User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Alles was sonst nirgendwo reinpasst
Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1322
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von hoffendlichS3 » Sonntag 28. September 2014, 13:21

Also ich würde zu A oder B tendieren, wobei mich B noch mehr ansprechen würde
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Niklas
IG-WaSi Team
Beiträge: 1677
Registriert: Samstag 27. März 2004, 21:58
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Niklas » Sonntag 28. September 2014, 15:25

Fahrradklingel hat geschrieben:Die Formen sind mir fast etwas zu "gewöhnlich" oder zu modern.
Siehste, ich tendiere eher zu B oder E - schlicht und elegant ;)

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Fahrradklingel » Sonntag 28. September 2014, 23:50

Glockengießer hat geschrieben:Einen Glockensachverständigen hat die St. Martha-Kirche seit 1952, allem Anschein nach auch davor, nicht gehabt.
Meines Wissens hat den auch nicht die Gemeinde, sondern er wird von der jeweiligen evangelischen Landeskirche bzw. dem Bistum engagiert.
Glockengießer hat geschrieben:Demnächst will ich noch einmal auf den Turm der St. Lorenz-Kirche in Nürnberg steigen, denn dort befindet sich das Originaljoch einer von Hanns Glockengießer gefertigten Glocke aus dem Jahr 1544.
Dieses werde ich mir dann zum Vorbild nehmen, damit das neue Joch auch gut aussieht.
Na wenn ein Original verfügbar ist, dann würde ich das absolut unbedingt als Vorlage nehmen!

Niklas hat geschrieben:Siehste, ich tendiere eher zu B oder E - schlicht und elegant ;)
Ist ja auch nicht grundsätzlich schlecht, aber ob es eben zu einem so alten Modell passt, das ist eine andere Frage...

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Donnerstag 2. Oktober 2014, 23:46

Meines Wissens hat den auch nicht die Gemeinde, sondern er wird von der jeweiligen evangelischen Landeskirche bzw. dem Bistum engagiert.
Wenn das so ist, wurde die St. Martha-Kirche vermutlich wegen ihrer Größe nicht beachtet. Sie ist ja um ein vielfaches kleiner als die beiden großen Kirchen Lorenz und Sebald. Außerdem war es um 1950 viel Wert wenn man sich überhaupt zwei Kirchenglocken aus Bronze leisten konnte, da durch den Krieg viele Glocken zur Waffenproduktion eingezogen wurden.
Na wenn ein Original verfügbar ist, dann würde ich das absolut unbedingt als Vorlage nehmen!
Ich habe mich Inzwischen mit der Kirchengemeinde beraten. Auch von dort kam der Wunsch, das Joch so originalgetreu wie möglich zu rekonstruieren. Deshalb werde ich mich in nächster Zeit auf den Nordturm der Lorenzkirche begeben und dort das Joch der Tagmessglocke genau vermessen.

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Montag 3. November 2014, 14:53

Habe nun das Joch von der Tagmessglocke in St. Lorenz als Foto bekommen und entsprechend eine Skizze angefertigt. Um die Aufhängung möglichst denkmalgerecht und originalgetreu gemäß dem Historischen Vorbild aus zu führen, werde ich Beschläge mit schmiedeeisernen Verzierungen anfertigen.

Vergangene Woche sind die Wellenzapfen fertig geworden. Für die Lagerung habe ich mich für Stehlager vom Typ UCP 204 entschieden. Die restlichen Arbeiten werden dann erfolgen, wenn die Glocke aus Nördlingen zurück ist.
Dateianhänge
St._Martha_Nürnberg_Jochaufsätze_06.PNG
Skizze zur Jochgestaltung nach Vorbild der Tagmessglocke von St. Lorenz.
St._Martha_Nürnberg_Jochaufsätze_06.PNG (9.88 KiB) 5679 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 5. November 2014, 17:50

Ist diese Form des Jochs wirklich original? Die wird ja heute recht oft verwendet. Aber sogar Verzierungen... super!

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Montag 10. November 2014, 18:40

Fahrradklingel hat geschrieben:Ist diese Form des Jochs wirklich original? Die wird ja heute recht oft verwendet. Aber sogar Verzierungen... super!
Die Form des Joches hat sich einfach bewährt - deshalb wird sie heute noch gerne verwendet. Der einzige Unterschied zu modernen Jochen liegt darin, dass die historischen Originaljoche, wie auch Das der Tagmessglocke, aus einem Stück gefertigt wurden! Bei neuen Jochen oder bei Nachbauten wird der Jochaufsatz aus einem extra Balken gefertigt und dann mit dem tragenden Jochbalken verschraubt oder verklebt.

Benutzeravatar
E57-Sven
Harter Kern
Beiträge: 124
Registriert: Freitag 22. November 2013, 16:53

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von E57-Sven » Mittwoch 12. November 2014, 19:25

Hallo Martin,
Ich finde das Joch auf dem obigen Bild nicht schlecht,würde aber eher zu Joch A tendiren.
Sieht eben irgendwie Klassischer aus!
Gruß Sven

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Fahrradklingel » Mittwoch 12. November 2014, 21:28

Hast du eigentlich schon eine Firma am Haken, die sich mit dem Antrieb befasst?

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Freitag 14. November 2014, 17:33

Fahrradklingel hat geschrieben:Hast du eigentlich schon eine Firma am Haken, die sich mit dem Antrieb befasst?
Die historische Glocke wird wieder von Hand betätigt - das ist sicher.

Bei den beiden neuen Glocken hat sich die Gemeinde noch nicht festgelegt, ob man diese auch von Hand läutet oder, wie vorher, mit einem elektrischen Antrieb.

Ich persönlich würde einen kombinierten Antrieb verbauen, damit man die Glocken sowohl von Hand als auch elektrisch in Bewegung setzen kann.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Fahrradklingel » Sonntag 16. November 2014, 00:43

Sehr gut... Kombination ist ja sowohl mit Linearantrieb als auch konventionellem (bei elektronischer Bremsung) möglich :-) Es ist also auch schon geplant, zwei neue Glocken gießen zu lassen?

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Sonntag 16. November 2014, 02:49

Fahrradklingel hat geschrieben:Sehr gut... Kombination ist ja sowohl mit Linearantrieb als auch konventionellem (bei elektronischer Bremsung) möglich :-) Es ist also auch schon geplant, zwei neue Glocken gießen zu lassen?
Dass zwei neue Glocken gegossen werden sollen steht jetzt schon fest!
Inzwischen plant die Gemeinde, die beiden neuen Glocken klanglich an die historische Glocke anzupassen. Es wurde nämlich herausgefunden, dass die historische Glocke, seit dem Einbau der beiden Neueren, im Jahr 1952, außer Betrieb gesetzt war.

Habe euch jetzt auch die Fotos vom Joch der Tagmessglocke angehangen. Die Jochbeschläge der Tagmessglocke dienen mir auch als Inspiration für die neuen Beschläge vom Joch der historischen St. Martha-Glocke. Ganz genau so, wie bei der Tagmessglocke will ich die Beschläge aber nicht machen - es soll ja schließlich nicht wie eine verkleinerte Kopie aussehen.
Dateianhänge
Holzjoch_Tagmessglocke_Nürnberg_01.PNG
Holzjoch der Tagmessglocke von St. Lorenz in Nürnberg, Ansicht von der Ostseite. (Blickrichtung zum Kirchplatz)
Holzjoch_Tagmessglocke_Nürnberg_02.PNG
Ansicht des Holzjoches von der Westseite. (Blickrichtung zum Kirchenschiff)
Holzjoch_Tagmessglocke_Nürnberg_03.PNG
Detailaufnahme der Haltebänder mit geschmiedeten Verzierungen.
Holzjoch_Tagmessglocke_Nürnberg_04.PNG
Detailaufnahme der Spannvorrichtung am Wellenzapfen nahe des Lagers, ebenfalls mit geschmiedeten Verzierungen.

Benutzeravatar
Fahrradklingel
Sirenenexperte
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 16:49

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Fahrradklingel » Sonntag 16. November 2014, 14:34

Glockengießer hat geschrieben:Inzwischen plant die Gemeinde, die beiden neuen Glocken klanglich an die historische Glocke anzupassen.
Nur den Schlagton oder wirklich klanglich? Mit ersterem tun sich manche Hersteller hier ja schon "selbstgezwungenermaßen" schwer, und letzteres macht derzeit meines Wissens bewusst keine Gießerei in D - allerdings aber einer in NL und eine Gießerei in AT hat es zumindest im Programm (dürfte aber ein himmlicher Preis sein).

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Sonntag 16. November 2014, 16:34

Fahrradklingel hat geschrieben: Nur den Schlagton oder wirklich klanglich? Mit ersterem tun sich manche Hersteller hier ja schon "selbstgezwungenermaßen" schwer, und letzteres macht derzeit meines Wissens bewusst keine Gießerei in D - allerdings aber einer in NL und eine Gießerei in AT hat es zumindest im Programm (dürfte aber ein himmlicher Preis sein).
Ob nur der Schlagton oder die gesamte Innenharmonie der beiden neuen Glocken an die historische Glocke angepasst wird, orientiert sich in erster Linie am finanziellen Aufwand.
Aber auch nur die Anpassung des Schlagtons beider Glocken schafft schon eine klangliche Harmonie und es bringt darüber hinaus ein gewisses "Etwas" ins Geläut, wenn das innere Klangbild der beiden neuen Glocken leicht abweicht.

Benutzeravatar
Glockengießer
Harter Kern
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:34
Wohnort: 90469 Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: User Glockengießer - Der Nutzername ist Programm!

Beitrag von Glockengießer » Freitag 19. Juni 2015, 22:56

Hallo Alle zusammen! Es gibt Neuigkeiten zur historischen Glocke der nürnberger Marthakirche!

Das gute Stück ist fertig zusammengeschweißt! Noch ist die Glocke in Nördlingen bei Herrn Lachenmeyer eingelagert,
soll aber nach Nürnberg zurückkehren wenn ein passender Platz zur Einlagerung gefunden ist.
Wegen des anhaltenden Buntmetalldiebstahls muss der Ort zur Einlagerung gut gewählt werden...

Um die Glocke auch benutzen zu können, wurde ein mobiler Glockenstuhl aus Holz gebaut.
Das Foto des Selben wurde mir freundlicherweise von der Firma "Obermeier Holzbau" zur Verfügung gestellt.
Dateianhänge
Glockenstuhl_mobil_Fertig_Foto_PNG.PNG
Mobiler Glockenstuhl für die historische Glocke der St. Martha-Kirche in Nürnberg. Damit kann die Glocke schon vor der Vollendung des Wiederaufbaus benutzt werden. Das Foto stammt von der Firma "Obermeier Holzbau" und wurde mir zur hiesigen Veröffentlichung frei gegeben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste