Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Standorte, Fakten, Bilder von/über deutsche Sirenen im Ausland, heimischen Typen, etc. sowie unbekannte Sirenen
Antworten
Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Donnerstag 9. Dezember 2010, 11:24

Hi Leute..

Über diese Sirene bin ich schon vor 3 Jahren einmal "gestolpert" habsdann verpast sie abzuspeichern,jetzt fand ich sie wieder..

Mitten in Frankreich auf halbem Weg zwischen Lyon und Geneve liegt die Kleinstadt auf deren Rathaus diese sirene steht.
Ich kann mich selber an 2 Sirenen erinnern die so ähnlich aussahen.Sie haben ein Spitzdach,keine Hörner wie sonst üblich,es sind vermutlich alte Sirenen.
Die beiden die ich sah,waren einmal in der Nähe von Moulins,auf einem abgelegenen Lagergebäude,und eine sehr verrostete alte Sirene in Le Puy en Velay auf eiem alten Kasernengebäude.
Auf einen flüchtigen Blick könnte man sie fast für eine DS977 halten..

http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0305084252



Nachtrag von mir:

Als ich vor jetzt 16 Jahen mit eienr Jungendfreizeit in Frankrich war,genauer gesagt in "Moustiers-de-SaintMarie" erlebte ich folgenes:

Es war 19 Uhr abens,ich stand 50m oberhalb des Rathauses mit zwei Leuten und plötzlich lief die Sirene an.Zweimal 15 Sekunden,und da das Gerätehaus fast neben mir war sah ich wie ie "Kollegen" anrückten.
Was mich erstaunte:
Drei Mann rückten an,und mit em Krankenwagen direkt unterhalb von uns,wo eine älltere Frau mit Kreislaufkollaps zusamengebrochen war.Der eine "Kollege" war erstaunlicherweise ein deutscher,der mir das Gerätehaus zeigte:
Das Gerätehaus barg damals einige "alte Schätzchen" aus D!
Ein TLF8/ Unimogg von 1965,ein LF8 auf Bachert und ein TLF Rundhauber.
Ob die Fahrzeuge noch da sind weiss ich nicht..LEIDER weiss ich nicht mehr wie der Mann hiess,sonst würde ich Kontakt aunehmen..(Der Ort an sich ist immer eine Reise wert auch wegen der Verdon-Schlucht und dem Lac e Moustiers.)
Aber 1400km Distanz sind halt nich einfach zu managen ohne Fahrer und Zeit..

Ich habe zwar einen Plan,will die Routen die ich in 15 Jahren Frankreichurlaube/freizeiten machte,abzufahren..aber das ist eine Gel und Zeitfrage.Auch wegen der vielen Sirenen die ich sah un mich erinnre..

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Mittwoch 22. Dezember 2010, 23:44

Hier ein Foto aus der Zeit des WK2..

Auf dem Turm sitzt eine Sirene,wenn man die Autos unten auf der Strasse als Vergleich nimmt..ein ganz schöner Brummer:

http://storage.canalblog.com/19/22/35149/15552806.jpg

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Samstag 5. Februar 2011, 21:11

Wunderschönes Bil eienr (scheinbar) neuen Sirene in Frankreich.

Solche Fotos kann von uns wahrscheilich kaum einer machen,so detailgenau (es sei denn man kommt mal auf ein Dach eines Rathauses oder eines kirchturms oder den Feuerwachturm einer Gemeine wo man Urlaub macht..aber das auert bis das erlaubt würde..

http://www.mairie-athis-mons.fr/docs/13 ... te-137.jpg

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Montag 14. Februar 2011, 21:26

Nur zur Info..laut einigen Artikeln habe ich herausgefunden (musste sie für mich selber übersetzen),ass die durchschnitliche "Wecklautstärkenhörbarkeit" bei 4km Umkreis u den Standort der sirene ist.
Also nicht viel weniger als unsre E57.
Aber mich macht trotzdem die geringe Anzahl der Sirenen stutzig,Frankreich ist ja mehr als doppelt so gross,und dann hat es ein drittel der ALTEN Anzahl unsrer Sirenen??

Eine Besonderheit im Süden von Frankreich:

Ich kann mich an die 80-er jahre erinnern:
Ich war oft in er Gegend zwischen Carcassonne Perpignan un Narbonne.
Da gab es oft in den Orten oft keine Sirene keine Zeitung sondern wie bei uns "Ortssprechanlagen"
Da wurden die Bekanntmachungen es Ortes gemacht und anres mehr.
Ich fragte mich bis zu einem gewissen Tag wie ie (enigen) Feuerwehren alarmiert werden ohne Sirene.
Einmal habe ich einen Feueralarm erlebt..das klang wie die alten elektronischen Sirenen im badischen Mülheim.
Bloss aus sehr viel mehr Lautsprechern aller Art.Wenn man abseits es Ortes war und dann ein Alarm ertönte war das ein unheimliches Echo im Tal,vor allem wenns eng war..

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von MiThoTyN » Dienstag 15. Februar 2011, 16:21

@caddl

Warst du gestern besoffen oder ist deine Tastatur kaputt? ;-) Im letzten Beitrag fehlen dutzende Buchstaben an den Wörtern, das liest sich absolut holprig. Bitte lies dir vorm Posten deinen Text nochmal durch und verbessere ihn nach bestem Wissen und Gewissen. Fehlerfreie wissenschaftliche Arbeiten verlange ich hier von keinem, aber die Texte sollten schon lesbar sein und verstanden werden können.

Danke und Gruß
Joachim

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Dienstag 15. Februar 2011, 19:58

Mitho..*etwas ot*

Besoffen..den Zustand kenne ich net.. wird man bei mir auch nie erleben-als Diabetiker und auch als überzeugter Abstinenzler.. ;)

Mein Laptop ist leier durch die beengten Wohnverhältnisse bei mir vor kurzem mal 1m tief gesegelt und auch so hat er was hinter sich 5 ahre ist er alt..leicht malad,aber ich bemühe mich um "Gesundung" desselbigen.. ;)
Kann etwas auern da mein Geldbeutel als H4-er nicht so prall gefüllt ist um was neues zu holen..

Ich versuche euch mit Infos weiter zu versorgen..auch wenns ab und an nicht ganz einfach ist mit dem schreiben..

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 520
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von turboquattro » Dienstag 15. Februar 2011, 21:01

auch OT

@caddle (und manche andere hier....)

Einfach mal die Vorschaufunktion verwenden ob alles richtig angezeigt wird, bevor ihr euren Beitrag absendet und noch mal durchlesen!
Dann sieht man auch z.B. ob Links richtig angezeit werden!

Gruß
Mario

Wolfi
Harter Kern
Beiträge: 294
Registriert: Dienstag 17. August 2004, 23:10
Wohnort: Friedrichsdorf im Taunus

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Wolfi » Freitag 18. Februar 2011, 20:59

Ach, nun seid doch nicht gleich so streng mit dem lieben Caddl,
nur weil der Lappi öfter mal nen Tippfehler produziert.

Freut Euch doch lieber an seinen tollen Fotos - und an dieser Stelle möchte ich
ihm statt Kritik wegen der Tippfehler ein herzliches DANKESCHÖN posten -
wer von uns hatte schon die Gelegenheit, mal einer französischen Sirene
aus nächster Nähe im wahrsten Sinne des Wortes auf's Dach zu steigen ??

Super Aufnahme - ich kenne von meinen eher spärlichen Frankreichbesuchen
die dortigen Hörnersirenen nur aus vergleichsweise großer Distanz von der
Straße her - und da erkennt man keine Details wie z. B. die Vogelschutzgitter
auf jedem der Hörner.

Nun würden mich noch die weiteren technischen Daten dieser Brummer
interessieren - der kräftige Motor sieht fast so aus, als hätte er mehr als
die in DL üblichen 5 kW ...

Also Caddl: super, danke, weiter so !!!

Grüße aus dem Hochtaunus,
Wolfi

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Sonntag 20. Februar 2011, 20:27

Noch was aus der Erinnerung:

Als ich mit meinen Eltern in den frühen 80-ern jedes Jahr in Süfrankreich war.
Als wir in die Stadt Perpignan reinfuhren sah ich auf einem Hochhaus eine Motorsirene auf einem Gittermasten,der sah aus wie der Eiffelturm in Miniformat..so ähnlich wie der Mast eienr HLS bloss nur halb so hoch und "gestaucht"..

Ich wunderte mich schon damals wie die Franzosen mit sowenigen Sirenen auskommen könne.war damals schon ein Sirenenfreak-vor 25 Jahren.
Schaute jede grössere Stadt danach aus wenn ich wo war..

Und jetzt das laute Erlebnis:
Als ich mit meinen Eltern in Estagel war lief auf dem Stadtturm die Sirene an..aber ie war so laut das ich auch unten am Fuss es Turmes (weder direkte Schalleinwirkung noch sah ich sie direkt-erst nachdem ich die Strasse hochging)
Damals meinte ich das die "schlappmacht" weil sie so langsam an/auslief,war ja nur unsre Pilze gewöhnt mit ihrem doch viel schnelleren An/Auslaufen.

Damals waren die Feuerwehren noch sehr abenteuerlich unterwegs..auf dem Fahrzeugdach hilt sich eienr fest und füuhr so mit..ganz zu schweigen von den "Martinhörnern" wie bei uns aber auch halb so schnell von er Tonfolge her..
Auf dem Land waren damals (Anfang/Mitte der 80-er) die Fahrzeuge wie auh bei uns eine Fundgrube für Oldtimerfans..Citroens und andres auch aus dem Weltkrieg,auch noch alte Militärautos..Sogar uralte TSA sah ich da,an alten Jeeps..

Kleiner Ausflug in die Feuerwehrstruktur auf dem Lande:
Man mus bedenken auf dem Land kanns in F passieren dass man auf 30km Fahrt nur ein Feuerwehrhaus sieht..da sind dann nur 15-25(viel!) Mann sind und dann 3 bis 6 Fahrzeuge stehn,Zuständig für einen Radius von ca. 15km mit Kurvigen engen Strassen und sehr abgelegenen Höfen und Wäldern ohne gute Wege..
Ganz zu schweigen von Sonderfahrzeugen wie Drehleitern oder Rüstwagen..Da gabs im Umkreis von 100km NUR 3DLs und 2 RWs!!
Ich war am meisten in dem Departement Lozere.Das ist 5200qkm gros und hat nur 77 000 Einwohner.Und in diesem Departement hats nur 25 Hauptamtliche und 750 Freiwillige Feuerwehrleute!Die grössten Städte sind die Departementshauptstadt Mende mit 12 000 (12 HA/75FFM) und Marvejols mit 6000 6 HA/44FFM) Einwohnern.

Damals amen viele TLF8 Unimog und andre betagtere Allrader aus D nach Südfrankreich..Habe viele gesehen in der Zeit von 1985-1995 da in Südfrankreich..

Flash112
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 1. Mai 2011, 17:28

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Flash112 » Montag 2. Mai 2011, 23:31

Nun in einem anderen Thread von Dir hab ichs ja auch schon geschrieben, bin gerne in F und von daher habe ich mal gesucht in meinen Fotos und siehe da:

(Entschuldigt die Spiegelung von den drei Streifen des T-Shirts eines großen deutschen Sportbekleidungsherstellers in der Seitenscheibe)

Nachtrag 23:49 Uhr: Noch zwei Bilder die irgendwo im Elsass entstanden
Dateianhänge
chalonsSirene.JPG
chalonsSirene.JPG (200.08 KiB) 5114 mal betrachtet
mini-SireneF01.JPG
mini-SireneF01.JPG (92.32 KiB) 5110 mal betrachtet
mini-SireneF02.JPG
mini-SireneF02.JPG (145.52 KiB) 5110 mal betrachtet

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Mittwoch 8. Juni 2011, 10:31

Un noch eine Sirene gfunden..sieht aber nach deutscher Kleinsirene aus find ich.."so a la s1 oer S2??"

Habe das Foto per Zufall entdeckt..

http://up.autotitre.com/forum/up/5817b6fa1e.jpg

Was meint ihr???

E57Benedikt
Sirenenexperte
Beiträge: 558
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 18:17
Wohnort: Altweilnau, Weilrod
Kontaktdaten:

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von E57Benedikt » Mittwoch 8. Juni 2011, 14:15

Ich denke hier an die Unbekannte Sirene aus Lomec & Lukavice in Tschechien
Eine E57 bleibt immer gleich , auch wenn sie ausgeheult hat .
BahnPedia - Aktuelle Infos über den Bahnbetrieb
Berufsfeuerwehr Prag

Dorfsirene
Neuling
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 6. November 2010, 14:22

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Dorfsirene » Mittwoch 8. Juni 2011, 16:53

In Frankreich?! Das dürfte schon an ein Wunder grenzen.

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich widergefunden..Sirene in Frankreich..

Beitrag von Caddl » Donnerstag 16. Juni 2011, 01:06

Hallo leute..habe den Stadtturm in estagel gefunden wo ich unten stand und mich die Sirne fast das Gehör kostete..

http://www.jtosti.com/villages/estagel2.jpg

komisch habe den Turm höher in Erinnerung..aber was will man nach 25 Jahren sagen..*g*
Oben sieht man drei Hörnchen rauslugen..

Diese Schmiedeiserne Konstruktion ist übrigens ein relikt aus Napoleonischen Zeiten:

Und unten rechts am Turm sieht man einen Lautsprecher der überall üblichen Ortssprechanlagen in den kleineren Orten-um sich ie Stadt/gemeindezeitung" und den Ausscheller zu sparen...

Einmal habe ich einen "Ortsalarm" gehört aus 2km Entfrnung...hörte sich grausam an..saulaut und wie in Amerika mit den Lautsperecherdurchsagen..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast