BIWAPP

Damals und heute, Warnämter, Organisation, Ausrüstung, Alternativen, Diskussionen, Vorfälle, usw.
Antworten
DS55
Neuling
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 21:53

BIWAPP

Beitrag von DS55 » Mittwoch 1. März 2017, 19:39

Hallo,

hat schon mal einer was von BIWAPP gehört?

Wird hier bei uns eingeführt.
http://www.hildesheimer-allgemeine.de/n ... artet.html

Wieviel von den Warn Apps gibt es jetzt inzwischen?

Müsste da nicht der Bund oder die Länder endlich mal was einheitliches durchsetzen...

Und ich, als nicht ständig Handy tragender, falle wieder hinten runter.

Grüsse Günter

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: BIWAPP

Beitrag von hoffendlichS3 » Mittwoch 1. März 2017, 19:43

Eben Leute wie du (ohne das jetzt negativ zu meinen!) sind ja der knackpunkt bei diesen App-lösungen.

Es bleibt über als einzige Allgemeinlösung: Die Sirene.

Wie siehts eigendlich mit Hildesheim und Sirenen aus, wird da was geplant?
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Siren lover
Harter Kern
Beiträge: 195
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 20:30

Re: BIWAPP

Beitrag von Siren lover » Mittwoch 1. März 2017, 20:26

Auch unser LK Dingolfing-Landau möchte diese App einführen.

Wer gerne reist sollte sich jetzt Nina, Katwarn und BIWAPP installieren?!
Meiner Meinung nach totaler Käse. Wenn, dann wie in den USA üblich eine Meldung/Sprachansage an alle Teilnehmer in den betroffenen Funkzellen inkl. Festnetzanschlüsse.

Benutzeravatar
SiFan
Harter Kern
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 11. September 2015, 15:13
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: BIWAPP

Beitrag von SiFan » Mittwoch 1. März 2017, 21:56

DS55 hat geschrieben: Müsste da nicht der Bund oder die Länder endlich mal was einheitliches durchsetzen...
Baden-Württemberg nutzt NINA landesweit. Und nichts anderes.

Benutzeravatar
Rheinlandsirene
Harter Kern
Beiträge: 436
Registriert: Sonntag 22. September 2013, 12:52
Kontaktdaten:

Re: BIWAPP

Beitrag von Rheinlandsirene » Mittwoch 1. März 2017, 22:01

Siren lover hat geschrieben:Auch unser LK Dingolfing-Landau möchte diese App einführen.

Wer gerne reist sollte sich jetzt Nina, Katwarn und BIWAPP installieren?!
Meiner Meinung nach totaler Käse. Wenn, dann wie in den USA üblich eine Meldung/Sprachansage an alle Teilnehmer in den betroffenen Funkzellen inkl. Festnetzanschlüsse.
Es ist ja schon nachteilig, dass wir in Deutschland kein einheitliches Warnsystem mehr haben. Und dann gibt es bald für jeden Landkreis auch noch unterschiedliche Apps...
Man müsste sowohl Sirenen als auch die ganzen ergänzenden Warnmittel (z.B. Apps) endlich (wieder) in ein bundesweites, länderübergreifendes Konzept integrieren.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1380
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: BIWAPP

Beitrag von hoffendlichS3 » Mittwoch 1. März 2017, 22:28

Kann man da nicht mal eine Petition anregen...? :D
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

DS55
Neuling
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 21:53

Re: BIWAPP

Beitrag von DS55 » Donnerstag 2. März 2017, 14:47

Hallo,
in Hildesheim sind bestimmt keine Sirenen in Planung.

@Timo

"Eben Leute wie du (ohne das jetzt negativ zu meinen!) sind ja der knackpunkt bei diesen App-lösungen"

Hab schon verstanden wie du das meinst. Aber es gibt doch noch eine ganze Menge Menschen die nicht ständig das Handy am Mann haben. Insbesondere wenn man zu Hause ist.

Ich muss ja zugeben, es sind in der Tat meist Ältere die bei dieser Art der Alarmierung nicht informiert werden.
Aber vielleicht wollen unsere Poliker ja das Rentenproblem und die Altersarmut damit lösen...

Grüsse

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast