alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Standorte, Fakten, Bilder von/über Pintsch Bamag, Hörmann, Rickmers Werft etc. sowie unbekannte Sirenen
Antworten
Abi2612
Harter Kern
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 28. März 2004, 20:10
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von Abi2612 » Sonntag 11. Dezember 2005, 16:49

Demnächst..... Könntest Du nicht wenigstens ein paar Orte nennen?
Sooo... alle elf HLS im Landkreis Kulmbach sind in der Datenbank auf www.hochleistungssirene.de eingestellt:

01. Wonsees-Sanspareil

02. Thurnau-Limmersdorf

03. Kasendorf-Neudorf

04. Thurnau-Rottlersreuth

05. Neudrossenfeld-Brücklein

06. Trebgast-Michelsreuth

07. Mainleus-Appenberg

08. Trebgast-Feuln

09. Wirsberg

10. Kulmbach-Burghaig

11. Kulmbach--Oberdornlach

Gast

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von Gast » Dienstag 13. Dezember 2005, 10:45

Hallo,Leute,ich habe eine grosse Sammlung von Karten im Maßstab 1:50 000.Ich habe mal den Landkreis Kulmbach beschallungsmässig mit den HLS "belegt (mit Hilfe eines Zirkels und der 7 km Runde um den HLS-Standort.
Man könnte doch einmal die Bevölkerung fragen,inwiefern sie die HLS als
laut empfunden haben,wäre ein intressanter Aspekt.Als "Zeitzeugenberichte"
Laut der Liste muss es in Trebgast mit drei HLS-Standorten sehr laut gewesen sein..Die HLS dort waren ja im Abstand von ca. 3 km zueinander gestanden..

sirenboy

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von sirenboy » Dienstag 13. Dezember 2005, 11:12

Trebgast ist ein Ort am Hang gelegen. Dort sind sehr viele Berge und Täler. Dieser Ort ist auch sehr lang gezogen, also sehr schwer zu beschallen...
Sirenboy

sirenboy

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von sirenboy » Donnerstag 5. Januar 2006, 12:40

Hallo Leute,
ich war die letzten Tage Zuhause in Oberfranken. Habe die HLS Standorte im Landkreis Kulmbach bis auf drei Orte (Wirsberg, Burghaig und Mainleus) abgefahren. Die meisten HLS sind leider abgebaut worden! In manchen Fällen stehen dort jetzt Funk-Masten, in Trebgast-Feuln steht sogar noch der alte Hörmann-Mast, dann aber mit Antenne.....
Die Oberdornlacher HLS steht Gott sei Dank noch in Ihrer vollen Pracht!!!!
Bin ich froh!!!! Was mir aufgefallen ist: Die ehem. HLS Standorte hatten einen wahnsinnigen Beschallungs-Radius, sie standen alle auf einem Berg, teilweise ganz ganz nah an einem Ort.

Viele Grüße,
Sirenboy

Gast

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von Gast » Donnerstag 5. Januar 2006, 13:00

Hmm,mich würde mal intressieren wie sich die HLS aus verschiedenen Entfernungen anhört.
Ich dachte an folgende Standorte:

1.Ort Oberdornlach
2.Der Wald unterhalb der HLS
3. Stadtmitte Kulmbach,soweit hört man die locker über die andren raus,denk ich..(Wir haben ja schon das Gehör dafür)

Was meint ihr,dann hätten wir den Soundcheck da auch,bevor die HLS auch vrschwindet..

sirenboy

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von sirenboy » Donnerstag 5. Januar 2006, 13:13

ich wüsste nicht, dass die Oberdornlacher HLS in den letzten Jahren mal gelaufen ist.... Freak, du hast doch Zeit, erkundige Dich doch mal beim Landratsamt in Kulmbach wann sie mal wieder läuft!
Sirenboy

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 520
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von turboquattro » Montag 15. Oktober 2007, 23:53

Hier der ehemalige Standort der F 71 in Rottlersreuth:
Da ich nicht genau wußte, wo die HLS stand, habe ich einen Anwohner gefragt. Der beschrieb mir den Weg. Ich konnte Ihm jedoch nicht ganz folgen. Da meinte der: Ich fahr mal voraus und zeige, wo die gestanden hat - sehr freundlich!
Der Strommast kam erst nach der Demontage der HLS.
Genau hier, vor dem Gebäude und links von dem Tank

Gruß
Mario

... den ehemaligen Standort Trebgast-Michelsreuth gibt's hier zu sehen:
viewtopic.php?f=11&t=1800
Dateianhänge
235_01.jpg
Standort
235_02.jpg
Genau hier, vor dem Gebäude und links von dem Tank
Zuletzt geändert von turboquattro am Sonntag 28. April 2013, 03:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 520
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von turboquattro » Sonntag 24. Mai 2009, 01:54

Um den LK Kulmbach nun mal zu komplettieren, hier noch ein paar Info's und Bilder.

Neben der HLS Oberdornlach, welcher ja hier
viewtopic.php?f=11&t=271
bereits ein eigener Beitrag gewidmet ist, gibt es noch eine weitere, welche komplett erhalten ist:
Die HLS Appenberg steht in Mainleus, Ortsteil Appenberg nordöstlich des Ortes an einer Baumgruppe. Sie hat die Seriennummer 253 und wurde 1972 aufgestellt.
Die F71 befindet sich in Privatbesitz und auf privatem Grund. Nach Aussage des Besitzers ist momentan nicht geplant, sie zu demontieren.
Dateianhänge
233_01.jpg
HLS Appenberg
233_02.jpg
Detailaufnahmen
233_03.jpg
Detailaufnahmen
233_04.jpg
Detailaufnahmen
233_05.jpg
Detailaufnahmen
233_06.jpg
Eingekreist die HLS, in dem mit dem Kreuz markierten Wohnhaus befand sich das Störanzeigegerät
Zuletzt geändert von turboquattro am Sonntag 28. April 2013, 03:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 520
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: alle HLS im Landkreis Kulmbach ergänzt

Beitrag von turboquattro » Sonntag 24. Mai 2009, 02:40

Die restlichen oben im Beitrag genannten HLS sind alle komplett demontiert. Die genauen ehemaligen Standorte konnte ich recherchieren.

Interessant ist noch die HLS Sanspereil.
Diese Stand in Wonsees, OT Großenhül, östlich des Ortes, auf dem Luftbild rot markiert.
Noch genauer hier zwischen den beiden Bäumen.

Allerdings gibt es noch ein paar Spuren dieser HLS.
Nur 100 Meter weiter in südwestlicher Richtung steht der ausgegrabene Maschinenbunker auf einem Privatgrundstück, auf dem auch sonst noch einiges an "Schrott" herumliegt....
Mit schwarzer Farbe sind die Zahlen 258 auf einer Seite aufgesprüht. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Seriennummer.

Den Pressluftbehälter habe ich ca. Luftlinie 4,5 Km weiter östlich entdeckt - und zwar auf der Suche nach dem genauen Standort der HLS Limmersdorf. Diese stand südwestlich der Kleetzhöfe. Dort wollte ich Anwohner nach dem ehemaligen Standort fragen. Gleich am ersten Bauernhof wo ich nachfragte, hatte ich Glück! Der Bauer zeigte mir wo diese HLS stand und das Störanzeigegerät war in seinem Wohnhaus untergebracht. Und da hinten ist der Presslufttank aus Großenhül. Den hab ich mir geholt, weil den hier damals schon jemand anders geholt hatte.....sagte er.

Gruß
Mario
Dateianhänge
230_02.jpg
HLS Sanspareil, ehemaliger Standort
230_01.jpg
Bild vom ehemaligen Standort
230_03.jpg
Maschinenbunker
230_04.jpg
Ehemaliger Presslufttank der HLS Sanspareil in der Nähe des ehemaligen Standortes der HLS Limmersdorf, jetzt Regenwasser-Auffangbehälter:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast