Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Standorte, Fakten, Bilder von/über sonstige Sirenen wie Handsirenen, Fahrzeugsirenen, usw.
Benutzeravatar
747er
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Montag 7. November 2011, 16:50
Wohnort: Arnis

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von 747er » Montag 12. Dezember 2011, 15:21

Hier ist mal ein Video davon, vom Anlaufen bis zur Höchstleistung. Als ich zuerst über diese Sirene stolperte (im Netz, nicht real), riss sie mich nicht so vom Hocker. Aber so nach einer Weile interessierte es mich dann doch, und ich suchte mal gezielt, vor allem auf der hier schon verlinkten Infoseite. Das Video hier finde ich aber sehr gut, dieses Baby ist ein wahres Monster, und ich würd die doch gern mal live erleben.

http://www.youtube.com/watch?v=shqg4a-O ... plpp_video
Lasst die Heulpilze da, wo sie hingehören! Auf den Dächern!

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1675
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von Niklas » Montag 12. Dezember 2011, 16:25

Ich find das Ding aufgrund seiner "Bedienbarkeit" und der Abhängigkeit der Heulkurve vom Personal ja nur bedingt praxistauglich. Es gab jedoch mal Fotos von einer Umrüstung auf E-Motor, jedoch will ich nicht wissen, was das Teil für einen Strom, explizit im Anlauf gezogen hat. Aber gut, die Amis sind ja bezüglich Elektrizität eh etwas lockerer drauf. Man denke da auch an die T135 von American Signal. 50 PS Asynchronmaschine mit Direktanlauf ;)

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 453
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von Totusignotus » Montag 12. Dezember 2011, 17:10

Niklas hat geschrieben:50 PS Asynchronmaschine mit Direktanlauf ;)
Was? Starten die direkt im Dreieck? Wenn das mal keine Spannungseinbrüche gibt! 132 kW müsste der Motor für die Chrysler schon haben, dann auch noch einen Koloss von einem Leistungsschütz, der für seine Spule schon mal mindestens einen Hilfsschütz braucht...
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von Fox 1 » Montag 12. Dezember 2011, 19:13

Habe einige Daten der Chrysler hier übernommen.

Aber mal ehrlich, gab es damals schon Standheizungen, wie wir es von den Rettungs- und Feuerwehrfahrzeugen kennen?

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 453
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von Totusignotus » Montag 12. Dezember 2011, 19:28

Die Wikiseite sieht sehr gut geworden, nur in die Listung Motorsirenen/Hochleistungssirenen (Wo gehört sie hin?) müsste noch ein Eintrag.
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von Fox 1 » Montag 12. Dezember 2011, 22:37

Schwer herauszufinden. Auf Präzise Antwort aus den USA fehlt noch.

der Papst
Harter Kern
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 28. Juli 2010, 01:43

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von der Papst » Donnerstag 19. Januar 2012, 20:52

Ich habe mal gelesen dass die ursprünglich von Hand gestartet werden mussten.
Ist das immer noch so oder wurden die mal umgerüstet?

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Chryslersirene (=big red one) in den USA!

Beitrag von Fox 1 » Freitag 20. Januar 2012, 22:02

der Papst hat geschrieben:Ich habe mal gelesen dass die ursprünglich von Hand gestartet werden mussten.
Ist das immer noch so oder wurden die mal umgerüstet?
Schwer zu sagen. Einen Anlasser gibt es ja. Die Kupplung selbst wurde von Hand gesteuert. Aber aus der Ferne? Eventuell durch Meterlange Gestänge?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast