Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Damals und heute, Warnämter, Organisation, Ausrüstung, Alternativen, Diskussionen, Vorfälle, usw.
Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1488
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von FunkerVogth » Sonntag 21. August 2016, 20:20

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 08760.html

Ich denke ich hole nochmal das Lehrvideo vom BVS raus und schau mir an wie ich den Keller in einen Bunker und Vorratslager verwandele.

Wenn jetzt noch ein Schutzbautenprogramm mit Bezuschussung kommt........

...nur gut das ich sämtliche Ausgaben der Zivilschutzmagazine habe, das stehen die besten Tips drin.

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1685
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von sirenator » Sonntag 21. August 2016, 21:37

Und gut das wir genug Sirenchen haben sodass direkt der ganze Raum Aachen bis Erftstadt direkt bescheid weiss was Sache ist. :-D

Benutzeravatar
SiFan
Harter Kern
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 11. September 2015, 15:13
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von SiFan » Sonntag 21. August 2016, 21:48

Gute Nachrichten, dass sie den Bürgern langsam beibringen, wie man für den Katastrophenfall vorsorgen soll. 10 Tage muss der Vorrat reichen. Hört sich gut an, was sie vorhaben. Wenn jetzt noch eine endgültige Entscheidung fällt, wie sie die Bevölkerung warnen (durch Warnapps und/oder Sirenen ist ja unser Ziel), dann sieht es gut aus. Die sind aber auch echt *früh* aufgewacht...

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1703
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von Niklas » Sonntag 21. August 2016, 22:17

To Do:
- Schwarzer Ford Falcon mit Roots Kompressor
- Schrotflinte
- Lederjacke
- Sonnenbrille

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1388
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 21. August 2016, 22:43

Daumen hoch Niklas :D
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1685
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von sirenator » Montag 22. August 2016, 17:59

Niklas hat geschrieben:To Do:
- Schwarzer Ford Falcon mit Roots Kompressor
- Schrotflinte
- Lederjacke
- Sonnenbrille
Ahso... Sonnenbrille und Lederjacke falls die Zombies kommen wa? xD
Schrotflinte is ja selbstverständlich :-D

Troubadix
Harter Kern
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 18:42

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von Troubadix » Montag 22. August 2016, 18:34

Eigentlich ist das doch alles nichts Neues! Das BBK hat in den Broschüren immer dafür geworben! Warum die Regierung das Thema plötzlich hoch holt wäre mal interessant zu erfahren.

Allerdings was einen WKIII und Schutzmassnahmen angeht: Da wäre wohl ein stabiler Strick und ein solider Holzbalken der beste "Schutz". Und das meine ich nichtmal wirklich zum Spass.

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1685
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von sirenator » Montag 22. August 2016, 19:32

Na des bräuchten wir in Nörvenich nichtmal. Sollte im Fliegerhorst so eine dicke Lutzi einschlagen sind wir innerhalb von paar milisekunden verdampft... wenn man Glück hat spürt man nicht mal was.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1388
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von hoffendlichS3 » Montag 22. August 2016, 20:10

Ich würde einen dritten WK nich tüberleben wollen, die Waffen mit denen gekämpft wird.
Julia und ich wären die ersten die auf die Straße gehen.

Vielleicht ist das auch nur eine Wahlwerbungsaktion, so nach dem Motto: "Schaut, wir sorgen uns um euch!"
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1488
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von FunkerVogth » Montag 22. August 2016, 20:51

Fahrt nach Büchel, da liegen genug auf dem Fliegerhorst, gut bewacht. Die sollen sogar in den kommenden Jahren modernisiert werden.
Weniger Sprengkraft aber lenkbar bis genau ins Ziel.

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1703
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von Niklas » Montag 22. August 2016, 21:24

Das nimmt hier aber ziemlich dystopische Endzeitparty-Züge an.
Return of the cold Neon 80's?

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1685
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von sirenator » Dienstag 23. August 2016, 16:55

Sagen wirs mal so, Hoffen wollen wir es eigentlich alle nicht aber wenn wir dann auf unserer Wolke sitzen können wir immerhin Sagen wir sind mit ner Party und einem großen Bums raus gegangen

Troubadix
Harter Kern
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 18:42

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von Troubadix » Dienstag 23. August 2016, 19:02

Niklas hat geschrieben:Das nimmt hier aber ziemlich dystopische Endzeitparty-Züge an.
Return of the cold Neon 80's?
Ich weis ja nicht ob Du die Stimmung der 80er vom Alter her bewusst miterlebt hast, aber ich kenne dieses bleierne, machtlose und beklemmende Gefühl noch sehr gut. Es war NICHT schön.
Na des bräuchten wir in Nörvenich nichtmal. Sollte im Fliegerhorst so eine dicke Lutzi einschlagen sind wir innerhalb von paar milisekunden verdampft... wenn man Glück hat spürt man nicht mal was.
Wir möglicherweise auch nicht. Der Zaun des Flughafens Köln-Bonn ist nur 2-3 Kilometer entfernt. Aber da ist eine Hügelkette dazwischen, was vielleicht bedeutet, dass das mit den "Millisekunden" eventuell nicht klappt... Ist ja eh die Frage, wo man gerade ist, wenn da mal was rummsen sollte.

Benutzeravatar
FunkerVogth
IG-WaSi Team
Beiträge: 1488
Registriert: Montag 12. April 2004, 20:45

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von FunkerVogth » Dienstag 23. August 2016, 20:48

Niklas hat geschrieben:Das nimmt hier aber ziemlich dystopische Endzeitparty-Züge an.
Return of the cold Neon 80's?
Bin dabei.....eine geile Zeit, da bleibe ich bei. Die Menschen waren nicht so überzogen Hip wie heute......wahrscheinlich wären sie auch nicht irgendwelchen elektronischen Gummibärchen auf ihrem Smartphone nachts hinterher in fremde Gärten oder Kasernen gelaufen. Nach dem Motto Hirn aus (wenn überhaupt noch was da ist, was man als Hirn bezeichnen kann) Pokemon Go. Amen.

Mit der Bedrohung leben, war bewußter Leben.

Nun haben wir die Zutaten für die Mischung von früher:

neue Sirenennetze
Warnapps
öffentliches Zivilschutzdenken
Wiedereinführung der Wehrpflicht, das war der größte Blödsinn diese auszusetzen. Das hätte vielen jugendlichen mal gut getan 12-15 Monate weg von Mama auch wenns manchmal hier und da auch mal Dummf..ck war, aber ich möchte das auf keinen Fall verpasst haben...eine schöne Zeit....

Verzeiht mir aber ...so lets go (wer die Dame im Video erkennt und mir sagt wo sie heute singt, der bekommt ein Gummibärchen)
https://www.youtube.com/watch?v=s1Hl2qGgp48

https://www.youtube.com/watch?v=yWLHK2h8EBQ

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1703
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Back to the roots oder Denke dran schaff Vorrat an

Beitrag von Niklas » Dienstag 23. August 2016, 21:45

Keine Ahnung. Seitdem die Humpe nix mehr mit dem Jammer-Tawil macht, scheint man nix mehr von ihr zu hören.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast