S145 Originalgetreu

Standorte, Fakten, Bilder von/über E57, Elektror, Sachsenwerk, etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1687
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: S145 Originalgetreu

Beitrag von sirenator » Montag 15. April 2019, 10:00

Hallo Philip.

Das mit dem Wasser unter dem Stator ist ein schon alt bekanntes Problem der S145.
Der Grund dafür ist genau das was du sagtest, keinerlei Ablauflöcher vorgesehen.
Wenn ich da z.B. an die Elektror L1 / S5 denke, die hat im Statorboden unten eine Nut und Ablauflöcher die das Wasser abführen sollen. Als man das bei der S145 erkannt hatte, haben die Modelle allesamt einen Schutzkragen außen vor die Ports bekommen der verhindern soll, dass es dort rein regnet. Das ist im Grunde nur ein Blechring so wie deiner allerdings ohne Löcher drin.

Grüße

Benutzeravatar
philipp122
Harter Kern
Beiträge: 289
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 17:09
Wohnort: Butzbach, Nieder-Weisel
Kontaktdaten:

Re: S145 Originalgetreu

Beitrag von philipp122 » Dienstag 16. April 2019, 21:18

Dann werde ich mal Ablauflöcher nachrüsten. Ein geschlossener Blechring vor den Ports erscheint mir nicht die ideale Lösung für das Problem, eher stellt die Lösung doch selber ein Problem da, das geht ja sicher zu Lasten der Lautstärke.


Heute muss erstmal der alte Lack runter...
Dateianhänge
k-10.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast