Aktive Pintsch-Bamags?

Standorte, Fakten, Bilder von/über Pintsch Bamag, Hörmann, Rickmers Werft etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
SiFan
Harter Kern
Beiträge: 206
Registriert: Freitag 11. September 2015, 15:13
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von SiFan » Donnerstag 7. Januar 2016, 10:22

Hallo,

nachdem ich ein bisschen hier im Forum und auf Hochleistungssirene.de rumgesurft habe, frage ich mich, ob es überhaupt noch aktive Pintsch-Bamags gibt. Ich weiß nur von Nußdorf, dass die geht. Aber alle anderen, also die in Kassel, und was weiß ich, sind die überhaupt noch aktiv? Hochleistungssirene.de ist ja nicht mehr auf dem aktuellsten Stand und bei vielen ist der Betriebszustand fraglich

Gibt es also noch andere aktive PiBa?
Nach F71 brauch ich erstmal gar nicht fragen, denn so wie ich es hier rausgelesen habe, hört man sie hier in Deutschland nicht mehr.

Lg

SiFan
Zuletzt geändert von SiFan am Sonntag 21. August 2016, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Motorsirene
Harter Kern
Beiträge: 175
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 20:32
Wohnort: Südhesen
Kontaktdaten:

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von Motorsirene » Donnerstag 7. Januar 2016, 10:55

Hallo,
Abgesehenvon Nußdorf sind meines Wissens nur noch 3 PiBas in Kassel aktiv, geprobt wird da aber glaube ich nicht. F71 gibt es wie du schon sagtest keine Aktiven mehr, von Typ 273 findest du noch einige Wenige wo noch laufen (Köln, Darmstadt,...).

LG

Benutzeravatar
SiFan
Harter Kern
Beiträge: 206
Registriert: Freitag 11. September 2015, 15:13
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von SiFan » Donnerstag 7. Januar 2016, 11:22

Hallo,

Danke für die Antwort! :)

Lg SiFan

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von Fahrradklingel » Donnerstag 7. Januar 2016, 17:19

Von den 273 gibt's noch die betriebsbereite in Oberursel, die allerdings wie auch die E 57er der größeren Städte in diesem Landkreis nicht genutzt werden (und teilweise nach Abschaltung der Postleitungen nicht mehr ausgelöst werden können...).

Benutzeravatar
Magirus230D16
Neuling
Beiträge: 40
Registriert: Montag 10. August 2015, 19:46
Wohnort: Frankfurt

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von Magirus230D16 » Donnerstag 7. Januar 2016, 18:30

Fahrradklingel hat geschrieben:Von den 273 gibt's noch die betriebsbereite in Oberursel, die allerdings wie auch die E 57er der größeren Städte in diesem Landkreis nicht genutzt werden (und teilweise nach Abschaltung der Postleitungen nicht mehr ausgelöst werden können...).
Soweit ich weiß, werden die in Oberursel immer noch jedes Jahr einmal getestet.
Gruß aus Mainhatten

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von Fahrradklingel » Sonntag 10. Januar 2016, 01:14

Allenfalls im Rahmen der Wartung. Proben finden im gesamten Landkreis nicht statt. Und wie gesagt: In Oberursel gibt es keine Infrastruktur mehr, um die Sirenen zentral auszulösen.

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 527
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von turboquattro » Sonntag 10. Januar 2016, 15:42

Also zur HLS in Oberursel gibt es folgendes zu sagen:

Die HLS wurde zuletzt im ersten Halbjahr 2012 von der Fa. Hörmann inspiziert und gewartet. Hierzu wurde sogar eigens ein Mitarbeiter der bereits im Ruhestand war herangezogen. Ein lauter Probealarm fand seit längerer Zeit nicht mehr statt. Die Sirene dient als Reserve bei möglichen Ausfällen des konventionellen Alarmierungssystems (Meldeempfänger, Sirenen) und bei Großschadensereignissen.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1346
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 10. Januar 2016, 18:36

Doof das die dann wenn sie noch mal dienen soll nicht geprobt wird, wie soll man Sicher gehen das sie dann gerade in diesen Fällen funktioniert?
Ich meine Probleme mit Luftnachspeisung, Batterien und Druckluftventil sind ja nun bekannt bei den HLS...

Sollte man doch meinen das es gerade dann, wenn man sie für solche Fälle zurück hält, eine Probe noch wichtiger wäre als bei normalen
Sirenen der Feuerwehr, denn die laufen sowieso regelmäßig...
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 527
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von turboquattro » Montag 11. Januar 2016, 09:25

Doof das die dann wenn sie noch mal dienen soll nicht geprobt wird, wie soll man Sicher gehen das sie dann gerade in diesen Fällen funktioniert?
Ich meine Probleme mit Luftnachspeisung, Batterien und Druckluftventil sind ja nun bekannt bei den HLS...

Sollte man doch meinen das es gerade dann, wenn man sie für solche Fälle zurück hält, eine Probe noch wichtiger wäre als bei normalen
Sirenen der Feuerwehr, denn die laufen sowieso regelmäßig...
Man kann die HLS auch „still“ prüfen. Muss man halt nur regelmäßig machen. Am Schaltschrank gibt es einen Knopf „Sirenenluft“ – der bewirkt dass Luft abgelassen wird. Somit kann man prüfen, ob der Diesel-Motor mit Kompressor selbständig anläuft und nachfüllt. Außerdem gib es einen Knopf „Sirenenmotor“, damit kann man den Schallgebermotor anlaufen lassen, ohne Luft. Mit diesen Prüfungen kann man schon relativ sicher sagen, ob sie funktioniert. Man kann sie natürlich auch mit Signal kurz anlaufen lassen. Die PB’s in Kassel werden von der BF auch so geprüft.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1346
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von hoffendlichS3 » Montag 11. Januar 2016, 14:44

Ja wenn das so geht sieht das alles schon anders aus ;-)
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Abi2612
Harter Kern
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 28. März 2004, 20:10
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von Abi2612 » Mittwoch 2. März 2016, 19:01

SiFan hat geschrieben:Aber alle anderen, also die in Kassel, Köln und was weiß ich, sind die überhaupt noch aktiv?
SiFan
Von den Kasseler HLS sind mittlerweile leider nur noch zwei übrig, nämlich an den Standorten Hegelsberg und Harleshausen. Im letzten Jahr ist die Pintsch Bamag an der Leipziger Straße einem ELS-Umbau zum Opfer gefallen, ein oder zwei Jahre davor die in Oberzwehren.

Die zwei verbliebenen sind vermutlich nur "bedingt einsatzbereit". In Kassel wird meines Wissens aber auch nicht "laut getestet". Ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch sie einer ELS zum Opfer fallen. Die Stadt Kassel scheint in ihrem Jahreshaushalt jeweils nur Geld für einen ELS-Umbau zu haben.

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 527
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von turboquattro » Donnerstag 3. März 2016, 11:58

Im letzten Jahr ist die Pintsch Bamag an der Leipziger Straße einem ELS-Umbau zum Opfer gefallen
Also die Bettenhausen - sehr schade, wusste ich bisher noch nicht.
@Abi
Weißt Du, wann ungefähr letztes Jahr die umgebaut wurde?

DS55
Neuling
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 21:53

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von DS55 » Donnerstag 3. März 2016, 16:47

Hallo,

was passiert mit den Köpfen der abgebauten Sirenen?
Bei uns sehnt sich der F71 Kopf immer noch nach einem grossen Genossen.

Grüsse Günter & Matze

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1346
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von hoffendlichS3 » Donnerstag 3. März 2016, 18:26

Vielleicht sollte der F71-Kopf erstmal restauriert werden :P :D
Irgendwan zerfällt der Gute noch, wäre doch schade...
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

DS55
Neuling
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 21:53

Re: Aktive Pintsch-Bamags?

Beitrag von DS55 » Freitag 4. März 2016, 09:06

Hallo,

der Kopf ist dafür ausgelegt jahrelang im Freien zu stehen...
Bei uns ist sogar noch ne schöne LKW-Plane drüber.
Hätten wir ihn nicht teuer gekauft, wäre er auf dem Schrott gelandet!

Ein HLS Kopf nach dem anderen verschwindet, ohne das man was davon erfährt.
Irgendwann ist der letzte verschrottet, siehe den letzten Rickmers Kopf. Da wurde nur der Schallerzeuger gerettet. Man hätte damals sicherlich mehr bekommen können, wenn man Bescheid gewusst hätte. Die Köpfe kann man auf einem PKW Anhänger ohne weiteres transportieren.
Der PiBa Kopf aus dem Bunkermuseum ist irgendwo verschollen. Hat auch keiner von dem Verein vorher was von gesagt, dass der weg muss. Die Köpfe werden weniger, bei den SLEA`s werden es immer mehr. (es sollten vor Jahren nur noch 5 Stück sein, inzwischen wahrscheinlich eher 50 oder mehr)

Wir haben hier noch einiges mit der Aufarbeitung vor uns. Nur manchmal verschieben sich die Schwerpunkte im Leben. Bisher haben wir aber noch keine unserer Sirenen abgegeben! (sicherlich schade für einige hier aus dem Forum, die immer alles haben wollen oder brauchen können)

Und über" Restauration" kann man streiten, oder auch nicht.
Viele der hier durchgeführten "Restaurationen" rauben den Teilen ihre komplette Geschichte! Man muss nicht alles völlig neu aussehen lassen.


Grüsse
Günter
(der am Anfang auch ein Hallo übrig hat und am Ende einen Gruss)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast