HLS in Rüsselsheim defekt ?

Standorte, Fakten, Bilder von/über Pintsch Bamag, Hörmann, Rickmers Werft etc. sowie unbekannte Sirenen
heulsirene
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 22:05
Wohnort: Rüsselsheim

HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von heulsirene » Sonntag 26. April 2009, 20:36

Hallo !
Ich interessiere mich schon seit längerem für die HLS (Rickmers-Werft) in Rüsselsheim. Ich habe mich im Netz über diese Art von Sirenen (Technik betreffend, Standorte) mal schlau gemacht und u.a. rausgefunden, daß sie beim jährlichen Probealarm 2005/2006 zum letzten Mal in Betrieb war. (was ich aber nicht glaube sie jemals gehört zu haben) -Die ist ja extrem laut. Hab auch bei der Feuerwehr mal nachgefragt -und die meinen, die sei noch in Betrieb, würde aber zu den -jetzt - halbjährlichen Probealarmen nicht mehr in Betrieb genommen, weil diese Sirene angeblich zu laut sei. Da haben sich sicher auch schon etliche Anwohner beschwert, wegen deren Lautstärke. Weiterhin habe ich von der Feuerwehr erfahren, daß diese HLS in Rüsselsheim nur noch, wenn überhaupt in Betrieb geht, wenn die Bevölkerung vor ernsten Gefahren gewarnt werden muß.

hätte vielleicht jemand evtl. noch Fotos mal vom Innenleben der HLS in Rüsselsheim ? -würde mich mal interessieren, wie die alte Rickmers-Werft von innen aussieht.

heulsirene
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 22:05
Wohnort: Rüsselsheim

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von heulsirene » Sonntag 26. April 2009, 20:54

heulsirene hat geschrieben:Hallo !
Ich interessiere mich schon seit längerem für die HLS (Rickmers-Werft) in Rüsselsheim. Ich habe mich im Netz über diese Art von Sirenen (Technik betreffend, Standorte) mal schlau gemacht und u.a. rausgefunden, daß sie beim jährlichen Probealarm 2005/2006 zum letzten Mal in Betrieb war. (was ich aber nicht glaube sie jemals gehört zu haben) -Die ist ja extrem laut. Hab auch bei der Feuerwehr mal nachgefragt -und die meinen, die sei noch in Betrieb, würde aber zu den -jetzt - halbjährlichen Probealarmen nicht mehr in Betrieb genommen, weil diese Sirene angeblich zu laut sei. Da haben sich sicher auch schon etliche Anwohner beschwert, wegen deren Lautstärke. Weiterhin habe ich von der Feuerwehr erfahren, daß diese HLS in Rüsselsheim nur noch, wenn überhaupt in Betrieb geht, wenn die Bevölkerung vor ernsten Gefahren gewarnt werden muß. -ich denke mal daß die Sirene einfach abgestellt wurde !? Diese wird übrigens von der Leitstelle Groß-Gerau aus gesteuert. Könnte da mal nachfragen was mit dieser Sirene ist.

hätte vielleicht jemand evtl. noch Fotos mal vom Innenleben der HLS in Rüsselsheim ? -würde mich mal interessieren, wie die alte Rickmers-Werft von innen aussieht.

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von ReinhardG » Sonntag 26. April 2009, 21:27

heulsirene hat geschrieben:Hallo !
hätte vielleicht jemand evtl. noch Fotos mal vom Innenleben der HLS in Rüsselsheim ? -würde mich mal interessieren, wie die alte Rickmers-Werft von innen aussieht.
Guck mal hier viewtopic.php?f=11&t=1285&start=0&hilit ... Csselsheim oder suche nach dem Thema "Rickmers Werft". Da waren ursprünglich reichlich prima Fotos von innen und außen und weitere Dokumente, aber leider haben die Fotos bisher noch nicht den Weg ins neue Forum gefunden. Da der Fotograf hier der Forum-Admin ist, gibts ja vielleicht Hoffnung?

Gruß - Reinhard.

Benutzeravatar
michel
Harter Kern
Beiträge: 482
Registriert: Freitag 20. August 2004, 02:18
Wohnort: Adam-Opel-Town
Kontaktdaten:

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von michel » Sonntag 26. April 2009, 21:34

moin!

anhand von dem avatar-bild dachte ich erst, es wäre Funker! (aber er isses nicht!)

woher stammt denn dieses avatar-bild??

ausserdem gibt es eine suchfunktion, wo man garantiert über das thema "rickmers werft" fündig wird!

weil diese Sirene angeblich zu laut sei. Da haben sich sicher auch schon etliche Anwohner beschwert, wegen deren Lautstärke
dann brauch man diese sirene eigentlich garnicht! spart man die beschwerden über anwohner, welche in der nähe der hls wohnen und viel wartungskosten noch dazu!

also ich finde: gerade bei den probealarme soll ja sichergestellt werden, ob sie auch für den ernstfall funktioniert!

jede der insgesamt über 140 sirenen im kreis groß-gerau wird von der leitstelle der feuerwehr GG gesteuert.

gruss

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von ReinhardG » Sonntag 26. April 2009, 22:09

michel hat geschrieben: ausserdem gibt es eine suchfunktion, wo man garantiert über das thema "rickmers werft" fündig wird!
Wie ich schon schrieb: leider sind die Fotos bislang noch nicht ins neue Forum mit umgezogen, und nach denen fragte er ja. Aber Joachim macht das sicherlich bal, oder?
also ich finde: gerade bei den probealarme soll ja sichergestellt werden, ob sie auch für den ernstfall funktioniert!
Man kann da eigentlich alles prüfen, ohne allzu viel Krach zu machen, nur muss dafür halt jemand hin. Die Hörmann-Techniker haben das ja auch so gemacht. Also Schallgebermotor einzeln auslösen, evtl. Anlauf- und Betriebsstrom messen. Bei stehendem Schallgeber die Luft auslösen. Bei geschlossenem Hauptventil (in der Schallgeberleitung) die Sirenensteuerung probeweise ablaufen lassen, einschl. FWE. Auf ähnliche Weise kann man die Kompressorsteuerung und die verschiedenen Druckwächter prüfen.

Da es nur die eine HLS da gibt, muss da ab und zu halt mal jemand hin und das machen. Dann funktioniert sie auch, wenn sie soll.

Gruß - Reinhard.

Rainer
Sirenenexperte
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 18:21

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von Rainer » Montag 27. April 2009, 08:49

Ja ,das Verkehrsschild Achtung! Sirene! ist wirklich gut!

Das sollte man einmal auf den Straßen aufstellen ,um zu beobachten,wie blöd die Autofahrer gucken würden!

heulsirene
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 22:05
Wohnort: Rüsselsheim

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von heulsirene » Montag 27. April 2009, 20:58

woher stammt denn dieses avatar-bild??

-habs in google gefunden


Wie ich schon schrieb: leider sind die Fotos bislang noch nicht ins neue Forum mit umgezogen, und nach denen fragte er ja. Aber Joachim macht das sicherlich bal, oder?

Ja, macht er. - er bittet noch um ca. 1 Woche Geduld.


Man kann da eigentlich alles prüfen, ohne allzu viel Krach zu machen, nur muss dafür halt jemand hin. Die Hörmann-Techniker haben das ja auch so gemacht. Also Schallgebermotor einzeln auslösen, evtl. Anlauf- und Betriebsstrom messen. Bei stehendem Schallgeber die Luft auslösen. Bei geschlossenem Hauptventil (in der Schallgeberleitung) die Sirenensteuerung probeweise ablaufen lassen, einschl. FWE. Auf ähnliche Weise kann man die Kompressorsteuerung und die verschiedenen Druckwächter prüfen.

Da es nur die eine HLS da gibt, muss da ab und zu halt mal jemand hin und das machen. Dann funktioniert sie auch, wenn sie soll.

-hm ich glaube, daß sich keiner die Arbeit macht, und all die Komponenten überpüft. -Die werden denken: das alte Ding -wenn sie kaputt ist, dann wars das. -Den Eindruck hab ich.

heulsirene
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 22:05
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Zusatzeinrichtung für Feueralarm

Beitrag von heulsirene » Montag 27. April 2009, 21:14

Betrifft den Beitrag über die Zusatzeinrichtung für den Feueralarm:

Aha -das erklärt auch, weshalb die HLS bei Probealarmen in Rüss. nicht mehr mitläuft und soviel Geld fürs "leisermachen" hat Rüsselsheim nicht. -Dann würde ich sagen, warum baut man da nicht einfach ne neue elektronische Sirene aufs Dach, die 1. leiser ist und 2. ersetzt sie sogar noch mehrere E 57.

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: Zusatzeinrichtung für Feueralarm

Beitrag von ReinhardG » Montag 27. April 2009, 21:22

Irgendwie komme ich mit dieser Logik nicht mit...

- R.

heulsirene
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 22:05
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Zusatzeinrichtung für Feueralarm

Beitrag von heulsirene » Montag 27. April 2009, 21:52

Ich meine halt, daß die Stadt Rüsselsheim wohl kein Geld mehr hat, um die HLS leiser zu machen (mit der beschriebenen Zusatzeinrichtung von Hörmann, die sehr teuer war) - drum könnte die HLS doch eigendlich gegen eine elektronische Sirene ersetzt werden. Und die wäre 1. nicht so laut und. 2. würde auch noch mehrere E57 ersetzen und hat noch 3. geringere Wartungskosten und 4. sie kann auch von der Feuerwehr aus gesteuert werden -also nur Vorteile gegenüber der alten Rickmers-Werft.

was ich auch denke, weshalb die HLS bei Probealarmen in Rüss. nicht mehr mitläuft, weil sie nicht an die Feuerwehr-alarme gebunden ist wegen der hohen Schallweite. (...die in Ihrem Gemeindebereich aufgestellte Hochleistungssirene war für den Alarmdienst in ihrer bisherigen Ausführung wegen der weiträumigen Schallwirkung in der Regel nicht für die Mitbenutzung für Zwecke der Feuerwehr geeignet.)
Aber warum lief sie dann 2005/2006 ? komisch -dann ist sie entweder doch defekt oder außer Betrieb.

Benutzeravatar
michel
Harter Kern
Beiträge: 482
Registriert: Freitag 20. August 2004, 02:18
Wohnort: Adam-Opel-Town
Kontaktdaten:

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von michel » Montag 27. April 2009, 22:04

OT-Modus an:
woher stammt denn dieses avatar-bild??

-habs in google gefunden
hier im forum gibt es ein langjähriges mitglied (FunkerVogth), welches das selbe avatar-bild schon seit jahren benutzt. (und ich kann mich erinnern, dass er der erste war mit dem man ihn als FunkerVogth somit identifizieren kann!)

deswegen bin ich ein wenig irritiert wenn ich dieses avatar-bild unter einem anderen (neuen) namen sehe. (anscheinend ist es dir noch nicht aufgefallen, dass dieses bild schon benutzt wird!)

OT-Modus aus:

gruss
Zuletzt geändert von michel am Dienstag 28. April 2009, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1520
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von FunkerVogth » Montag 27. April 2009, 23:45

Moin.

Genau, ich war selber erstaunt wo ich doch überall stehe.
Dieses Avatar habe ich nirgends her, das habe ich mir selber gebastelt. Ich habe den User schon angeschrieben eben dieses zu wechseln, da es nun mal mein erkennungszeichen ist.

Ich hoffe er kommt dem nach.

Mfg
FunkerVogth

PS: hey am 12. hatte ich ja 5-jähriges hier im forum......wie schnell die zeit vergeht....

Benutzeravatar
Lynx112
Harter Kern
Beiträge: 482
Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 03:31

Re: HLS in Rüsselsheim defekt ?

Beitrag von Lynx112 » Dienstag 28. April 2009, 00:51

Funker, da darf man gratulieren ;-)

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1500
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: Zusatzeinrichtung für Feueralarm

Beitrag von MiThoTyN » Dienstag 28. April 2009, 08:52

heulsirene hat geschrieben:Ich meine halt, daß die Stadt Rüsselsheim wohl kein Geld mehr hat, um die HLS leiser zu machen (mit der beschriebenen Zusatzeinrichtung von Hörmann, die sehr teuer war) - drum könnte die HLS doch eigendlich gegen eine elektronische Sirene ersetzt werden. Und die wäre 1. nicht so laut und. 2. würde auch noch mehrere E57 ersetzen und hat noch 3. geringere Wartungskosten und 4. sie kann auch von der Feuerwehr aus gesteuert werden -also nur Vorteile gegenüber der alten Rickmers-Werft.

was ich auch denke, weshalb die HLS bei Probealarmen in Rüss. nicht mehr mitläuft, weil sie nicht an die Feuerwehr-alarme gebunden ist wegen der hohen Schallweite. (...die in Ihrem Gemeindebereich aufgestellte Hochleistungssirene war für den Alarmdienst in ihrer bisherigen Ausführung wegen der weiträumigen Schallwirkung in der Regel nicht für die Mitbenutzung für Zwecke der Feuerwehr geeignet.)
Aber warum lief sie dann 2005/2006 ? komisch -dann ist sie entweder doch defekt oder außer Betrieb.
Hi Heulsirene!

Zu deinen "Theorien":

1.) Die Zusatzeinrichtung der HLS wurde 1975 entwickelt und war für die Modelle F71 und HLS273 gedacht. Da Hörmann seit über 10 Jahren keine HLS mehr baut, baut sie natürlich auch keine Zusatzeinrichtungen mehr. Vor allen Dingen scheint diese Zusatzeinrichtung auch nicht so der Renner gewesen zu sein, weil wir bei den mehreren hundert bekannten HLS noch nicht eine mit definitiv so einer Einrichtung gesehen haben. Wahrscheinlich hat Hörmann das Teil relativ schnell wieder aus dem Programm genommen.

2.) Die HLS in Rüsselsheim ist vom Hersteller "Rickmers Werft" und nicht von Hörmann. Hörmann hat die Anlage zwar irgendwann umgebaut, aber es ist eben keine originale Hörmann. Diese genannte Zusatzeinrichtung hätte nicht ohne weiteres in die Anlage gepasst. Das wäre eine spezielle und individuelle Anpassung gewesen, die sicher teurer geworden wäre, als der genannte Preis.

3.) Jetzt nochmal Geld in die HLS zu stecken für eine solche Modifikation macht keinen Sinn. Das wäre ein recht teurer Umbau der eigetlich wenig Sinn macht, außer nörgelnde Bürger zu beruhigen. Mal abgesehen davon ist das technisch nicht so einfach. Die Leitstelle kann genau 2 Sachen machen. Sirene auslösen, oder nicht. Die Leitstelle kann nicht getrennt Probealarm oder "Realalarm" auslösen. Die HLS "weiß" also gar nicht, ob sie laut oder leise sein soll. Das würde nochmals mehrere Umbauten benötigen. Und wozu das ganze? Für ne 40 Jahre alte Anlage, die nicht mehr im besten Zustand ist.

4.) Wenn die Stadt Geld ausgeben wird, dann sicherlich für eine neue ELS. Das ist einfach eine bessere Investition. Moderne zukunftssichere Technik. Viel leiser als eine HLS ist so eine ELS auch nicht, wenn man ein ordentlich großes Modell nimmt. Ist auch die Frage was man will. Möglichst viele Leute warnen oder "ja nicht zu laut sein". Lautstärke ist in der Tat ein Kaufkriterium. Allerdings nimmt man doch eher die lauteren Modelle, weil man dann insg. weniger ELS aufstellen muss. Und sein wir mal ehrlich, bei 2 Probealarmen im Jahr kann man die nörgelnden Bewohner vernachlässigen.

5.) Ob die Sirene von der "Feuerwehr gesteuert" werden kann oder nicht, hat nichts mit dem Sirenentyp zu tun, sondern mit der Auslöseeinrichtung. Da hier ein "Fernwirkempfänger" zum Einsatz kommt, kann dieser von der Leitstelle alarmiert werden (Wie Funkmeldeempfänger auch). Auch die Feuerwehr Rüsselsheim könnte im Bedarfsfall mit einem entsprechenden Alarmgeber die Sirenen auslösen. Aber auch bei der HLS geht das jetzt schon.

Gruß

heulsirene
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 22:05
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Zusatzeinrichtung für Feueralarm

Beitrag von heulsirene » Dienstag 28. April 2009, 19:49

MiThoTyN hat geschrieben: Hi Heulsirene!

Zu deinen "Theorien":

1.) Die Zusatzeinrichtung der HLS wurde 1975 entwickelt und war für die Modelle F71 und HLS273 gedacht. Da Hörmann seit über 10 Jahren keine HLS mehr baut, baut sie natürlich auch keine Zusatzeinrichtungen mehr. Vor allen Dingen scheint diese Zusatzeinrichtung auch nicht so der Renner gewesen zu sein, weil wir bei den mehreren hundert bekannten HLS noch nicht eine mit definitiv so einer Einrichtung gesehen haben. Wahrscheinlich hat Hörmann das Teil relativ schnell wieder aus dem Programm genommen.

2.) Die HLS in Rüsselsheim ist vom Hersteller "Rickmers Werft" und nicht von Hörmann. Hörmann hat die Anlage zwar irgendwann umgebaut, aber es ist eben keine originale Hörmann. Diese genannte Zusatzeinrichtung hätte nicht ohne weiteres in die Anlage gepasst. Das wäre eine spezielle und individuelle Anpassung gewesen, die sicher teurer geworden wäre, als der genannte Preis.

3.) Jetzt nochmal Geld in die HLS zu stecken für eine solche Modifikation macht keinen Sinn. Das wäre ein recht teurer Umbau der eigetlich wenig Sinn macht, außer nörgelnde Bürger zu beruhigen. Mal abgesehen davon ist das technisch nicht so einfach. Die Leitstelle kann genau 2 Sachen machen. Sirene auslösen, oder nicht. Die Leitstelle kann nicht getrennt Probealarm oder "Realalarm" auslösen. Die HLS "weiß" also gar nicht, ob sie laut oder leise sein soll. Das würde nochmals mehrere Umbauten benötigen. Und wozu das ganze? Für ne 40 Jahre alte Anlage, die nicht mehr im besten Zustand ist.

4.) Wenn die Stadt Geld ausgeben wird, dann sicherlich für eine neue ELS. Das ist einfach eine bessere Investition. Moderne zukunftssichere Technik. Viel leiser als eine HLS ist so eine ELS auch nicht, wenn man ein ordentlich großes Modell nimmt. Ist auch die Frage was man will. Möglichst viele Leute warnen oder "ja nicht zu laut sein". Lautstärke ist in der Tat ein Kaufkriterium. Allerdings nimmt man doch eher die lauteren Modelle, weil man dann insg. weniger ELS aufstellen muss. Und sein wir mal ehrlich, bei 2 Probealarmen im Jahr kann man die nörgelnden Bewohner vernachlässigen.

5.) Ob die Sirene von der "Feuerwehr gesteuert" werden kann oder nicht, hat nichts mit dem Sirenentyp zu tun, sondern mit der Auslöseeinrichtung. Da hier ein "Fernwirkempfänger" zum Einsatz kommt, kann dieser von der Leitstelle alarmiert werden (Wie Funkmeldeempfänger auch). Auch die Feuerwehr Rüsselsheim könnte im Bedarfsfall mit einem entsprechenden Alarmgeber die Sirenen auslösen. Aber auch bei der HLS geht das jetzt schon.

Gruß
Danke für die Aufklärung. Bin jetzt bestens informiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste