Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Standorte, Fakten, Bilder von/über Pintsch Bamag, Hörmann, Rickmers Werft etc. sowie unbekannte Sirenen
Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von turboquattro » Mittwoch 6. Februar 2008, 21:01

Hoffnungsschimmer

Aus sicherer Quelle habe ich erfahren, das in Schwabach für 2008 aus finanztechnischen Gründen (wie so oft....) wohl keine elektronische Hochleistungssirene angeschafft wird.
Dafür soll überdacht werden die vorhandene HLS 273 doch noch mal zu reparieren
Die HLS ist im Prinzip funktionsfähig, nur das die Batterien öfters leer sind.
Mal schaun, ob sie den Fehler finden....

Gruß
Mario

eiserner Wolf

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von eiserner Wolf » Mittwoch 6. Februar 2008, 22:38

Super Hoffentlich bringen sie diese wieder zum brüllen. Es war schon einige Jahre her wo ich sie ein letztes mal gehört habe.

eiserner Wolf

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von eiserner Wolf » Mittwoch 6. August 2008, 21:12

Heute war ich bei der Hls in Schwabach. Dort habe ich sie mir nochmal unter die Linse genommen. Sie macht im Ganzen noch einen guten Eindruck. Als ich noch die Lucke ablichtete tippte mich ein Mann an und sagte was ich da rumschnüffel. Er lies sich meinen Ausweis zeigen und notierte sich meine Daten. Ich binn ganz schön blass geworden.
Am schluss muss ich die Hls wegen irdgendeiner Beschädigung zahlen. Wer Fotos sehen möchte, stelle ich sie zur verfügung

Torty

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von Torty » Mittwoch 6. August 2008, 21:51

Was war das denn für ein Mann. Hast du den mal über das Forum aufgeklärt?

Benutzeravatar
michel
Harter Kern
Beiträge: 482
Registriert: Freitag 20. August 2004, 02:18
Wohnort: Adam-Opel-Town
Kontaktdaten:

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von michel » Mittwoch 6. August 2008, 22:11

hi
Heute war ich bei der Hls in Schwabach. Dort habe ich sie mir nochmal unter die Linse genommen. Sie macht im Ganzen noch einen guten Eindruck. Als ich noch die Lucke ablichtete tippte mich ein Mann an und sagte was ich da rumschnüffel. Er lies sich meinen Ausweis zeigen und notierte sich meine Daten.
Was soll das denn???
Die Sirene und deren Komponenten ist doch nicht speziell eingezäunt und somit auch nicht abgeschlossen!? Da ist sogar direkt ein Spielplatz, Parkplatz an der HLS!!

mfg
Der selbe MICHEL, die nächste Sirene bitte!!!

>>>>> über 10 Jahre: "Zivilschutz- und Feuerwehrsirenen in Aktion" oder "alte Zivilschutzsirenen zum Leben erweckt".

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von ReinhardG » Mittwoch 6. August 2008, 22:40

tippte mich ein Mann an und sagte was ich da rumschnüffel. Er lies sich meinen Ausweis zeigen und notierte sich meine Daten. Ich binn ganz schön blass geworden.
Am schluss muss ich die Hls wegen irdgendeiner Beschädigung zahlen. Wer Fotos sehen möchte, stelle ich sie zur verfügung
Hat er sich ausgewiesen, bevor er nach Deinem Ausweis gefragt hat? Wenn nicht, war das nur ein Wichtigtuer und Du hättest ihm gar nichts zeigen müssen. Auf jeden Fall musst Du nichts weiter befürchten.

Also stell Deine Fotos ruhig hier rein, würde bestimmt nicht nur mich interessieren.

Gruß - Reinhard.

eiserner Wolf

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von eiserner Wolf » Mittwoch 6. August 2008, 23:00

Der Mann gab sich als Polizist aus. Ich hatte mich vor die Lucke gekniet um die Nummer zu Fotografieren, dann habe ich versucht ob sich der Deckel hochheben lässt. Auf einmal steht da einer neben mir und stellt mich streng zur Rede. Da war ich natürlich total aus dem Häuschen und dachte mir (oh Sch... jetzt binn ich drann) Vileicht dachte der ich war drinnen, oder wollte was sabotieren. Der Mann hatte keine Uniform an. Dem Mann hatte ich gesagt das ich Fotos aus eigener Interresse mache.
Danach binn ich erst mal in den Biergarten neben der Hls gegengen um mich zu erholen.
In sachen Sirenen fotografieren binn ich sowiso etwas ängstlich, da der Schuss mal nach hinten los gieng und dabei ein Film zerstört wurde
Sollte die Hls je wieder Heulen werde ich dort sein um es zu dokumentieren. Die Hls ist etwa 35 km Luftlinie entfernt und daher kein problem dort hinzukommen.

Torty

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von Torty » Donnerstag 7. August 2008, 11:54

Außerdem, was macht ein Sirenenfreund schon an einer HLS? Außer angucken nichts schlimmes. Wie kommt der blos auf das Thema Sachbeschädigung? Würden wie niemals einer Sirene antun.

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von Laatze » Donnerstag 7. August 2008, 14:58

Absolut affig. Es gibt halt Leute, die meinen sie müssten sich überall reinmischen..... Das sind meißtens Leute, die keine Hobbys haben und nur darauf aus sind, anderen einen reinzuwürgen.

eiserner Wolf

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von eiserner Wolf » Donnerstag 7. August 2008, 19:27

Der mann hatte sich nicht ausgewießen. Wenn der Mann ein Wichtigtuer war, hatte der vileicht angst das ich den Heuler scharf schalten würde.
Oder der hat was gegen Handwerker . Ich hatte meinen Blaumann an.

An der Hls würde ich gerne den Fehler suchen, und das ehrenamtlich.

ReinhardG
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 14:20

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von ReinhardG » Freitag 8. August 2008, 00:04

An der Hls würde ich gerne den Fehler suchen, und das ehrenamtlich.
Ernsthaft: Wenn Du der Gemeinde glaubhaft machst, dass Du das kannst, dann nur zu! Heutzutage sind Kommunen da nicht mehr so zögerlich; wenn jemand mit einem Angebot kommt, bei dem sie bares Geld sparen, dann kann sich da schon was bewegen. Du müsstest halt erst mal herausbekommen, wer da zuständig ist und dann den überzeugen, dass Du wirklich helfen kannst und kein Spinner bist. Wenn sie sowieso vorhaben, die zu reaktivieren, könntest Du der richtige Mann zur richtigen Zeit sein. Heute gibt es für ehrenamtliche Tätigkeiten wasserdichte Verträge, so dass da auf Dich nix zukommen könnte wegen Haftung und sowas - eben wie bei einem normalen Arbeitgeber, nur dass Du nix kriegst dafür.

Kann natürlich passieren, dass sie Dich gleich zum ehrenamtlichen Sirenenwart machen, wenn Du in der Nähe wohnst. Das hättest Du dann davon...

Also nur Mut, fragen kostet nichts.

Gruß - Reinhard.

PS.: (Edit) Das soll ja keine Konkurrenz zu den Hörmännern sein, aber wenn nichts anderes geht, ist das immer noch besser als Abriss.
Zuletzt geändert von ReinhardG am Freitag 8. August 2008, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.

eiserner Wolf

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von eiserner Wolf » Freitag 8. August 2008, 21:47

Würde ich gerne. Wenn die Batterie sich zu schell schwächt, sind es die Akkus selbs oder ein fehlerhafter Stromkreis. Um das zu finden geht einige Zeit drauf, und währe dementsprechend teuer.
Hauptfehler sind meistens Oxidationsbrücken oder defekte Halbleiter die dann als Heizkörper laufen usw.
Solche versteckte Fehler zu reparieren macht heute nicht mehr jeder, denn es werden immer ganze Module getauscht. Oft giebt es keine original Ersatzteile mehr.
Ich selbst sammle noch Ghettoblaster aus den 70/80er Jahren und die meisten waren defekt und manche Teile waren nicht mehr erhältich.
Bei der Hls sind die Teile nur größer wie z.B. Schütze Relais Laderegler usw.

Da muss ich aber vorher mal , Turboquattro oder Joachim fragen nicht dass ich wieder Steine jemanden in den Weg lege.

eiserner Wolf

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von eiserner Wolf » Freitag 8. August 2008, 22:01

http://img3.imagebanana.com/img/djx10rl ... 6.8.08.JPG

So sieht sie heute noch aus stand 7.08.2008

http://img3.imagebanana.com/img/w40r2gz ... Bunker.JPG

Die Bunkerlucke sieht auch noch gut aus. Ich hoffe das die Hls für die Zukunft erhalten bleibt. Nicht das irgendwann die Nachricht kommt (Hls Schwabach von der Landkarte verschwunden!) Am besten unter Denkmalschutz stellen.
Zuletzt geändert von eiserner Wolf am Freitag 8. August 2008, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lynx112
Harter Kern
Beiträge: 482
Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 03:31

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von Lynx112 » Samstag 9. August 2008, 17:02

schöne anlage. für die fotos...

ps. der typ der dich da angesülzt hat, den hätte ich schön anlaufen lassen.

merke dir: beim nächstem mal, gib dich noch wichtiger aus und lass dir den ausweis zeigen

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Hochleistungssirene in Schwabach am Ostanger

Beitrag von Fox 1 » Samstag 9. August 2008, 19:38

ps. der typ der dich da angesülzt hat, den hätte ich schön anlaufen lassen.

merke dir: beim nächstem mal, gib dich noch wichtiger aus und lass dir den ausweis zeigen
Genau. Ausweis zeigen lassen. Ausserdem, gucken darf man, aber nichts anfassen. Wie wäre es denn mit einem T-Shirt mit der Aufschrift: "Achtung Sirenenfreund" oder "Erhaltet die HLS und die E57"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste