Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Standorte, Fakten, Bilder von/über ECN/ECI, Sonnenburg, Sircom, etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Dienstag 26. April 2016, 00:33

Bei einer Fahrt durch das verregnet-trübe Bad Homburg fiel mir vorhin trotzdem sofort etwas auf (man hat ja den Blick): auf dem Schlauchturm am neuen Feuerwehrstützpunkt wurde eine Eistüte installiert! Glücklicherweise hatte ich für einen Kollegen gerade eine neue Kamera gekauft, zwar ohne Speicherkarte, aber konnte das gezoomte Foto mit dem Handy abfotografieren. Dem Anschein nach handelt es sich um eine Sonnenburg.

Was es genau mit ihr auf sich hat, ist mir nicht bekannt. In der Presse war nichts dazu zu finden. Ich spekuliere auf eine Aufstellung zu Testzwecken, denn weitere Exemplare habe ich noch nicht gesichtet, und in dieser Leistungsklasse reicht das Teil in der Bebauung dort nicht weit.

Werde die Tage mal per Mail bei der Wehr nachfragen.


Damit handelt es sich abseits den "vergessenen" Motorsirenen in Kirdorf und Ober-Eschbach sowie dem abgebauten Doppeldecker in Kirdorf wohl um die einzige betriebsbereite Sirene in Bad Homburg und die erste neue seit dem Ende des Warndiensts. Und die erste Eistüte im Hochtaunuskreis.
Dateianhänge
20160425_163742.jpg
20160425_164910.jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Freitag 8. Juli 2016, 20:03

Die Tüte bleibt nicht die einzige: Ganze 20 (!) will man aufstellen für Warnung & Durchsage. Bin mal gespannt.

Auf FB gibt es von der Lokalzeitung bereits zwei nette Fotos:
https://www.facebook.com/TaunusZeitung/ ... 6511383094
Geht ohne Anmeldung.

Die geborgene Sirene ist die vergessene aus Kirdorf (Link im vorherigen Beitrag). Die Vermutung Sonnenburg stellte sich nun als richtig heraus.

Sobald der Bericht aus der morgigen Ausgabe online abrufbar ist, verlinke ich ihn hier.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Samstag 9. Juli 2016, 20:18

Hier der Artikel:
http://www.taunus-zeitung.de/lokales/ho ... 11,2103576

Heute war auch gleich Probe. Den Standort in Ober-Eschbach konnte ich nicht finden, kein Wunder... war noch keine neue, sondern die alte mir bekannte L52 (Thread dazu: hier) wurde kurzerhand durch eine E57 ersetzt und der Empfänger für die SES vorbereitet, zum Test aber mit der E57 verkabelt. Es lief einmal Warnung und einmal Entwarnung.

Vor Ort dann konnte ich kurz mit einem Kameraden sprechen. Als ich erwähnte, dass mein Interesse hobbymäßig ist, schlug er mir vor, am Stützpunkt die für Presse & Co. aufgebaute Sirenensammlung zu besuchen, was ich auch tat. Hier befanden sich u.a. die L52 aus Ober-Eschbach, die E57 aus dem Kirchturm und die alte Sirene aus Kirdorf – es ist eine Siemens, so viel sei schonmal verraten! Später hab ich noch Bilder und ein Video.

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von sirenator » Sonntag 10. Juli 2016, 09:08

Der andere Artikel über "Die „vergessene“ Sirene" Streut nur so vor Fehlinformationen *Kopfschüttel*
Da sieht man mal wieder, dass wenn Journalisten keine Ahnung haben und auch keinen Bock haben Infos einzuholen dann wird einfach irgend ein scheiß geschrieben... "100kg schwere Sirene" jane iss klaa!
2 von vier (seit wann hat die E57 4 Haltebolzen?) fehlten...
-.-*

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Dienstag 12. Juli 2016, 20:36

Ja, es gab am Montag nochmal nen kurzen Artikel über diese Sirene. Angeblich wurde sie nach der Wende vergessen, weil sie im Gegensatz zu den anderen Sirenen nicht der Stadt, sondern dem Warnamt unterstand. Soweit ein Heimatkundler...

Die TZ/FNP hat es manchmal nicht so mit fachlicher Korrektheit.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 13. Juli 2016, 17:04

Nun wie versprochen ein bebilderter Bericht. Die dürfen übrigens gerne für's Wiki verwendet werden.

Zuerst einmal der Standort Ober-Eschbach.
P7090047.jpg
Hier mit der zu Testzwecken (Vergleich mit der SES) installierten E57.

Die letzten Sekunden von Entwarnung (zuvor einmal Warnung):
https://www.youtube.com/watch?v=0zsDRsHDDkk
Leider war ich ja von einer SES ausgegangen, deshalb kam ich dort erst zu spät an.

Dies ist die alte L52D, die bis vor kurzem dort vor sich hin rostete.
P7090056a.jpg
Offenbar musste der Fuß schon leiden.

Für Interessierte das Typenschild
P7090058a.jpg
Das gute Stück, offensichtlich eine der letzten ihrer Serie, ließ sich butterweich drehen:
https://www.youtube.com/watch?v=UWmKWobyCB4

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun Standort Kirdorf, St. Johannes
P7090048b.jpg
Am besch*** Dach erkennt man eindeutig, dass die Sirene oben im Turm residierte
P7090050a.jpg
Typenschild hatte sie keins mehr.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgestellt war noch eine vierte Motorsirene mit Zubehör.
P7090063a.jpg
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt das interessanteste Modell der Sammlung – Standort Kirdorf, die Fm Si 49b.
P7090051.jpg
P7090052a.jpg
P7090054a.jpg
P7090055.jpg
Irgendwie habe ich Wolfis Fotos gar nicht bemerkt und war bis eben davon ausgegangen, die Sirene sei noch unbekannt. Dann also die Fotos nur als Ergänzung. wie man sieht, hat sich immer noch nichts getan. So oder so wird sie nicht in den aktiven Dienst zurückkehren. Übrigens ergibt sich anhand der Drehzahl und der 11 Ports die Frequenz von ca. 503 Hz. Offensichtlich hatte sie auch im Ansaugbereich in Schutzgitter.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 13. Juli 2016, 17:10

Weiter geht's mit etwas Zubehör: Handsteuergerät, wie es auch in den beiden Nachbarstädten Oberursel und Friedrichsdorf zum Einsatz kam.
P7090064a.jpg
Blick über die Informaterialien und das künftige Plakat für Bürger
P7090065a.jpg

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 13. Juli 2016, 17:21

Letzter und eigentlicher Teil: die Eistüte.

Aufgebaut war zur Anschauung eine SES 250 mit Schaltkasten.
P7090069a.jpg
Die Sirene war natürlich in der Lautstärke gedimmt. Neben bayerischer Blasmusik konnte zur Demonstration der Vielseitigkeit auch Glockengeläut wiedergegeben werden:
https://www.youtube.com/watch?v=N_SGHbLxcNI

Außerdem war ein kleiner Feuermelder installiert, der so lange man drückte den Heulton auslöste. Ich durfte auch mal :-)
https://www.youtube.com/watch?v=JXHKk0bbfF8

Portrait der SES
P7090067a.jpg
Schaltkasten
P7090068a.jpg
Sammlung und Anschauungsobjekte nochmal im Überblick
P7090073a.jpg
Der SES ins Horn gepetzt, äh, geschaut
P7090070.jpg
Profil eines zweiten Modells ohne Treiber
P7090061a.jpg
Treiberseite
P7090060a.jpg
Das war's. Mal schauen, wie es nun mit dem Aufbau des Netzes vorangeht. Ich werde am Ball bleiben und hier informieren.

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von sirenator » Mittwoch 13. Juli 2016, 19:16

COOOOOOOOOOL!!! Die L52 sieht echt böse aus ABER sie ist nicht die letzte ihrer Art ;-)
Ich besitze eine von 1959. Die E57 scheint eine Elektror zu sein. Was wird mit den sachen passieren?
Gruß

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1364
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von hoffendlichS3 » Mittwoch 13. Juli 2016, 19:31

Was ist denn das auf der Palette hinten rechts alles? ^^
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Niklas » Mittwoch 13. Juli 2016, 20:25

Gude,

die neue Eistüte auf der Wache ist mir letzte Woche auch schon aufgefallen,
als ich dienstlich mal wieder in Homburg unterwegs war.
Aber jetzt mit dem Background zu dem Drumherum, freut mich das umso mehr.

Bin auf weitere Berichterstattung gespannt :)

- Niklas

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 13. Juli 2016, 20:28

@sirenator: Die Eistüten sind sicherlich Eigentum der Firma, die das Netz aufbauen wird, und gehen mit denen mit. Die Kirchturm-E57, die L52 und die Fm Si 49 sind Teil der Sammlung der Homburger Wehr und werden wohl wieder eingelagert. Eine richtige Ausstellung gibt es jedenfalls nicht. Bei der Mast-E57 bin ich mir nicht sicher, denn einerseits ist sie ja sehr professionell aufgemacht, andererseits lag das Handsteuergerät dabei. Aber kann ja auch von der Firma zusammengestellt worden sein.

@hoffendlichS3: Welche Palette meinst du?

@Niklas: Der geschulte Blick eben :-D

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1364
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von hoffendlichS3 » Mittwoch 13. Juli 2016, 21:27

Viertes Bild vor der Tür.

Aber dann wird sie FmSi 49 sein oder?
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Niklas » Mittwoch 13. Juli 2016, 21:33

Hoffentlich lassen sie die Dinger nach dem Einlagern nicht einfach nur vergammeln. Gerade die Siemens wäre
doch was feines für Feuerwehrfeste und Co. Das wäre dann auch das erste, was mir die Stadt sympathisch
machen würde ;) Werd vielleicht mal beim nächsten EInsatz in Bad Homburg vorbeischauen, gucken ob einer
da ist und micht einfach mal als interessiert an der allgemeinen Sirenenaufrüstung und dem Einsatz des
Altmaterials darstellen. Sind die ebsch, knipp's ich dene einfach de Saft ab ;)
Fahrradklingel hat geschrieben:Die TZ/FNP hat es manchmal nicht so mit fachlicher Korrektheit.
Das hast Du aber nett ausgedrückt. Über das allgemeine Augenrollen beim Lesen dieser Aushilfsbild braucht man
garnicht erst schwätze.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Eine neue Sirene in Bad Homburg!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 13. Juli 2016, 21:56

@Niklas: Da scheint zumindest immer einer an der Pforte da zu sein. Und derjenige, der mich einlud, tat dies ja als er von meinem Interesse erfuhr, also wenigstens er (hab leider nicht gefragt wer er war) ist wohl grundsätzlich offen :-)

@hoffendlichS3: Richtig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste