Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Standorte, Fakten, Bilder von/über E57, Elektror, Sachsenwerk, etc. sowie unbekannte Sirenen
Geograph
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2009, 18:00

Re: Bonn

Beitrag von Geograph » Montag 21. Februar 2011, 22:23

Troubadix hat geschrieben: Noch mal klugscheissen:


Heißt: SchwarzrheinDORF.
Vielen Dank für den Hinweis!

Ganz nebenbei: »klugscheißen« …
Geograph

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Fox 1 » Montag 21. Februar 2011, 22:39

kurz OT:

Bald weiß man garnicht mehr, wie man schreiben soll.

Als ich heute morgen meine Mutter eine SMS schickte weil Norma was im Angebot hat, überlegte ich:

Digitaler Meß-Schieber
oder Messschieber tralala etc. pp.

Wenn sich die Rechtschreibung immer wieder wechselt, kommt kaum noch einer mit.

Troubadix
Harter Kern
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 18:42

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Troubadix » Mittwoch 23. Februar 2011, 10:04

Huhu!

Es ging hier nicht um ne Diskussion zur Rechtschreibereform, sondern um die Richtigstellung von zwei sachlichen Fehlern:

Wer eine Sirene in Bonn-Schwarzrheinfeld sucht, der hat nämlich ein Problem, und wer das Signal "Entwarnung" in Witterschlick aufnehmen möchte, der hat auch ein Problem.*


Grüsse:
Thomas

*Da Witterschlick zum Rhein-Sieg-Kreis gehört, wo nur "Warnung" gegeben wird, wird ein Lauscher, der dort mit Aufnahmegerät auf die Bonner "Entwarnung" wartet, ziemlich enttäuscht sein...

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1478
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von FunkerVogth » Freitag 25. Februar 2011, 00:06

Mal durchzählen...haben wir alle?

Verstehe die Lücken nicht.....zumal die Jaulen auf Schulen standen, also die wenigsten Probleme, außer wenn die Schulen in Privatbesitz übergingen.

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 469
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Totusignotus » Samstag 26. Februar 2011, 14:23

Hier sind weitere Sirenen:

Königswinter
50°40'21.18"N
7°12'11.28"E

Ittenbach
50°40'50.23"N
7°16'5.92"E

50°40'46.68"N
7°15'56.16"E

50°40'56.35"N
7°15'29.44"E

Wahlfeld
50°43'7.14"N
7°16'18.78"E

Ich hoffe, ihr könnt etwas damit anfangen!
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Troubadix
Harter Kern
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 18:42

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Troubadix » Sonntag 27. Februar 2011, 12:11

Danke. Allerdings: Diese Sirenen sind auch alle in Ortschaften des Rhein-Sieg-Kreises... *grins*

@Funker:

Was vor allem Auffällt: Die Innenstadt sowie auch das Regierungsviertel scheint komplett sirenenfrei zu sein! Die auf dem Hbf ist definitiv weg! Altes Rathaus: Fehlanzeige! Stadthaus: Fehlanzeige! (u.s.w.). Bei einer Chemie-Havarie im nahen Wesseling oder Godorf, dessen Schadstoffe beim vorherrschenden Nordwestwind Bonn voll erwischen würden, bleibt man in der beschaulichen Innenstadt unseres Bundesdörfchens offensichtlich ungewarnt! Das ist auch insofern "schade", weil Bonn im Bereich der langgestreckten Fußgängerzone sowie des Regierungsviertels zu grossen Teilen mit Tiefgaragen bzw. der U-Bahn unterkellert ist, worin man sich zumindest halbwegs schützen könnte. Früher waren viele dieser Anlagenb sogar offizielle Bunker, aber auch heute würden sie zumindest noch etwas Schutz bieten, wenn irgend ein Gift über die Stadt ziehen würde.

Vermutlich gehen aber die Bonner Stadtoberen davon aus, dass jeder ein Radio mit herum schleppt, das ständig eingeschaltet ist... Es scheint fast so, dass die ehemalige Bundeshauptstadt ihre Sirenen verschämt in die Aussenbezirke verlegt hat, bzw. dort lediglich die Demontage "Vergessen" hat. Man will vielleicht nichts mehr wissen davon, dass in dieser Stadt früher mal Politik gemacht wurde, die auch im bundesweiten flächendeckenden Aufbau eines Warnnetzes mündete.


Grüsse:
Thomas

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1478
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von FunkerVogth » Montag 28. Februar 2011, 00:37

Moin.

Na ja noch haben wir ja nicht alle 33 entdeckt, oder?

Rheingold
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 27. Januar 2011, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Rheingold » Freitag 4. März 2011, 21:37

Wieder eine:
Bonn-Beuel, Siegburger Strasse 7:
Werksgelände Degussa Werk Marquardt
Am nächsten dran (ca 20-30m) kommt man dran am Bröltalbahnweg (Fuss- und Radweg)

Die Sirene steht Luftlinie 160m von der E57 Siegburger Strasse 43
Es ist meines Wissens die einzige Eistüte (oder sollte man sagen Eiströte?) in Bonn
Ich tippe mal auf eine ECN 1800


Und hier noch ehemalige Standorte:
Bornheimer Strasse, ehem. DuPont, direkt gegenüber Feuerwache 1. †2002
Robert-Koch-Strasse 36, Emilie-Heyermann-Realschule †nach 1991
Nordstrasse 114 (Kreuzung Römerstrasse) †?

Gruß, Rheingold
Dateianhänge
SAM_0343_800x600.JPG
SUCHBILD
SAM_0337_450x600.JPG
SAM_0342_450x600.JPG

Sirene-Bonn
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:10

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Sirene-Bonn » Montag 7. März 2011, 21:24

Hallo erstmal,

bin seit heute auch hier im Forum.

Also in Bonn gibt es noch auf Beulerseite in:

Geislar (Oberdorfstr.) und
Vilich-Müldorf (Burbankstr.)

eine E57 auf den Dächern.

Eine ehemalige fällt mir noch ein. Sie stand in der Siedlung Marienforster Steinweg (Petersbergstr.) direkt gegenüber dem Haus meiner Eltern.
Ich lag mal krank im Bett und wurde von einem Probealarm (damals noch mittwochs 10.05 Uhr) überrascht. Junge, war die laut.
Hatte das AKO (Aloisiuskolleg) nicht auch eine auf dem Dach? Bin mir da nicht mehr so sicher.

Liebe Grüße aus Vilich
die Sirene-Bonn

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1478
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von FunkerVogth » Montag 7. März 2011, 22:44

Moin.

Kannste zu beiden Orten mal genauere Angaben machen? Oberdorftstr. 3 habe ich, aber Burbankstr. z.B. finde ich nicht.

Sirene-Bonn
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:10

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Sirene-Bonn » Mittwoch 9. März 2011, 23:19

Hallo zusammen,

habe nochmal ein wenig geforscht. Die E57 in Vilich-Müldorf müsste in der Burbankstr. 12 auf dem Dach sein. Von der Strasse aus sieht man sie nicht.
Aber laut Informationen von Bewohnern müsste sie da sein. Habe jedenfalls mal was aus der Richtung gehört.

Beim nächsten Probealarm, der ja am 02.04.2011 stattfinden soll, werde ich mir wieder die Geislarer Sirene anhören.
Wer mag kann ja gerne vorbeikommen. Werde an der Kirche St. Joseph stehen (Oberdorfstr. 20).
Da klingt es durch die abstrahlenden umliegenden Häuser recht gut.

@ Rheingold: Hoffe, Du kannst sie jetzt besser finden und vielen Dank für die PN.

Gruss
Markus

Sirene-Bonn
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:10

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Sirene-Bonn » Samstag 12. März 2011, 22:52

Hier mal ein kurzer Zwischenstand über die Standorte der Sirenen in Bonn:

Beuel-Mitte: Siegburger Strasse 43, auf Wohn/Bürogebäude
Pützchen: Marktstrasse 47, Marktschule
Oberkassel: Königswinterer Strasse 714, auf FF-Gerätehaus
Grau-Rheindorf: Karl-Legien-Straße 188, auf Gebäude Fa. SolarWorld (ehem. Auer-Mühle)
Dottendorf: Quirinusplatz, SWB Wendeanlage (Hochbunker)
Duisdorf: Villemombler Strasse 1, auf Rathaus Hardtberg
Lessenich: Messdorfer Strasse 340, direkt neben FF-Gerätehaus (Laurentius-Grundschule)
Dransdorf, Messdorfer Strasse 2, Gaststätte "Zur Post"
Godesberg: Godesburg
Mehlem: Meckenheimer Strasse 34a, auf FF-Gerätehaus
Bad Godesberg: Fabrikgebäude (Friesdorfer Straße)
Beuel: »Realschule« (Rölsdorfstraße 20)
Holtorf: »Feuerwehrgerätehaus« (Nachbargebäude; Guardinistraße 54)
Holzlar: Wohngebäude südlich des Feuerwehrgerätehaus (Holzlarer Straße)
Küdinghoven: »Ennertschule« (Kirchstraße 56)
Lannesdorf: »Lyngsbergschule« (Lindstraße)
Oberholtorf: »Burghof« (Nebengebäude; Burghofstraße)
Röttgen: »Ehemalige Hauptschule« (Reichsstraße/Dorfstraße)
Schwarzrheindorf: »Arnold-von-Wied-Grundschule« (Vilicher Straße 2)
Vilich: »Adelheidisschule« (Käsbergstraße 1)
Geislar: Oberdorfstr. 3
Vilich-Müldorf: Burbankstr. 12
Beuel: Siegburgerstr. 7 (auf Degusa-Werksgelände)

Also haben wir schon 23 Sirenenstandorte gefunden! Aber wo sind die restlichen 10, die noch fehlen?

Vielleicht kriegen wir die ja auch noch zusammen.
Steht in Friesdorf auf der Annabergerstr. nicht auch noch eine auf dem Dach der dortigen Grundschule?

Viele Grüsse und schönes Wochenende
Markus

Rheingold
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 27. Januar 2011, 20:26
Wohnort: Bonn

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Rheingold » Sonntag 13. März 2011, 23:33

Jetzt fehlen nur noch neun!

Wir haben die Sirene Nr. 24 heute auf unserer Cachetour entdeckt:

Buschdorf, Von-den-Driesch-Str. 59, Städtischer Kindergarten

Gruß, Rheingold

Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 298
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: Sirenenstandorte in Bonn gesucht

Beitrag von Wolfi » Montag 14. März 2011, 17:39

HA! Eine, sogar recht kuriose, fällt mir noch ein:

Auf einem Turm auf dem Gelände der Rheinischen Kliniken (Psychiatrisches Krankenhaus) steht noch ein kleinerer,
vermutlich uralter Brummer aus der Zeit von WK II oder noch früher.

Bevor hier manche vielleicht schmunzeln ... nein, nicht ich war dort Patient, sondern jemand aus meiner Schwiegerfamilie.

Genauer Typ unbekannt - von der Größe her würde ich sie ähnlich wie eine S2 / S3 schätzen.

Vielleicht kann sie mal jemand aus der Nähe ablichten und hier posten ... ? - denn ich wohne im Großraum Frankfurt
und komme nur alle paar Wochen mal für ein Wochenende nach Bonn.

Wolfi

Geograph
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2009, 18:00

Bonn

Beitrag von Geograph » Montag 14. März 2011, 18:50

Für die Statistik:

Abgebaute Anlagen
Weststadt: »Hochbunker« (Karlstraße)
Bad Godesberg: »Bahnhof« (Moltkestraße)
Geograph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste