Denkmalschutz und Sirene

Damals und heute, Warnämter, Organisation, Ausrüstung, Alternativen, Diskussionen, Vorfälle, usw.
Antworten
Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 549
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Denkmalschutz und Sirene

Beitrag von ECN 2400 » Freitag 17. Januar 2020, 08:39

Hallo.

Zu Zeiten des Warndienstes stellte der Bund viele Sirenen auf denkmalgeschützte Gebäude.

Hat jemand einen Hinweis aufgrund welcher Rechtsgrundlage die Sirenen vom Denkmalschutz ausgenommen bzw. "übergeordnet" waren/sind?

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1447
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Denkmalschutz und Sirene

Beitrag von hoffendlichS3 » Freitag 17. Januar 2020, 22:52

Naja...

Denkmalamt ist Bundessache und das Sirenennetz damals auch. Das wurde einfach gemacht.
Wer weiß auch ob die Häuser zu Aufstellungszeiten schon geschützt waren...?
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 549
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: Denkmalschutz und Sirene

Beitrag von ECN 2400 » Montag 24. Februar 2020, 11:48

Wir haben auf dem offizielen Dienstweg beim BBK nachgefragt.

Dort gibt es leider auch keine Unterlagen zu diesem Thema.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast