L141 in Bonn entdeckt

Standorte, Fakten, Bilder von/über E57, Elektror, Sachsenwerk, etc. sowie unbekannte Sirenen
Antworten
Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 300
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von Wolfi » Montag 9. April 2018, 12:17

Hallo zusammen,

bin nach längerer Abstinenz wieder mal im Forum und habe (hoffentlich) eine Neuigkeit zu bieten.
(Falls doch schon bekannt, dann bitte nicht steinigen ...)
Ich war übers Wochenende wieder mal in Bonn. Ich weiß, es gibt einen schon älteren Thread "Sirenen in Bonn",
den habe ich auch durchstöbert, aber da scheint diese Sirene, die ich am WE per Zufall entdeckt habe, noch
nicht enthalten sein.

Es geht um den Stadtteil Duisdorf. Dort gibt es eine Fußgängerzone namens Rochusstraße, und in dem etwas
verwinkelten Gassengewinkel - abseits von den Durchgangsstraßen - gibt es einen Kirchplatz mit, wie der Name
schon sagt, einer alten Kirche und daneben einen recht alten Backsteinbau.
Und darauf steht - unschwer an den typischen Merkmalen zu erkennen - eine L141 !

Ich weiß nicht, ob die noch aktiv ist. Ausgerechnet an diesem Samstag war ja in Bonn und Umgebung auch
Sirenenprobealarm, aber der war schon mittags und ich habe sie erst am späteren Nachmittag entdeckt.

Habe auch Handybilder gemacht, aber ich denke die muß ich erst noch bearbeiten, bevor ich sie hier
anhängen kann.

Wolfi

Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 300
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von Wolfi » Montag 9. April 2018, 14:44

Und hier die aufgenommenen Handy-Fotos zur L141 in Bonn-Duisdorf.

Wurden kontrast- und helligkeitsmäßig etwas nachbearbeitet, weil die Lichtverhältnisse,
besonders unter dem Schutzdach, trotz schönen Wetters suboptimal waren.
Dateianhänge
L141_BN-Duisdorf_1.jpg
L141 Bonn-Duisdorf 07-04-18
L141_BN-Duisdorf_2.jpg
L141_BN-Duisdorf_3.jpg

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1701
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Kontaktdaten:

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von sirenator » Montag 9. April 2018, 16:17

Hallo Wolfi!
Mensch, wirklich lang nix gehört!
Also von der L141 hab ich bisher auch noch nichts gesehen bzw gehört. Da wird sich sicherlich die Rheinlandsirene drüber auch freuen.
Grüße
Rene

Benutzeravatar
Rheinlandsirene
Harter Kern
Beiträge: 447
Registriert: Sonntag 22. September 2013, 12:52
Kontaktdaten:

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von Rheinlandsirene » Montag 9. April 2018, 20:04

Hmm... Die Sirene steht auch tatsächlich in einer offiziellen Liste drin, allerdings als E57 (in Betrieb seit dem 12.05.1961).

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1525
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von FunkerVogth » Dienstag 10. April 2018, 13:25

na ja, der Ständerkopf ist L141 oder L52 like....aber das, bzw. die Qualität der Fotos sagt nicht mehr aus. Das Dach ist kein Metal und ich denke mal das es ne E57 ist, evtl. vorher was altes wie L141 oder L52 drauf war.

Es ist ja so, das viele L141 zu Zeiten der Wiederbelebung des Zivilschutzes im Jahre 1957 noch z.b. für die Feuerwehr genutzt wurden. Diese wurden bei der Errichtung des neuen Alarmnetzes auf ihre technischen Tauglichkeit geprüft und in den meisten Fällen demontiert.

Ich habe bei meinen Recherchen im Kreisarchiv von Kleve, sehr viele Fälle, bzw. Dokumente gefunden, wo eben die Aufbaufirmen die alten Standorte besichtigt und geprüft haben. Fakt ist, keine der L141er hat diese Prüfung überlebt, sie wurden alle demontiert und gegen E57 ersetzt.

Das mal so am Rande.

Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 300
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von Wolfi » Mittwoch 11. April 2018, 14:38

Dann müsste aber nur die Sirene selbst gegen eine E57 ausgetauscht worden sein.
Denn das auffällig dünne Mastrohr ist doch typisch für L141, oder?
Und auch das Dach sah mir untypisch für E57 aus, für mich sah es mehr nach dem
L141-charakteristischen Metalldach aus. Genau wie der Ständerfuß mit den leicht
abgerundeten Seitenflächen.

Wie dem auch sei - eventuell könnte es sich auch um eine L52 handeln, also der
Zwischenversion von L141 und E57. Die Handyfotos sind natürlich nicht allzu gut,
das gebe ich zu. Endgültige Klarheit wird wohl erst eine Ortsbesichtigung bringen.

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1525
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von FunkerVogth » Sonntag 15. April 2018, 20:47

natürlich, vom Ständerkopf her stand hier bestimmt was in diese Richtung auf dem Dach, ganz ohne Frage.

Hendrik Lühr
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 19:43
Wohnort: Neuwied

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von Hendrik Lühr » Freitag 15. November 2019, 19:57

Die sieht meiner meinung nach nach einer E57 aus meine (wo ich zugang zu habe )sieht genauso aus

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1437
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 17. November 2019, 21:52

Leichenschänder :D

E57 definitiv nein, Warum?

-Hellgelber Rotor
-Kein Schutzgitter unten
-"Runder" Motorfuß
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
MardekSirenen
Harter Kern
Beiträge: 481
Registriert: Samstag 16. April 2016, 18:32
Wohnort: Lkr. Konstanz
Kontaktdaten:

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von MardekSirenen » Donnerstag 21. November 2019, 16:11

Rheinlandsirene hat geschrieben:
Montag 9. April 2018, 20:04
Hmm... Die Sirene steht auch tatsächlich in einer offiziellen Liste drin, allerdings als E57 (in Betrieb seit dem 12.05.1961).
Was genau ist das für eine "offizielle Liste" wenn ich fragen darf?

FunkerVogth hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 13:25
na ja, der Ständerkopf ist L141 oder L52 like....aber das, bzw. die Qualität der Fotos sagt nicht mehr aus. Das Dach ist kein Metal und ich denke mal das es ne E57 ist, evtl. vorher was altes wie L141 oder L52 drauf war.

Es ist ja so, das viele L141 zu Zeiten der Wiederbelebung des Zivilschutzes im Jahre 1957 noch z.b. für die Feuerwehr genutzt wurden. Diese wurden bei der Errichtung des neuen Alarmnetzes auf ihre technischen Tauglichkeit geprüft und in den meisten Fällen demontiert.

Ich habe bei meinen Recherchen im Kreisarchiv von Kleve, sehr viele Fälle, bzw. Dokumente gefunden, wo eben die Aufbaufirmen die alten Standorte besichtigt und geprüft haben. Fakt ist, keine der L141er hat diese Prüfung überlebt, sie wurden alle demontiert und gegen E57 ersetzt.

Das mal so am Rande.
Sind diese Dokumente irgendwo öffentlich einsehbar?

Wolfi hat geschrieben:
Mittwoch 11. April 2018, 14:38
Dann müsste aber nur die Sirene selbst gegen eine E57 ausgetauscht worden sein.
Denn das auffällig dünne Mastrohr ist doch typisch für L141, oder?
Und auch das Dach sah mir untypisch für E57 aus, für mich sah es mehr nach dem
L141-charakteristischen Metalldach aus. Genau wie der Ständerfuß mit den leicht
abgerundeten Seitenflächen.

Wie dem auch sei - eventuell könnte es sich auch um eine L52 handeln, also der
Zwischenversion von L141 und E57. Die Handyfotos sind natürlich nicht allzu gut,
das gebe ich zu. Endgültige Klarheit wird wohl erst eine Ortsbesichtigung bringen.
Ich will zwar nicht den Klugscheißer spielen, aber da muss ich dem Wolfi/hoffendlichS3 eigentlich Recht geben bzg. dass es sehr wahrscheinlich eine L141 oder L52 ist, denn er schon sagt...
- auffällig dünner Mast
- kein unteres Schutzgitter
- und VOR ALLEM ist der Fuß abgerundet und das gab es doch nur bei L141/L52 und nicht bei der E57

oder täusche ich mich da etwa??

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1525
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von FunkerVogth » Samstag 23. November 2019, 19:46

Wir sehen aber nur den Ständerkopf und nicht den Fuß der Sirene selbst....daher schwer zu sagen. Alles ist möglich, aber ohne Ortsbesichtigung oder bessere Fotos mit einer besseren Kamera (hab mir extra eine für solche Rockfotos besorgt) werden wir weiter raten.

Zu Kleve: ja , nach Vorankündigung und Bitte um Bereitstellung im Lesesaal des Kreisarchiv Kleve kannst Du die einsehen. Sind für alle Ortschaften lückenlos vorhanden und jeder Akt ist 6-8 cm dick, also prall gefüllt mit allem was zum Thema Aufbau des Sirenenwarnnetzes gehört. Es sind über 20 Akten....habe 3 Termine gebraucht um alles durchzusehen......alles was wichtig war haben ich fotografiert. Darf es aber nicht veröffentlichen. Ich besitze also auch diese Abnahmedokumente wo z.b. L141 festgestellt wurden.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1437
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: L141 in Bonn entdeckt

Beitrag von hoffendlichS3 » Samstag 23. November 2019, 20:20

Ich würde aber sagen, das man definitiv sagen kann das die Sirene unten kein Gitter hat.

Das hatte nur die L141, daher ist es schon möglich :-)
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste