Schockbilder und Auferstehung eines Sirenenmotors

Alles was sonst nirgendwo reinpasst
Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1680
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: AW: Schockbilder und Auferstehung eines Sirenenmotors

Beitrag von sirenator » Mittwoch 7. Mai 2014, 18:45

So
Hab soeben die Anschlusskabel durchgezogen und angeschlossen.
Danach nochmal Iso und Durchgangswerte gemessen. Ergebnis: Alles im grünen Bereich :-) da sag ich nur:
Let's burn some watts! :-D
Gruß
Dateianhänge
uploadfromtaptalk1399480897777.jpg

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 472
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: AW: Schockbilder und Auferstehung eines Sirenenmotors

Beitrag von Totusignotus » Mittwoch 7. Mai 2014, 22:10

sirenator hat geschrieben:Let's burn some watts!
Aber immer doch!
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1680
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: Schockbilder und Auferstehung eines Sirenenmotors

Beitrag von sirenator » Montag 9. Mai 2016, 19:00

Fast hätte ich es vergessen aber dieses Schöne Thema benötigt einen schönen Abschluss.
Den Motor hatte ich mit Henning (Firefighter3) getauscht weil in seinem Motor eine Schraube abgebrochen war und er sie nicht entfernt bekam. Ich hab ihm dann den Tausch angeboten damit nicht mehr putt mat als mut. ;-)

Er hat den Motor dann verbaut und vor kurzem haben wir die Sirene endlich testen können und das will ich euch ja nicht vorenthalten: https://www.youtube.com/watch?v=hg81uavShNo

Also: Der Mensch kann Menschen zum Mond schießen, Autobahnen mit beschissenen Brücken bauen, Herzen und sogar Motoren transplantieren. Was will man mehr? xD

Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste