage verstorben, ich versuchte eine Kunststofffussel aus dem Rotorbereich zu entfernen und wollte ihn zum x-ten Mal ausdrücken. PLA will seine Späne wohl behalten.
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste