Neuer ausländischer HLS Typ?

Standorte, Fakten, Bilder von/über deutsche Sirenen im Ausland, heimischen Typen, etc. sowie unbekannte Sirenen
Antworten
Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1369
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von MiThoTyN » Mittwoch 22. Juni 2011, 00:54

Hi zusammen!

Durch den Beitrag über die F71 in Rauma bin ich bei meinen Recherchen auch auf das Bild im Anhang gestoßen, welches bei Facebook gepostet wurde und ebenfalls aus Finnland stammt.

Meiner Meinung nach ist das ganz klar eine HLS nach deutschem System, genauer nach Art der HLS 273.

Oben hat es den Sirenenkopf mit Motor und Schalltrichtern. Im Container unten sitzt der Kompressor und ggf. weitere Aggregate (Diesel oder E-Motor, Steuerung, etc.)

Die Form des Kopfes und die nich vorhandene bzw. nicht sichtbare Ansaugöffnung sprechen genauso dafür, wie der Container darunter.

Ich bin gerade dabei weitere Fotos anzufordern und halte euch auf dem Laufenden.

Gruß Joachim
Dateianhänge
DSC06642.JPG

Benutzeravatar
HLSBasti
Harter Kern
Beiträge: 466
Registriert: Montag 27. September 2010, 14:08

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von HLSBasti » Mittwoch 22. Juni 2011, 06:28

Laut dem macher des Bildes, sollen diese Dinger hinter jeder 2. Feuerwache in Finnland stehn. Wäre toll, wenn wir noch nen weiteren HLS Typ gefunden hätten.

PS: auf dem Turm im Hintergrund befindet sich ne Eli
Dieser Beitrag wurde maschinell erzeugt, und ist auch ohne Unterschrift gültig! :D

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von Caddl » Mittwoch 22. Juni 2011, 12:26

Hallo Leute..

Ich rätselrate auch rum..
Aber gestrn abend ist mir was eingefallen..
Wenn ich das falsch in Erinnerung habe..bitte "köpfen" ;)
Irgendwas spukt mir vor dem innren Aug rum aus den 90-ern..
Da waren doch mal auch HLS in Kompaktbauweise nach Bagdad geliefert worden,auch nach Ex-Jugoslawien ..man konnte sie auch hören in einigen Einspielungen aus dem Jugo-Krieg und Luftangriffen in Bagdad in den 90-ern..
Eventuell ist auch die HLS in Split eine solche...

Jetzt ie rag
Ist das vielleicht ein Grossauftrag gewesen damals weil das nach Serienausführung aussieht??Klein Kompakt und auch relativ schnell umsetzbar falls andre sirenen zerstört wurden und da eine Sirenenbeschallungslüke ist?

Und übrigens (meine ansicht)diese kompakte bauweise KÖNNT man sogar als Anhängersirene hernehmen..wie unser SEA...


Was meint ihr zu meinen Gedankengängen???


Übrigens diese Sirene aus den USA ist verdächtig ähnlich:

viewtopic.php?f=39&t=774

Ist mir grade auf/einfallen..
Zuletzt geändert von Caddl am Mittwoch 22. Juni 2011, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1369
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von MiThoTyN » Mittwoch 22. Juni 2011, 12:38

Also von Hörmann und Pintsch Bamag gibt es keine "Kompakt-HLS". Und die im Bild gezeigte passt weder zu Hörmann noch zu Pintsch Bamag.

Warum die Anlage so kompakt ist, kann mehrere Gründe haben. Nicht unbedingt den, dass man sie schnell als Ersatz irgendwo hinbringen kann.

Deine Gedankengänge bringen uns also nicht weiter. Es bleibt immernoch zu klären ob es sich um einen HLS-Typ handelt und wer der Hersteller ist.

Gruß Joachim

Fox 1
Sirenenexperte
Beiträge: 1808
Registriert: Freitag 20. April 2007, 15:46
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von Fox 1 » Mittwoch 22. Juni 2011, 12:50

caddl hat geschrieben:Übrigens diese Sirene aus den USA ist verdächtig ähnlich:

viewtopic.php?f=39&t=774

Ist mir grade auf/einfallen..
Ähnelt dem Federal Signal Eclipse 8.

HLS als Kompaktform wäre mir auch neu.

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1369
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von MiThoTyN » Mittwoch 22. Juni 2011, 13:03

Viele Sirenen sehen irgendwie ähnlich aus. Aber bitte jetzt keine wilden, unbegründeten, unrealistischen Mutmaßungen anstellen!!

Ich habe weitere Fotos geschickt bekommen, die ich euch nicht vorenthalten will. Leider ist an der gesamten Anlage nirgendwo ein Typenschild vorhanden. Es bleibt spannend, woher diese Sirene stammt.

An den Fotos kann man aber deutlich erkennen, dass die Sirenen wirklich nicht selbstansaugend ist, und die Luft extern zugeführt bekommt. Ob nun über ein Gebläse wie bei der Thunderbolt, oder per Druckluft wie bei der HLS wird sich erst zeigen, wenn man ein Blick in das Innere werfen konnte bzw. den Hersteller identifiziert hat.

Gruß Joachim
Dateianhänge
DSC06630.JPG
DSC06640.JPG
DSC06642.JPG
DSC06648.JPG
DSC06652.JPG
DSC06654.JPG

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1369
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von MiThoTyN » Mittwoch 22. Juni 2011, 17:56

Nach weiteren Recherchen hab ich was sehr interessantes aufgetan!

Die Sirene nennt sich "JYRI" und ist eine pneumatische Sirene nach Art der Thunderbolt, also mit einem starken Gebläse als Luftquelle.

Sehr interessant ist, dass die Sirene von der Universität Oulu entwickelt wurde und als Lizenzbau dann von verschiedenen Firmen vertrieben wurde.

Wer sich erinnert weiß, dass auf dem Dach der Uni Oulu eine Pintsch Bamag Anlage 1 sitzt. Nach Aussage meiner Quelle ist die JYRI rund 20 Jahre alt, wurde also deutlich nach der PiBa entwickelt.

Ein Schelm wer böses dabei denkt, aber es macht den Eindruck, als ob die Finnen das deutsche Prinzip der Hochleistungssirene "kopiert" hätten und ihre eigene HLS entwickelt haben.

Die JYRI scheint aber nicht sehr erfolgreich gewesen zu sein, denn es gibt schon lange keine Hersteller mehr.

Gruß Joachim
Dateianhänge
JYRI.pdf
(980.55 KiB) 155-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Hendi
IG-WaSi Team
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 22:23
Wohnort: Fränkisch-Nizza
Kontaktdaten:

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von Hendi » Donnerstag 23. Juni 2011, 10:41

The finnish contribution to the manufacture of the Jyri high power siren is in the region of 90%.
The remaining 10% consist of the stolen german engineering and cheap parts sourced from china.

Interessant daß das HLS-Prinzip nochmal auflebte, nachdem sich so langsam schon elektronische Heuler auf der Bildfläche breit machten. Was mich bei den Bildern und meinen Gedanken, wie es wohl gelöst sein dürfte eigentlich von der Idee, es könnte ein Modell mit Blower sein abbrachte, war die winzigkleine Luftansaugöffnung die man sieht - konnte mir nur vorstellen einen Speicher da durch zu laden, aber nicht in Echtzeit die Luftmenge durchzukriegen.

Gruß Hendi
HENDI
Sirenen sind wie Kartoffelchips. Man kann nicht nur eine haben! Knusper, knusper, knusper...

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1677
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Neuer ausländischer HLS Typ?

Beitrag von sirenator » Donnerstag 23. Juni 2011, 15:05

Ehm Hendi. DU hast doch bestimmt mal einen Thunderbolt blower gesehn oder? Das Ansaugloch würde ich da auch nich viel mehr als 35-40mm schätzen. Und ganz ehrlich, an diesem Kasten sind noch genug Plätze wo sich ein Loch verstecken könnte ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast