Städteregion Aachen: Wiederaufbau des Sirenenwarnnetzes

Damals und heute, Warnämter, Organisation, Ausrüstung, Alternativen, Diskussionen, Vorfälle, usw.
Antworten
Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1497
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Städteregion Aachen: Wiederaufbau des Sirenenwarnnetzes

Beitrag von FunkerVogth » Samstag 5. Januar 2019, 20:18

Hallo.

Da das Thema mittlerweile in diese Rubrik gehört, werde ich es ab jetzt hier weiter bearbeiten.

Zusammengefasst:
Die Städteregion Aachen (gemeint ist der Alt-Kreis Aachen und seine 9 Kommunen, also ohne Stadt Aachen) plant schon seit einigen Jahren wieder ein flächendeckendes Sirenenwarnnetz aufzubauen. Bis 2016 wurden dafür Vorbereitungen getroffen.
Mit den Fördergeldern des Landes NRW für das Thema wurden dann konkret mit der Umsetzung des Projektes begonnen.
Die Gelder des Landes für jede Kommune der Städteregion wurden zusammengefasst und für die Beauftragung eines Ingenieurbüros verwendet. Dieses Büro hatte dann die Aufgabe, das flächendeckende Sirenenwarnnetz für die StReg AC zu planen. Die Leistung wurde im Rahmen einer Ausschreibung vergeben.
Im Jahre 2018 war die Planung abgeschlossen und das Vertragliche mit den Standorteigentümern abgeschlossen, so das in der 2. Jahreshälfte die Ausschreibung für den Aufbau des Netzes gestartet wurde.
Die Angebotsfrist endete symbolisch zum 1. Warntag NRW am 06.09.2018 um 10.00 Uhr.

Hier der Titel:
Ausbau eines flächendeckenden Sirenensystems für das Gebiet der Städteregion Aachen (ohne Gebiet Stadt Aachen).
Bauleistung nach VOB/A über die Lieferung und Montage eines Sirenenwarnsystems an 151 Standorten

Auch hier hat wohl die Vergabe mittlerweile stattgefunden, derzeit ist noch nicht bekannt wer die Ausschreibung gewonnen hat. Sobald es "spruchreif" ist liefere ich das hier nach.

Hierzu auch folgender aktueller Artikel:

https://www.aachener-zeitung.de/lokales ... nt-message

Die Ausschreibung umfasst natürlich die Installation von rein elektronischen Sirenen.
Nach Sichtung der Leistungsbeschreibung, die durch das Planungsbüro erstellt wurde, ist auch eine Demontage, bzw. Austausch der übrig gebliebenen und meist noch in Betrieb befindlichen E57 Standorte geplant.

Jedenfalls geben das die Standortkarten für die neuen Sirenen ebenfalls her.

Der Aufbau wird sich je nach Mittel über die nächsten 4 Jahre erstrecken, so dass der Abschluss im Jahre 2022 stattfinden wird.

Sofern ich es kann, werde ich das Ganze hier weiter begleiten und Informationen dazu posten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste