HLS in Saarbrücken

Standorte, Fakten, Bilder von/über Pintsch Bamag, Hörmann, Rickmers Werft etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

HLS in Saarbrücken

Beitrag von HP.D » Montag 29. März 2004, 18:06

Ich habe das Ding zwar noch nie gehört, soll aber das lauteste an Sirenen sein, was es in unseren Breiten gibt. funktioniert mit Druckluft. Im Maschinenraum am Fuß der HLS ist ein Dieselmotor mit Kompressor, der das Ding dann versorgt. Und ich dachte früher immer, das wär ein Lüftungsturm vom Wasserwerk direkt daneben.
Dateianhänge
saarbruecken8_ge.jpg
saarbruecken7_ge.jpg
saarbruecken6_ge.jpg
saarbruecken5_ge.jpg
saarbruecken4_ge.jpg
saarbruecken3_ge.jpg
saarbruecken2_ge.jpg
saarbruecken1_ge.jpg
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

HLS Saarbrücken Nachtrag

Beitrag von HP.D » Sonntag 25. April 2004, 15:29

Ich habe heute gesehen, dass das Gelände rund um die HLS abgeholzt wurde. Wahrscheinlich um die Kinder zu schützen, die auf dem Spielplatz spielen, damit keine Strolche in den Hecken rumlaufen können. Auf jeden Fall ergibt sich somit ein wesentlich besserer Blick auf die HLS. Also, Kamera raus und hin. Leider hab ich keinen Zoom und nicht das passende Wetter. Aber immerhin.

@Abi: Hab jetzt auch mal das Typenschild beachtet. Wie bei dir: Pintsch-Bamag. Allerdings erkennt man fast nix. Muss mir mal von einem Kumpel die Digicam mit Zoom leihen.

Bild

Bild

Bild

Werde gleich versuchen, alle Bilder wieder als Zip-Archiv zu veröffentlichen . 10 Mb! Wie gesagt. Die Bilder könnten besser sein.
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Benutzeravatar
HP.D
IG-WaSi Team
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. März 2004, 14:03
Wohnort: Saarland

Re: HLS Saarbrücken Nachtrag

Beitrag von HP.D » Mittwoch 28. April 2004, 23:43

Geht nich mit dem Upload. Brauch erst mal ein vernünftige FTP-Programm...
..und im Notfall werden wir über die Medien informiert... Klar, hab auch immer ein Radio eingeschaltet dabei... :-(

Abi2612
Harter Kern
Beiträge: 438
Registriert: Sonntag 28. März 2004, 20:10
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: HLS Saarbrücken Nachtrag

Beitrag von Abi2612 » Donnerstag 29. April 2004, 00:56

@Abi: Hab jetzt auch mal das Typenschild beachtet. Wie bei dir: Pintsch-Bamag. Allerdings erkennt man fast nix. Muss mir mal von einem Kumpel die Digicam mit Zoom leihen.

Bild
Hi!

Danke für das Foto!!

Och, man erkennt doch alles Wichtige. Eure Saarbrücker HLS "kennt" vermutlich die HLS, die in Kassel-Niederzwehren steht - die liegt nämlich in der Produktionsnummer nur sieben Nummern hinter der Saarbrücker!

Lutz_KS
Neuling
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 14:55

Fotos von HPD und Witti der HLS Saarbrücken endlich online!

Beitrag von Lutz_KS » Sonntag 6. Februar 2005, 18:36

Saarbrücken Lerchesflurweg (Fotos von HPD und Witti):

http://www.hochleistungssirene.de/index ... p=10&pic=1

Viel Spaß,

Lutz

vanderSaar
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 16. Oktober 2007, 19:00
Kontaktdaten:

Besuch in Saarbrücken

Beitrag von vanderSaar » Mittwoch 4. März 2009, 12:22

Heut hab ich es endlich mal geschafft, der (defekten) HLS in Saarbrücken einen Besuch abzustatten...
Dateianhänge
Ho1.jpg
Ho2.jpg
Ho3.jpg
Im oberen Drittel auf dem kleinen Balken hat jemand "nicht gefährlich" draufgeschrieben... :-) (auf dem Bild net zu erkennen)

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von Fox 1 » Mittwoch 4. März 2009, 15:46

Defekt? Wird Sie irgendwann wieder mal repariert? Auf jedenfall sieht man die HLS in Google Earth.
Dateianhänge
PiBa Lerchesflurweg SB (Small).jpg

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von ReinhardG » Mittwoch 4. März 2009, 22:00

Fox 1 hat geschrieben:Defekt? Wird Sie irgendwann wieder mal repariert?
Schön wäre es ja. Leider gibt es bei der Anlage 2 das kleine Problem, dass der Druckluftbehälter sich im Mast befindet, also in dem ganzen Stück zwischen Sirenenkopf und Einstieg. Wenn der alle x (ich weiß nicht mehr wie viele das sind) Jahre abgedrückt werden muss, wird er mit Wasser gefüllt. Das ist aber etwas haarig, weil das Ganze dann durch die 2 Tonnen Wasser im Mast einen hohen Schwerpunkt bekommt und mächtig instabil wird, weshalb man dafür mindestens einen windstillen Tag braucht.

Wenn die also länger still gelegen hat, müsste man nicht nur die Elektrik und Mechanik reparieren, sondern womöglich auch den Kessel abdrücken, wenn die Frist inzwischen abgelaufen ist. Und das wird, da das keine Do-it-yourself-Angelegenheit ist, eine Kleinigkeit kosten, da kommt es darauf an, ob das jemand ausgeben will.

Vielleicht sollte man wirklich mal anfangen, Sirenen-Sponsoren zu suchen...

Gruß - Reinhard.

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von Fox 1 » Mittwoch 4. März 2009, 23:35

Ich denke mal, dass der TÜV schon da war. Ich gehe davon aus, dass es zu diesem Zeitpunkt, wo die ganze Technik überprüft worden ist, sich nicht rendiert für die Reparatur. Ist irgendwie genau so mit einem alten Auto. Wenn zuviel Mängel dran und die Reparatur unwirtschaftlich wäre, würde ich das Auto lieber verschrotten wie tausende von Euro reinstecken.

Kommt aber darauf an was bei der PiBa defekt ist.

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von ReinhardG » Mittwoch 4. März 2009, 23:56

Fox 1 hat geschrieben:Wenn zuviel Mängel dran und die Reparatur unwirtschaftlich wäre, würde ich das Auto lieber verschrotten wie tausende von Euro reinstecken.

Kommt aber darauf an was bei der PiBa defekt ist.
Wenn man das rein wirtschaftlich betrachtet (wie es halt meistens gemacht wird und auch gemacht werden muss), dann rechnet sich auch eine komplett funktionierende HLS nicht mehr, weil man allein für die Kosten der nötigen Wartung schon nach kurzer Zeit eine ELS aufstellen kann, die dann geringere Folgekosten hat. Das macht man ja auch meistens so, genügend Beispiele stehen hier im Forum.

Was anderes ist es, wenn es im städtischen Bauhof oder bei der Feuerwehr oder wo auch immer Leute gibt, die das gute Stück auch aus Freude an der Technik hegen und pflegen und dann entweder nicht so genau auf die Kosten schauen oder das sogar mehr oder minder ehrenamtlich machen. Das Material da drin ist nicht besonders speziell, das Meiste davon bekommt man auch heute noch im Fachhandel. Entscheidend ist, dass jemand die Arbeit macht und sich auch laufend kümmert, und ich vermute sehr, dass man bei allen heute noch laufenden HLS irgendwo jemand im Hintergrund finden wird, der die Geräte einfach als erhaltenswert ansieht und sich entsprechend reinhängt. Und das ist gut so - ohne solche Leute gäbe es heute keine einzige Dampflokomotive mehr und einiges andere auch nicht.

Gruß - Reinhard.

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von Fox 1 » Donnerstag 5. März 2009, 00:15

Ich glaube, ich recherchier mal über die PiBa in Saarbrücken. Hoffe das es klappt. Habe ja schon über die Felsenkirche-Sirene rechechiert.

Mal nachhaken, was mit ihr passiert. Schließlich wollen wir ja das Warnsystem erhalten und nicht, dass es zurückgeht. Habe schon die E-Mail-Adresse vom Stadtrat.

Ich werde mal im interesse aller Forummitglieder nachfragen.

Melde mich, wenn eine antwort vorliegt.

vanderSaar
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 16. Oktober 2007, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von vanderSaar » Freitag 6. März 2009, 17:30

Ich glaub ja net, dass die Stadt da was reparieren wird... So sehr schwimmt das Saarland und seine Kommunen auch net in Geld. Und wenn ich dann noch bedenke, dass die ja quasi mitten in Wohngebiet steht, da wäre der Ärger vorprogrammiert... Und die Knackis im benachbarten Gefängnis hören ihre schöne E57 nicht mehr... ;-))

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: Besuch in Saarbrücken

Beitrag von ReinhardG » Freitag 6. März 2009, 21:58

vanderSaar hat geschrieben:Ich glaub ja net, dass die Stadt da was reparieren wird... So sehr schwimmt das Saarland und seine Kommunen auch net in Geld.
Stimmt, auf Geld von der Kommune kann man da lange warten - wenn sie dafür welches ausgeben wollten, hätten sie es getan und das gute Stück liefe nach wie vor. Aber manchmal findet sich ja eine Feuerwehr, die sich kümmert, so wie anscheinend in Nußdorf. Die haben genügend Fachleute in ihren Reihen und rechnen auch nicht jede Arbeitsstunde ab, damit geht es dann, wenn sie das wollen.

Hätte ich hier in der Nähe so ein Schätzchen stehen, würde ich jedenfalls versuchen, ein paar Leute zu mobilisieren, die sich ehrenamtlich kümmern. Über Materialkosten kann man dann meistens mit öffentlichen Stellen durchaus reden oder man sucht sich Spender. Und dann stellt man halt ein Schild "Museumssirene" davor.

Gruß - Reinhard.

schroupie
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 30. März 2010, 11:34
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

HLS Saarbrücken

Beitrag von schroupie » Dienstag 30. März 2010, 11:56

Vergangene Woche musste ich nach Saarbrücken.
Ich nahm mir natürlich die Zeit, die dortige HLS zu besuchen und einige Fotos zu machen.
Dateianhänge
DSC_0030.jpg
Bekannterweite handelt es sich um eine Pintsch Bamag Anlage 2
DSC_0019.jpg
Ein Teil des Lüftungsgitter an der Zuganstür ist bereits weggerostet.
Meine Kamera passte genau durch...
DSC_0022.jpg
... so dass ich auch einige Aufnahmen des Maschinenbunkers machen konnte. Die Anlage scheint noch vollständig zu sein. Die Beleuchtung im Bunker war komischerweise an. Da die HLS auf einem Spielplatz steht und offensichtlich als Mülleimer missbraucht wird, denke ich, dass spielende Kinder das Licht eingeschaltet haben.
DSC_0023.jpg
Hier nochmals etwas deutlicher: Rechts der Feuerlöscher und auf dem Boden überall der Müll.
DSC_0020.jpg
Und hier nochmal der Sirenenkopf mit der Antenne für die Funkauslösung.

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: HLS Saarbrücken

Beitrag von Fox 1 » Dienstag 30. März 2010, 12:07

"Ja, sie steht noch, sie steht noch..." Ich habe mich schon gewundert, wie du dort reinkamst? Aber da deine Kamera reinpasste. Toll. Somit ist meine Frage, ob die PiBa in SB noch steht beantwortet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast