Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Standorte, Fakten, Bilder von/über E57, Elektror, Sachsenwerk, etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:03

Im Folgenden sammle ich mal, was mir in den letzten Jahren so an besonderen Sirenen begegnet ist. Bestimmungsversuche natürlich erwünscht :-)

Fangen wir an mit Bad Soden-Altenhain. Die Feuerwehr residiert wohl schon länger neben einer Sporthalle am Ortsrand, die Erweiterung des Gerätehauses wurde 2015 eingeweiht. Oben drauf sitzt eine kleine Sirene. Leider blieb meine Frage, zu welchen Anlässen sie betrieben wird, unbeantwortet. Bei der monatlichen Probe jedenfalls heult sie nicht mit (das Örtchen ist über eine Mastsirene gut abgedeckt).
Dateianhänge
Altenhain (1).jpg
Altenhain (2).jpg
Altenhain (3).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:09

Nach A kommt B wie Bonames: Ich denke mal, ihr alle (oder die meisten von euch) kennt die beidne ausgestellten Sirenen im Feuerwehrmuseum auf dem Alten Flugplatz. Aber ist jemandem von euch schonmal der Doppeldecker hier aufgefallen? Er thront etwas zurückgesetzt auf dem Dach, aber fragt mich nicht mehr, von welchem der Gebäude (links oder rechts des Towers).
Dateianhänge
Bonames (2).jpg
Bonames (1).JPG

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:18

Wir machen weiter bei E wie Enspel und sind schon in RLP. Auf dem alten Feuerwehrgerätehaus residiert diese S2/S3 (?). Es sah aus, als hätte es seinen Zweck noch nicht so lange verloren, aber die E 57 weiter im Dorfkern gibt es freilich schon länger. Die Feuerwehr gibt es seit 1936.
Dateianhänge
Enspel (1).jpg
Enspel (2).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:20

Nochmal E wie Ehringshausen (Lahn-Dill-Kreis). Nur aus der Bahn heraus gesehen: Leicht angeknabberte E 57.
Dateianhänge
Ehringshausen (2).jpg
Ehringshausen (1).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:22

F wie Frickhofen. Gut, auch nur eine E 57, aber die macht einen auf Schildkröte und hockt ganz platt auf dem Rathaus.
Dateianhänge
Frickhofen (1).jpg
Frickhofen (2).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:24

G wie Gernsheim: Im Hafen-Industrie-Gebiet dient eine Elektror offenbar als Alarmanlage. Auf dem Gelände ist aber außer Sicherheitsdienst nix mehr los.
Dateianhänge
Gernsheim (1).jpg
Gernsheim (2).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:31

H bis J lassen wir raus und kommen nach K wie Köppern: Gegenüber des vitos-Zentrums stehen ein paar Mehrparteienhäuser, möglicherweise wurden sie als Personalwohnungen o. Ä. errichtet. Und auf einem oben drauf ne kleine Sirene. Sie gehört nicht zum Netz der Stadt Friedrichsdorf, wenngleich die nächstgelegene E 57 mit einem kleinen abgerissenen Häuschen vor wenigen Jahren ihren Standplatz verlor.
Dateianhänge
Köppern (2).jpg
Köppern (1).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:33

In großen Schritten geht's weiter nach Sinn, hier auch wieder nur ein Foto aus der Bahn heraus, daher keine näherne Angaben zum Standort.
Dateianhänge
Sinn.jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:34

T wie Thalheim im Westerwald: Alarmanlägchen.
Dateianhänge
Thalheim (1).jpg
Thalheim (2).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:43

Und schon sind wir bei W wie Weinbach: Hier hockt ein Tieftöner in der Turmlaterne der evangelischen Kirche. Laatze hatte sie hier schonmal abgelichtet. Da es benachbart eine E 57 gibt, dürfte sich die Frage nach dem Betriebszustand erübrigen.
Dateianhänge
Weinbach (1).jpg
Weinbach (2).jpg
Weinbach (3).jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:46

W Nummer 2: Weyer und gleich um die Ecke von Weinbach. Hier lachte mich von der Hauptstraße eine Blechdachsirene oben auf dem Kirchberg an. Da der aufziehende Regen sich noch Zeit ließ, bin ich mal die Treppe hochgekraxelt. Wohl eine L52. Könnte sogar noch aktiv sein, der Standort jedenfalls ist optimal.
Dateianhänge
Weyer (1).jpg
Weyer (2).jpg
Weyer (3).jpg
Zuletzt geändert von Fahrradklingel am Mittwoch 22. Februar 2017, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:50

Das WWW bietet drei W: Wolfenhausen, und ebenfalls um die Ecke von Weinbach und Weyer. Hier gibt es eine Elektror (laut Typenschild, mehr war nicht erkennbar) auf einem Wohnhaus und eine E 57 nebenan.

Das war jedenfalls der letzte Beitrag aus der Reihe :-)
Dateianhänge
Wolfenhausen (2).jpg
Wolfenhausen (1).jpg
Wolfenhausen (3).jpg
Wolfenhausen (4).jpg
Wolfenhausen (5).jpg

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 499
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Laatze » Donnerstag 23. Februar 2017, 16:27

na da hast du ja eine schöne Bilderserie von Sirenen überwiegend aus meinem Landkreis (Limburg-Weilburg) gemacht.
Bis auf die Sirene in Wolfenhausen kenne ich sie alle.
Ich hätte dir noch ein paar schöne Exemplare zeigen können. Dazu bedarf es aber einer größeren Rundreise :)

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 875
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Fahrradklingel » Donnerstag 23. Februar 2017, 17:46

3 von 12 nennst du überwiegend? :-) Jedenfalls wäre für mich von Enspel nach Gernsheim schon eine größere Rundreise :-D

Ziel und Zweck sollte ja auch sein, die Schätzchen hier bekannt zu machen, sofern nicht schon bereits in der Vergangenheit in anderen Threads geschehen.

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 499
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ein paar kleine und größere besondere Sirenen in Hessen

Beitrag von Laatze » Donnerstag 23. Februar 2017, 18:24

Naja, Frickhofen, Thalheim, Weinbach, Weyer und Wolfenhausen sind 5 :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste