E57 vor Abriss retten?

Standorte, Fakten, Bilder von/über E57, Elektror, Sachsenwerk, etc. sowie unbekannte Sirenen
Antworten
Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

E57 vor Abriss retten?

Beitrag von Sirenen-Steff » Donnerstag 3. Mai 2018, 21:01

Servus!

Zufällig habe ich eben beim Durchstöbern von Bildern zu Lost Places in München das ehemalige, seit Jahren leer stehende Verwaltungsgebäude der Kaufhauskette Hettlage in München-Neuried entdeckt, auf dem eine E57 steht. So habe ich nun etwas recherchiert und es scheint als würde der Gebäudekomplex diesen Sommer abgerissen werden.
Ich habe Kontaktdaten zum Eigentümer gefunden, den ich ggf. mal kontaktieren könnte, weil ich es schade fände, wenn man die E57 mit abreißen würde. Mir stellt sich nur die Frage wie man eine evtl. Demontage der Sirene vor dem Abriss am besten arrangieren könnte, da ich dies selbst aufgrund zu wenig Fachkenntnis nicht machen könnte. Hat da jemand Erfahrung?

P.S.: Auf Google Bilder findet man ein paar Bilder zum Gebäude und der Sirene: https://www.google.com/search?q=hettlag ... 20&bih=938
Laut diesem Foto sollte die Sirene auch relativ gut erreichbar sein: http://lostplace.umbrella-corporation.e ... ategory/28

Vielen Dank im Voraus und Viele Grüße
Steff

Benutzeravatar
sirenator
Sirenenexperte
Beiträge: 1680
Registriert: Freitag 22. Mai 2009, 10:49
Wohnort: Nörvenich
Kontaktdaten:

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von sirenator » Freitag 4. Mai 2018, 15:26

Theoretisch könnte man diese abseilen von da oben. Natürlich die einzelnen Teile also Motor, Dach, Mast etc.
Oben drauf kann man gut mit einer Klappleiter arbeiten.

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von Sirenen-Steff » Freitag 4. Mai 2018, 21:09

Danke für die Antwort!
Wie schwer sind denn so die einzelnen Teile der Sirene? Bezieht sich das angegebene Gewicht von 64kg (laut Hörmann) auf alle Teile oder nur auf den Motor selbst?
Und weißt du an wen man sich wenden könnte, der einem evtl. beim Abbau unterstützen kann? Feuerwehr oder sowas? Kabel etc. benötigt man bei der Sirene ja nicht unbedingt, es reichen ja Mast, Motor und Dach, oder?

Ich habe jedenfalls jetzt mal den Eigentümer angeschrieben und hoffe auf eine baldige Antwort.

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1398
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von hoffendlichS3 » Freitag 4. Mai 2018, 21:19

Anrufen ist bei so etwas immer besser und das auch vernünftig schildern.

Die Gesamte Sirene die du in einem Stück runter nehmen musst wiegt um die 65 Kilo.

Dazu kommt dann das Dach und der Mastkopf mit Zubehör, was aber Pillepalle ist.
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Totusignotus
Harter Kern
Beiträge: 472
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 17:10

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von Totusignotus » Dienstag 8. Mai 2018, 22:53

Nimm Hilfskräfte mit. Eine Hand mehr oder weniger kann darüber entscheiden, ob die Bergung gelingt oder nicht.
Am wichtigsten ist jemand, der etwas von Elektrik versteht. Es muss vorher geprüft werden, ob im Steuerkasten noch "Leben" ist. Sirenen haben oftmals einen eigenständigen Stromanschluss (kann durchaus ohne Zähler sein) und es ist möglich, dass nicht abgeklemmt wurde.
Und noch was, begib Dich nicht in Gefahr. Keine Sirene der Welt ist einen Aufenthalt im Krankenhaus (oder schlimmer) wert.
Viel Erfolg!
Die Sirenensammlung in bewegten Bildern.
"Wer bewirkt, daß dort, wo bisher keine Sirene stand, nunmehr eine Sirene steht, der hat mehr für ein Volk geleistet als ein Feldherr, der eine Schlacht gewann." - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von Sirenen-Steff » Mittwoch 9. Mai 2018, 23:26

Grüß euch und Danke für eure weiteren Antworten!

Vom Eigentümer habe ich grünes Licht bekommen doch gestern bekam ich von selbigem die Nachricht, dass das Gebäude schon zu 70% abgerissen sei. In der Hoffnung dass der "Turm", auf dem die E57 montiert ist noch steht und man noch drankommt bin ich dann heute mal in den Süden Münchens gefahren, was die letzten Tage aufgrund Zeitmangel sonst nicht möglich war.
Der Turm steht zwar noch aber leider ist die Außenleiter schon weg, sodass es keine Möglichkeit mehr gibt auf den Turm zu kommen.

Datei 09.05.18, 23 13 47.jpeg

Die Sirene wurde scheinbar umgelegt und befindet sich noch auf dem Turm, da das Schutzdach von der anderen Seite des Turmes noch leicht zu erspähen war.
Nun, kommende Woche wird der Turm abgerissen, indem man ihn kontrolliert umfallen lässt, so die Aussage des Bauleiters der Firma, mit dem ich dort gesprochen habe. Man wird mich kontaktieren, wenn dies passiert ist und sie werden die Überbleibsel der Sirene zur Seite legen, hieß es. Ich habe zwar wenig Hoffnung, dass dort viel heil bleibt aber vielleicht kann man einzelne Teile noch gebrauchen, zumindest sollte sie dadurch, dass sie noch ganz oben ist, nicht zu stark verschüttet werden...
Einfach nur Pech, vor vier Wochen hätte ich noch bessere Chancen gehabt an sie ran zu kommen. Kann man nix machen :(
Ich halte euch auf dem Laufenden!

Benutzeravatar
hoffendlichS3
Sirenenexperte
Beiträge: 1398
Registriert: Freitag 11. November 2011, 11:23
Wohnort: Garbsen

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von hoffendlichS3 » Donnerstag 10. Mai 2018, 11:24

Dhast dein bestes gegeben, kommt man nich von innen rein?

Und vielleicht auch mal schauen ob innen noch Schalttechnik rumhängt....

Halt uns auf dem laufendem!
"Die Sirene ist und bleibt das effektivste Mittel um Aufmerksamkeit der Massen zu erregen"

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von Sirenen-Steff » Donnerstag 10. Mai 2018, 23:34

Die Dächer der Türme (Aufzugschächte) waren nur über eine Außenleiter zu erreichen, die mit dem darunterliegenden Flachdach vom Bürogebäude aber schon entfernt wurde. Von innen gibt es keinerlei Möglichkeit mehr.
Nach innen würde ich beim besten Willen nicht mehr gehen, so wie das dort aussieht.

Ich werde berichten!

Benutzeravatar
ECN 2400
Sirenenexperte
Beiträge: 511
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 14:48
Wohnort: Darmstadt

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von ECN 2400 » Montag 14. Mai 2018, 13:53

Je nachdem wie groß der Abrissbager ist könnte dieser vielleicht irgendwie die Sirene runter heben.
Die Männer vom Bau sind da recht erfinderisch und für ein gutes Frühstück machen die vieles möglich....

Benutzeravatar
Sirenen-Steff
Harter Kern
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 11:04

Re: E57 vor Abriss retten?

Beitrag von Sirenen-Steff » Montag 14. Mai 2018, 23:45

Die Maschinen dort sahen nicht so aus als könnten die soweit nach oben arbeiten, der Chef von denen meinte auch dass sie keine Möglichkeit mehr haben da oben ran zu kommen weil es schon zu gefährlich sei. Ich möchte sie auch zu nichts zwingen, deshalb schauen wir mal ob sie einigermaßen heile unten ankommt und ob noch was zu retten ist. Diese oder nächste Woche sollte es soweit sein, ich melde mich wieder!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste