Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Damals und heute, Warnämter, Organisation, Ausrüstung, Alternativen, Diskussionen, Vorfälle, usw.
Troubadix
Harter Kern
Beiträge: 421
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 18:42

Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von Troubadix » Freitag 11. Februar 2011, 14:11

Hallo zusammen:,

wir reden ja hier immer über Probealarme u.s.w. aber wer weis hier von einem Ernstfall im Nachkriegsdeutschland, wo Sirenen tatsächlich schonmal bei einer Gefahrenlage mit ABC-Alarm oder "Warnung der Bevölkerung" ausgelöst wurden, z.B. beim Brand einer Chemifirma oder bei Unwettern oder Ähnlichem?


Gruss:
Thomas

Benutzeravatar
HLSBasti
Harter Kern
Beiträge: 466
Registriert: Montag 27. September 2010, 14:08

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von HLSBasti » Freitag 11. Februar 2011, 16:21

Mein Vater erzählt mir auch ne Story:
Vor 20 Jahren brannte in Simbach/Inn eine Kunstdünger-Fabrik. Da ja ne grüne Wolke nach Braunau/Inn rüberzog hamse da auch kurzerhand den Alarm ( in Ö der auf-abschwellende Ton ) ausgelöst. Ansonsten weiß ich nix.
Dieser Beitrag wurde maschinell erzeugt, und ist auch ohne Unterschrift gültig! :D

ffw471
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 15:55
Wohnort: Freyung-Grafenau

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von ffw471 » Freitag 11. Februar 2011, 19:44

In den 90er Jahren (genauer Zeitpunkt ist mir nicht mehr bekannt) gab es bei uns in Freyung einmal eine Fehlalarmierung, damals wurde beim nächtlichen Brand einer Tankstelle die HLS mitausgelöst, 1min Heulton! Sonst ist mir nichts bekannt!

Benutzeravatar
MiThoTyN
IG-WaSi Team
Beiträge: 1561
Registriert: Donnerstag 23. September 2004, 00:31

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von MiThoTyN » Freitag 11. Februar 2011, 20:27

ffw471 hat geschrieben:In den 90er Jahren (genauer Zeitpunkt ist mir nicht mehr bekannt) gab es bei uns in Freyung einmal eine Fehlalarmierung, damals wurde beim nächtlichen Brand einer Tankstelle die HLS mitausgelöst, 1min Heulton! Sonst ist mir nichts bekannt!
Hmm... Sehr ungewöhnlich und eigentlich auch ziemlich unwahrscheinlich. Der Warndienst wurde sehr früh Anfang der 90er "abgeschaltet" und damit auch die Telefonleitungen, mit der die HLS (ausßschließlich) über das Warnamt angesteuert wurden. Auch die HLS wurden dann zügig außer Betrieb genommen. Die HLS in Freyung, auf dem Gelände der Bundeswehr, wurde 1998 vom Bund abgebaut. Eine Übernahme durch die Stadt und damit eine Aufrüstung mit FWE für Feueralarm fand somit nicht statt.

Technisch gesehen isses eigentlich unmöglich, dass die Bund-Sirene HLS mit Heulton parallel zu Kommunal-E57 mit Feueralarm "fehlausgelöst" wurde.

Gruß Joachim

Benutzeravatar
turboquattro
Sirenenexperte
Beiträge: 577
Registriert: Dienstag 18. April 2006, 00:16

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von turboquattro » Freitag 11. Februar 2011, 20:42

Ja, gab es erst vor einigen Wochen als das Hochwasser war.
Da wurde in einer Stadt in den östlichen Bundesländern (weiß nicht mehr genau wo, könnte Dresden gewesen sein) das Signal Warnung der Bevölkerung ausgelöst!
Ich habe sogar ein Video dazu gesehen. Nur weiß ich auch nicht mehr, wo das war. Denke auf einer Seite von einer Zeitung oder TV-Sender.

Benutzeravatar
ThomasHBS
Harter Kern
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:45

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von ThomasHBS » Freitag 11. Februar 2011, 22:10

In meiner Nähe auf dem Dorf wäre Warnung ausgelöst worden, wenn der Wasserstand Stufe 4 erreicht hätte. Das ist aber Gott sei Dank nicht geschehen.
Bahnbilder aus der Harzregion
http://bahnbilder-harz.de

ffw471
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 15:55
Wohnort: Freyung-Grafenau

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von ffw471 » Freitag 11. Februar 2011, 22:22

MiThoTyN hat geschrieben:
ffw471 hat geschrieben:In den 90er Jahren (genauer Zeitpunkt ist mir nicht mehr bekannt) gab es bei uns in Freyung einmal eine Fehlalarmierung, damals wurde beim nächtlichen Brand einer Tankstelle die HLS mitausgelöst, 1min Heulton! Sonst ist mir nichts bekannt!
Hmm... Sehr ungewöhnlich und eigentlich auch ziemlich unwahrscheinlich. Der Warndienst wurde sehr früh Anfang der 90er "abgeschaltet" und damit auch die Telefonleitungen, mit der die HLS (ausßschließlich) über das Warnamt angesteuert wurden. Auch die HLS wurden dann zügig außer Betrieb genommen. Die HLS in Freyung, auf dem Gelände der Bundeswehr, wurde 1998 vom Bund abgebaut. Eine Übernahme durch die Stadt und damit eine Aufrüstung mit FWE für Feueralarm fand somit nicht statt.

Technisch gesehen isses eigentlich unmöglich, dass die Bund-Sirene HLS mit Heulton parallel zu Kommunal-E57 mit Feueralarm "fehlausgelöst" wurde.

Gruß Joachim
Stimmt so nicht, die HLS wurde laut Protokoll, das mir vorliegt 04/1992 das letzte Mal gewartet, und war bis 1996 mit Übergabeschreiben von Hörmann welches mir ebenfalls vorliegt, einsatzbereit. Die HLS war laut Planung 1983 u.a. für die Feuerwehralarmierung vorgesehen, deswegen denke ich, dass ein FWE installiert war.

MFG

Wiesel
Harter Kern
Beiträge: 127
Registriert: Montag 14. April 2008, 22:33

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von Wiesel » Samstag 12. Februar 2011, 11:13

Gab es kürzlich erst in Sachsen.

http://www.youtube.com/watch?v=7q9ZRBCw8c4

Wurde hier schonmal gepostet im Sammelthread.

Ist bis jetzt die einzige Aufnahme die ich kenne, in der eine DS mit dem DDR-Signal "Warnung"(Luftalarm) läuft.

Weiß nur nicht was das andere für eine Sirene ist, die etwas tiefer klingt.

mfg

Benutzeravatar
ThomasHBS
Harter Kern
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 17. September 2010, 14:45

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von ThomasHBS » Samstag 12. Februar 2011, 12:43

Wow, das ist ja sogar das DDR-Warnsignal "Atom-und Luftalarm"!
Bahnbilder aus der Harzregion
http://bahnbilder-harz.de

Benutzeravatar
Lint41
Harter Kern
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 21. November 2008, 12:16
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von Lint41 » Samstag 12. Februar 2011, 15:13

Hallo zusammen!
Sehr interessantes Video. Die alte Luftschutzsirene, die nicht mehr aufhören will zu heulen ist eine Siemens Fm SI 40 auf der Stadtkirche Königstein.

http://panoramio.com/photos/original/24392624.jpg
http://panoramio.com/photos/original/24416056.jpg
(Bilder gefunden über google)
Kleiner Unterschied ist die auf dem oberen Motor befestigte Schutzplatte, gegen Regen vermutlich. Der Ton der Sirene müsste eientlich identisch zur DS977 sein, er ist aber ein wenig tiefer. Wird man ihr nach 70 Dienstjahren aber wohl nachsehen können ;)

Gruß aus Dortmund
Steffen

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von Caddl » Donnerstag 24. Februar 2011, 23:04

Ich kann mich an etwas erinnern aus 1984...

Es war an einem Sonntag früh um 7.00h

Plötzlich liefen bei uns ALLE Sirenen los..erst meinte ich ein Feueralarm..aber da ich schon die Sirenensignale kannte stand ich nach 1 Minute senkrecht im Bett:

Luftalarm !!!

Der lief ziemlich lange..soweit ich mich erinnern kann gut 30 minuten..

Ich kann mich damals an eine Durchsage (klang so komisch wie aus einem Keller oder "aus einer Tonne" viel Rauschen im Hintergrund-so nie wieder im Radio gehört) von einer Behörde (weiss nimmer wer) erinnern auf SDR3 erinnern:

Durch einen "bedauerlichen Zwischenfall" im Warnamt Messtetten (???) Wurde der Landesweite Luftalarm ausgelöst...
Wir bitten um Ruhe in der bevölkerung und keine weiteren Anrufe bei Polizei und Feuerwehr.

An weiteres kann ich mich nimmer erinnern..

Benutzeravatar
Laatze
IG-WaSi Team
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 2. September 2005, 19:46
Wohnort: Waldbrunn-Ellar / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von Laatze » Freitag 25. Februar 2011, 07:21

Ohje, da denkt man auch an alles andere, als einen Fehlalarm!

e57
Harter Kern
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 9. Februar 2011, 16:21
Wohnort: Landshut

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von e57 » Freitag 25. Februar 2011, 16:55

Bei uns läuft die ziehmlich regelmäßig, immer wenn auf der Autobahn ein Unfall passiert ist oder wenn iwo. was brennt.Find ich gut, glaube das es nicht mehr viele Städte gibt wo die Sirenen wegen jedem Müll heulen :)

DeDe1728
Neuling
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 12:25

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von DeDe1728 » Freitag 25. Februar 2011, 18:34

ich meine in bei uns in Darmstadt gab's vor einigen Jahren früh morgens mal eine kuriose Fehlauslösung des Warntons.

Caddl
Harter Kern
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 27. März 2009, 18:56
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Wo gab es schonmal eine echte Sirenenwarnung?

Beitrag von Caddl » Montag 28. Februar 2011, 00:17

Habt ihr das gewusst??

Das war der Auslöser für den Alarm den niemand hören wollte..

Am 1. September 1983 führte der Abschuss des Korean-Airlines-Flugs 007 durch sowjetische Abfangjäger zu einer weiteren Eskalation der internationalen Lage. Unmittelbar vor Able Archer kam es in der Nacht zum 26. September zu einer Fehlfunktion des sowjetischen Raketenfrühwarnsystems. Fälschlich wurde ein Angriff mit fünf Interkontinentalraketen vom Gebiet der USA aus gemeldet. Das besonnene Handeln des sowjetischen Oberstleutnants Stanislaw Petrow verhinderte einen nuklearen „Gegenschlag“.



Es waren auf sowjetischer Seite Suchows mi strategischen Atombomben bestückt...Sie wären 5 Minuten später losgeflogen wenn der Befehl gekommen wäre..

Ziele:
Westdeutsche Grossstädte Taktische Ziele und die Stellungen der Pershing2-Raketen..

Ich weiss wenns WAHR geworden wäre und die Russen losgelegt häten,wäre ich damals 10 Minuten nach dem Alarm nicht mehr da gewesen wie soviele..
Habe Pläne gesehen später nach dem Ene des kalten Krieges..
Leute ich bin damals fast umgekippt,wo alleine in Ba-Wü und wieviele Raketenziele waren..es wäre zu 80% im Erstschlag ko gewesen..
Alleine auf den Grossraum Stuttgart wären 10 und auf den bereich wo ich wohnte damals (Heilbronn mit er Waldheide)4 SS 20 !
Schon hart...


*grusel*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste