Seite 3 von 3

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Freitag 1. Juni 2018, 18:17
von hoffendlichS3
sirenator hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 15:50
ECN 2400 hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 03:16
Die HLS sind ja auch schon alt...
Und das ist jetzt eine Rechtfertigung wofür?^^
Es gibt alte Sachen, die laufen noch wunderbar. Wenn man sich regelmäßig darum kümmert ist das gar kein Problem.

Genau das dachte ich auch...

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Freitag 1. Juni 2018, 20:35
von ECN 2400
Die HLS werden jeden Monat geprüft. Mehr können wir nicht machen da wir weder das Personal noch das Know-how dafür haben.
Wir versuchen das möglichste mit den geringen Finanzen und dem Personal das Sirenensystem zu erhalten.
Mehr ist leider aktuell nicht möglich.

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Freitag 1. Juni 2018, 22:20
von sirenator
Gut, dafür können aber die HLS nix ;-)
Also zu schimpfen, das sie ja alt sind, und somit den Peter da hin zu schieben ist nicht richtig.
Dir mache ich dabei aber auch keinen Vorwurf. Deutschland wird halt kaputt gespart und das ist in DA genau dasselbe dafür kannst aber weder du, noch die Sirenen was. Das die HLS noch gut laufen können sieht man in Köln. Da hat man sich gedanken gemacht und die Sirenen umgerüstet.

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Samstag 2. Juni 2018, 02:52
von ECN 2400
Ich bin mir auch nicht sicher ob eine Umrüstung was bringen würde.

Ich denke die Fehler liegen wahrscheinlich eher im Kopf bzw. den Schallgebern.
Die große Sirenenfirma bittet bei uns auch keine Reparatur oder sonstiges mehr an, keine Ahnung wie das in Köln läuft.

Ich war vor 1 oder 2 Jahren mal an der HLS beim Friedhof in Köln und empfand diese auch nicht als lauter wie die Darmstädter (mein persönliches Empfinden)

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Samstag 2. Juni 2018, 13:30
von Niklas
Hm... Die X73 hat im Kopf ja auch diese Graphit-Passstücke, die gegen den Rotor drücken und somit den Luftstrom opimieren. Wenn die verschlissen sind, wird die Sirene natürlich leiser.

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Samstag 2. Juni 2018, 22:53
von sirenator
Na die am Friedhof das ist die Rodenkirchener und die hat bzw. hatte in der Tat auch ein Problem mit ihrem Signalventil. In Köln kümmert sich auch die BF bzw. die Stadt um die Instandhaltung allerdings setzen sich die richtigen Leute an der richtigen Stelle dafür ein, dass die HLS auch laufen.

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Sonntag 3. Juni 2018, 02:37
von turboquattro
Na die am Friedhof das ist die Rodenkirchener und die hat bzw. hatte in der Tat auch ein Problem mit ihrem Signalventil.
Es gab zwar in Köln auch schon Probleme mit Ventilen, aber das war nicht bei der Rodenkirchener, die immer leiser wurde von Signal zu Signal. Da war die Ursache ein undichter Druckluftschlauch zwischen Ventil und Schallgeber, so dass bei Signalabgabe zuätzlich Luft entwich. Wurde dann durch ein Stück Edelstahlleitung behoben.

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Sonntag 3. Juni 2018, 10:26
von sirenator
sirenator hat geschrieben:
Samstag 2. Juni 2018, 22:53
Na die am Friedhof das ist die Rodenkirchener und die hat bzw. hatte in der Tat auch ein Problem mit ihrem Signalventil. In Köln kümmert sich auch die BF bzw. die Stadt um die Instandhaltung allerdings setzen sich die richtigen Leute an der richtigen Stelle dafür ein, dass die HLS auch laufen.
Falls da Irritationen entstehen, wegen meiner Aussage: Das mit den richtigen Leuten an der richtigen Stelle war mit den höchsten Geldgebern der Stadt gemeint ;-)

Re: Signalventil HLS

Verfasst: Dienstag 5. Juni 2018, 07:25
von ECN 2400
Niklas hat geschrieben:
Samstag 2. Juni 2018, 13:30
Hm... Die X73 hat im Kopf ja auch diese Graphit-Passstücke, die gegen den Rotor drücken und somit den Luftstrom opimieren. Wenn die verschlissen sind, wird die Sirene natürlich leiser.
Sehr interesant! Vielleicht ist deswegen die eine HLS bei uns etwas leiser geworden....