Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Standorte, Fakten, Bilder von/über E57, Elektror, Sachsenwerk, etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Samstag 3. Juli 2010, 20:21

Wie bist du denn zu ihr gekommen wenn ich fragen darf?

Benutzeravatar
Land 4-4
Sirenenexperte
Beiträge: 514
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:28

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Land 4-4 » Sonntag 4. Juli 2010, 08:23

Hallo, war letzte Woche beruflich dort, hab sie entdeckt und dann mal besucht.
Wenns dich näher interessiert machen wir ne pn!
Gruß
Land 4-4

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Samstag 10. Juli 2010, 16:35

Neue Bilder!
Dateianhänge
Sirene Eichenried 2.1.JPG
Sirene E57 Eichenried 2
Sirene Mosinning 1.4.JPG
Sirene E57 Mosinning 1 (1)
Sirene Mosinning 1.2.JPG
Sirene E57 Mosinning 1 (2)

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Montag 23. August 2010, 13:38

Heute um kurz vor 11:00 Uhr heulten bei uns in Ismaning die Sirenen!
Wenn ich mich nicht täusche evtl. auch noch die aus Unterföhring oder Aschheim!
Was passiert ist weiß ich noch nicht, ich bleibe aber dran und berichte, wenn es etwas Neues gibt!

Unsere Sirenen gehen probealarmmäßig 11x im Jahr (eigentlich 12x, jedoch ist mindestens ein Feiertag im Jahr, wo sie dann nicht heulen), und mindestens 1x um die Feuerwehr zu alarmieren.

Gruß
Sirenen-Steff

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Dienstag 24. August 2010, 11:59

Jetzt wurde bekannt, was passiert ist.

Im "Gut Karlshof" in Ismaning hat ein Strohlager sich selbst entzündet.
Dieser Gutshof liefert auch an das Oktoberfest die Ochsen, die unbeschadet entkommen konnten.

Es heulten unsere 3 Ismaninger und die 4 Unterföhringer Sirenen.

Hier ein Zeitungsbericht: http://www.merkur-online.de/lokales/nac ... 89906.html

Gruß
Sirenen-Steff

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Montag 28. Februar 2011, 14:29

Habe letztens ein schönes Bild von einer Sirene in Ismaning machen können.
Von dem Standort aus werde ich auch am 05.03. den Probealarm aufnehmen, da die Gemeinde dort mehrere Bäume umgeschnitten hat wegen eines Umbaus und man nun perfekt zu ihr sehen kann.
Entfernung sind ca. 100-200 Meter Luftlinie.

Gruß
Steff
Dateianhänge
Sirene Ismaning VHS 18.JPG
E57 Ismaning (1)
Sirene Ismaning VHS 15.JPG
E57 Ismaning (2)

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Montag 28. Februar 2011, 18:09

Heute haben wir eine neue E57-Sirene in Kirchheim b. München gesehen.
Sie ist eher abgelegen auf einem Hof, wo montags Rinder versteigert werden.
Bilder im Anhang.

Beim Zurückfahren konnte man gut von der Straße aus zur Dorfmitte sehen, u.a. auch die bereits bekannte Kirchheimer Sirene auf der Schule.
Dateianhänge
IMG_2946.JPG
Sirene E57 auf Hof in Kirchheim (1)
IMG_2953.JPG
Sirene E57 auf Hof in Kirchheim (2)
IMG_2959.JPG
Sirene E57 auf Schule in Kirchheim von weiter weg

Teefix
IG-WaSi Team
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 23:56
Wohnort: Schleswig/Bietigheim-Bissingen
Kontaktdaten:

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Teefix » Montag 28. Februar 2011, 20:50

Moin,

die Sirene in Ismaning steht noch nicht lange, oder?? Die Dachleiter liegt ja noch drauf. Habe ich so bei einer Sirene noch nicht gesehen...

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Dienstag 1. März 2011, 13:39

Hallo!

Doch, die Sirene steht schon seit ca. 1912 (zumindest habe ich sie so in einem Buch auf einem Bild des Gebäudes von 1912 gesehen), wurde jedoch Ende 2009 oder Anfang 2010 generalüberholt, deshalb auch der Blitzableiter, die Funkantenne am Mast der Sirene und das neue, wunderschöne Schutzdach.

Die Leiter führt von der Sirene nach unten auf ein Dachfenster, wo man dann raussteigen und zur Sirene hoch kann (natürlich nur welche vom Wartungsdienst). Auf dem Bild von dem Buch war damals noch eine Ausstiegsluke unter der Sirene, also noch keine Leiter.

Gruß
Steff

ffw471
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 15:55
Wohnort: Freyung-Grafenau

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von ffw471 » Dienstag 1. März 2011, 16:38

Sirenen-Steff hat geschrieben:Hallo!

Doch, die Sirene steht schon seit ca. 1912 (zumindest habe ich sie so in einem Buch auf einem Bild des Gebäudes von 1912 gesehen)
Ich bezweifle, dass diese Sirene schon seit 1912 steht, bei der Sirenenanlage handelt es sich nämlich um eine E57! Kann sein dass irgendwann in der Vergangenheit eine andere Sirene dort gestanden hat, jedoch noch nicht im Jahre 1912!

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Dienstag 1. März 2011, 17:06

Gab es um die Zeit eine andere Sirene mit gleich aussehendem Schutzdach?
Ich kann gerne mal das Bild in dem Buch samt Fotounterschrift abfotografieren (dauert allerdings etwas, da das Buch einem Freund gehört!

Gruß
Steff

ffw471
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 15:55
Wohnort: Freyung-Grafenau

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von ffw471 » Dienstag 1. März 2011, 17:41

Sirenen aus der Zeit waren meist liegend aufgebaut, wie z. B. die Carter oder Sterling M Sirenen, wie man sie aus den USA kennt! Ein Foto der Sirene wäre super!

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Freitag 1. April 2011, 21:11

Servus miteinander!

Heute, einen Tag vor dem monatlichen Probealarm, mussten unsere Ismaninger Sirenen die Feuerwehr zu einem Großbrand rufen.

Es war 17:39, als wir gemütlich auf unserer Terasse saßen und wir die Sirenen aus dem Dorf heulen hörten.
Sofort sprang ich auf, schnappte meine neben mir liegende Kamera und habe das Geheul aufgenommen. Dann sah ich auch schon die Rauchwolken den Himmel empor steigen.
Der Qualm wurde immer dichter und schwärzer, dann kam auch schon der erste Hubschrauber zum Fotos machen denke ich mal angeflogen.

Dieses Bild entstand von unserem Grundstück aus, und wir sind nicht zum "Gaffen" dorthin gefahren!

Gruß
Steff
Dateianhänge
IMG_4608.JPG

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von Sirenen-Steff » Sonntag 17. Mai 2015, 20:11

Servus zusammen!

Nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder zurück. Lange Zeit waren Sirenen bei mir in den Hintergrund gerückt. Da ich seit drei Jahren mit der Schule fertig bin und arbeite, komme ich kaum noch zum Anhören der Probealarme. Ich muss oft samstags arbeiten und habe selten an einem ersten Samstag im Monat frei, wo ja hier immer alle Probealarme sind. Wenigstens die beiden bayernweiten Alarme im April und Oktober versuche ich anzuhören, klappt aber auch nicht immer.
Jedenfalls hat mich das Thema Sirenen aufgrund diverser aktueller Vorkommnisse (Tornados in Bützow und Affing/Stettenhofen) sowie auch der User Tobi_Uhg mit einigen hilfreichen Infos wieder zurück.

War heute mal wieder eine Runde unterwegs und habe ein paar Sirenen abgelichtet, die ich noch nicht so lange kenne, darunter zwei sehr Interessante.

Ich fange mal an mit drei in Unterföhring:

Die erste ist eine normale E57 auf einem Hochhaus in der Ortsmitte (super Standort für die) - von der gab es schonmal ein Foto, jedoch war das wegen des Zooms der alten Digicam sehr unscharf. Jetzt mit der neuen Digicam bekomme ich top Zoomfotos hin.

Bild
Bild

Dann kommen wir zur Interessanten Nr.1 - eine scheinbare E57 auf Dreibein, aber das Schutzdach sieht mir etwas anders aus - oder schon so alt, dass es schon so verwittert ist. Aber irgendwie sieht mir die für eine E57 komisch aus. Sie steht bei einem kleinen Gebäude neben dem ZDF

Bild
Bild

Eine weitere Interessante habe ich beim Gelände der E.O.N. am Isarkanal entdeckt. Scheint eine Sirene vom Betriebsgelände zu sein, ob sie noch aktiv ist, weiß ich nicht. Sieht aber interessant aus.

Bild
Bild

Weiter im Landkreis Freising in der Gemeinde Neufahrn. Hier wurde eine defekte E57 durch eine Eistüte von Sonnenburg ersetzt.
Die scheint leicht in Schieflage geraten zu sein.

Bild
Bild

Und im Neufahrner Ortsteil Mintraching auf der Schule idyllisch zwischen Kirche und Feuerwehr steht eine alte E57, die schon sehr ausgedient aussieht. Mal sehen, ob die auch demnächst ersetzt wird.

Bild
Bild

Evtl. kann ja jemand was zu den beiden Interessanten sagen, würde mich selbst auch sehr interessieren.

Beste Grüße
Stephan (Steff)

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1621
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Sirenen im Lkr. München (Oberbayern)

Beitrag von sirenator » Sonntag 17. Mai 2015, 20:17

Hi Steff.
Also die Sirene mit dem "komischen Dach" ist höchst wahrscheinlich eine L141 oder L52. Das Dach ist ein Blechdach, was bei dem Sirenentyp üblich war.
Gruß
Rene

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste